Analysten: Schwacher iPhone X-Absatz soll iPhone-Verkaufsbilanz in Q1 und Q2 verhageln

Apple könnte in Q1 und Q2 2018 dramatisch weniger iPhones verkaufen als erwartet, sagen Analysten von Citi. Ihre Prognose ist bislang die pessimistischste Einschätzung der iPhone-Absatzentwicklung in diesem Jahr.

Ein Tag ohne eine Prognose von Marktforschern oder einen Analystenkommentar ist ein verlorener Tag, darum wollen wir diesen Mittwoch auch nicht ohne eine neue Einschätzung zu Apples iPhone-Verkäufen zu Ende gehen lassen.

Die Analysten der Citigroup haben ihre Prognose über die iPhone-Verkäufe von Apple im laufenden Jahr deutlich nach unten korrigiert. Weil das iPhone X sich so schlecht verkaufe, werde sich der Gesamtabsatz der iPhones deutlich abschwächen, glauben die Marktbeobachter. Insgesamt 51 Millionen iPhones soll Apple demnach im laufenden Quartal verkaufen, davon sollen nur mehr 14 Millionen Einheiten iPhone X-Geräte sein. Zuvor war man noch von 27 Millionen verkauften iPhone X in diesem Quartal ausgegangen.

Aktive Apple-Geräte - Infografik - Asymco

Aktive Apple-Geräte – Infografik – Asymco

In Q2 2018 sollen gar nur noch sieben Millionen iPhone X abgesetzt werden können, insgesamt rechnet Citi mit 40 statt 48 Millionen verkauften Einheiten im nächsten Quartal.

Schon zuvor war berichtet worden, Apple habe die Orders für das iPhone X im neuen Jahr deutlich zurückgefahren, von einer Halbierung war etwa die Rede.

Zuletzt hatte eine Erhebung gezeigt, was Kunden bislang noch davon abhält, das iPhone X zu kaufen: Sie empfinden es vielfach als zu teuer und noch immer zu klein.
Ein anderer Grund dafür, dass knapp die Hälfte der 1.500 Befragten noch kein aktuelles iPhone gekauft hat, ist die Langlebigkeit der Geräte: Ihre iPhones funktionierten schlicht noch zu gut, um ersetzt zu werden.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

12 Kommentare zu dem Artikel "Analysten: Schwacher iPhone X-Absatz soll iPhone-Verkaufsbilanz in Q1 und Q2 verhageln"

  1. Lukas K. 7. März 2018 um 22:17 Uhr ·
    Ist ja auch sehr teuer😤
    iLike 6
    • Hmbrgr 8. März 2018 um 11:22 Uhr ·
      Mich stört das Wort „soll“ dieser Analysten (Vermutungsfanatiker). Somit ist dieser Artikel für die Tonne! Wenn es ein Fakt wäre, ok. So ist es eigentlich nur ein Fake news.
      iLike 2
  2. Sej 7. März 2018 um 23:32 Uhr ·
    Zu teuer. Habe es schon und überlege es wieder zu verkaufen, weil ich damit gar nicht zufrieden bin. Insbesondere die Kamera ist schlecht.
    iLike 2
    • neo70 8. März 2018 um 06:41 Uhr ·
      Ich werde das Gefühl nicht los, dass Du überhaupt kein iPhone X hast!
      iLike 15
    • zeromg 8. März 2018 um 10:58 Uhr ·
      Fazit: Weil es zu teuer ist, hast du dir eins gekauft…. PS: solche Probleme habe ich auch sehr oft mit Dingen die extrem Teuer sind und ich kaufen muss…..
      iLike 3
  3. Sommer 7. März 2018 um 23:48 Uhr ·
    Habe seid I-Phone 6 Plus nichts neues mehr gekauft weil ich kein gutes Gefühl mehr habe nach all der schlechten Arbeit die Apple da abliefert. Rechnet mal Leute: Kaufpreis 128 GB 899 Euro. Vier Jahre alt,- Hallo, muß da was neues her? Auch die Verlangsamung meines I-Phone 6 Plus durch Apple hat nur bewirkt das ich weder ein Tablet noch mein Laptop noch mein I-Phone bei denen kaufen werde. Tschüss dann! Besinnt Euch auf‘s Kerngeschäft und das war mal gute und zuverlässige Arbeit bei Steve!
    iLike 8
    • K. 8. März 2018 um 05:45 Uhr ·
      Kauf dir bitte mal einen Androiden für mindestens 600€ (sagen wir mal Du willst was einigermaßen gut ausgestattetes). Da hast Du nach spätestens 2 Jahren wirklich gar keinen Spaß mehr dran. Zumindest nicht ohne Mods, was wieder unnötiger Zeitaufwand ist und auch immer Probleme bringt. Aber jeder soll seine Erfahrungen selbst machen. Der Blick über den Tellerrand lohnt in jedem Fall, auch wenn man nur feststellt, dass die Situation vorher doch um einiges komfortabler/besser war.
      iLike 5
  4. Benjamin 8. März 2018 um 08:01 Uhr ·
    Es kostet zu viel und die Leute mögen die Notch nicht!
    iLike 5
  5. fipiblitz 8. März 2018 um 08:46 Uhr ·
    Warum berichtet Ihr eigentlich immer wieder so negativ über Apple. Sinkende Verkaufszahlen vom iPhone X sind doch nur haltlose Gerüchte. Und dann noch aus chinesischen Quellen. Fragt bitte doch wenigstens zum Vergleich bei Apple an bevor Ihr die in den Dreck zieht.
    iLike 3
  6. Sven 8. März 2018 um 10:49 Uhr ·
    Ich habe das X seit 11/17 und kann nicht nachvollziehen, warum es zu klein sein soll. 5,8 Zoll ist eine sehr gängige Größe. Durch den geringen Rahmen hat man ein kompaktes Maß. Ein noch größeres Display und wir reden über ein Phablet.
    iLike 3
  7. Carsten 8. März 2018 um 15:51 Uhr ·
    Ich bin immer noch sehr zufrieden
    iLike 1
  8. Fanboy 8. März 2018 um 18:01 Uhr ·
    Kann dieses ganze Gejammer über den Preis nicht nachvollziehen.Entwicklingskosten und und und…was da alles drin steckt,wissen die Leute überhaupt nicht. Hauptsache rumjammern….und permanent hier über irgendwelche Analysten zu bereichern,die in irgendeine Glaskugel schauen nervt auch echt ab.So und nun kann das gebashe wieder losgehen….XD
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.