AirPower ist endgültig tot, sagt Apple-Manager

AirPower Charging

Kaum zu glauben, aber AirPower ist offenbar tot. – absolut und endgültig. Apples Chef der Hardwareentwicklung soll das Ende des Projekts selbst verkündet haben. Danach konnte Apple seine eigenen Qualitätsstandards nicht erfüllen.

Als diese Meldung gerade auf unseren Bildschirmen auftauchte, glauben wir zunächst an einen zu früh losgeschickten Aprilscherz, aber es ist offenbar keiner gewesen: AirPower wird nicht kommen – jetzt nicht und nie mehr. Apple hat die drahtlose Ladematte wohl dauerhaft abgekündigt, so zumindest sind Äußerungen von Dan Riccio zu verstehen, Chef der Hardwareentwicklung bei Apple.

In einer E-Mail, die zuerst von TechCrunch zitiert wurde, erklärt der Apple-Manager, man habe den eigenen hohen Anforderungen an die Qualität seiner Produkte nicht entsprechen können. Die Ladematte werde daher nicht erscheinen, man entschuldige sich bei allen, die sich schon darauf gefreut hatten.

Einmaliger Schritt bei Apple

Zuletzt hatten sich die Hinweise auf einen bevorstehenden Start von AirPower immer mehr verdichtet: In iOS 12.2-Betas waren sie aufgetaucht, sogar auf einigen Verpackungen von AirPods-Cases. Die Spezifikationen der neuen AirPods und Smart Battery-Cases hatten Hinweise auf AirPower enthalten und nun… Die massiven Probleme im Entwicklungsprozess, über die schon letztes Jahr berichtet wurde, waren anscheinend zu massiv.

Damals war berichtet worden, Apple bekomme Probleme mit Überhitzung und der Steuerung des drahtlosen Ladevorgangs von Apple Watch, iPhone und AirPods nicht in den Griff. Dass ein Produkt, das auf einer Keynote angekündigt, sich in so vielen kleinen unbedachten Äußerungen gezeigt und das so sehr auf der Linie des Unternehmens gelegen hat, gefühlt kurz vor dem Launch begraben wird, ist einmalig für Apple und wird nun garantiert zu Misstrauen gegenüber allen Ankündigungen in der Zukunft führen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

60 Kommentare zu dem Artikel "AirPower ist endgültig tot, sagt Apple-Manager"

  1. André 29. März 2019 um 20:35 Uhr ·
    HAHAHAHAHAHAHA
    iLike 25
  2. iphone_user 29. März 2019 um 20:38 Uhr ·
    Unfassbar. Und ich bestell mir extra für 80€ das Wireless Ladecase für die Airpods. Kann ja schlecht Zufall sein das sie das nach dem Launch der AirPods verkünden.
    iLike 25
    • fips344 29. März 2019 um 20:40 Uhr ·
      selbe heute bekommen😒
      iLike 4
    • Fabi 29. März 2019 um 20:46 Uhr ·
      Wenn du dir das Case ausschließlich für AirPower gekauft hast, hättest du evtl warten sollen, bis es AirPower auch wirklich gibt…. 🤦🏼‍♂️
      iLike 65
      • iphone_user 30. März 2019 um 00:46 Uhr ·
        Ja habe aber leider damit gerechnet, dass die Lieferzeiten drastisch steigen, was sich im Falle der AirPods auch bestätigt hat. Aber immerhin kann ich diese noch mit anderen QI Geräten verwenden. AirPower wäre aber wirklich schöner gewesen. Schade.
        iLike 3
    • Ich 29. März 2019 um 20:56 Uhr ·
      Es gibt ja kabellose Ladematten auch schon von anderen Firmen. Das war jetzt kein Apple exklusiv.
      iLike 16
      • Burhan 29. März 2019 um 21:11 Uhr ·
        Die QI-Matten haben ein Kabel!
        iLike 2
      • Ich 29. März 2019 um 21:16 Uhr ·
        Und AirPower hätte natürlich keines gehabt. Sicher ist es an dem Anspruch gescheitert, das Teil komplett ohne Kabel zu konstruieren 😉
        iLike 47
      • Gast 30. März 2019 um 11:54 Uhr ·
        Nein , es ist bestimmt daran gescheitert das sie die Gerätetrennung nicht hinbekommen haben . Gleichzeitig mehrere Geräte laden und noch erkennen wieviel Ladung sie noch brauchen und um welche Geräte es sich handelt um den Ladestrom anzupassen. Das ist ein riesen Problem.
        iLike 2
    • zodiac 30. März 2019 um 07:06 Uhr ·
      Wenn‘s kommt zurücksenden, dafür wird dir das Konsumentenrecht eingeräumt! Und nichts ist passiert…
      iLike 3
  3. nkl.dr 29. März 2019 um 20:38 Uhr ·
    Lieber so als ein schlechtes Produkt von 
    iLike 46
  4. Chris SNH 29. März 2019 um 20:39 Uhr ·
    Sehr schade…. aber kann mir das schon vorstellen das das ziemlich komplex ist….
    iLike 6
  5. setenza 29. März 2019 um 20:45 Uhr ·
    Aber schon krass, dass Apple bis zuletzt daran geglaubt hat, sonst hätten die wohl kaum die aktuellen Verpackungen damit bedruckt
    iLike 4
    • M&M 29. März 2019 um 20:59 Uhr ·
      Naja die haben ja einen Print von 2018 und wurden teils im September 2018 gefertigt.
      iLike 1
  6. Fabi 29. März 2019 um 20:47 Uhr ·
    Ich habe mich sehr darauf gefreut, respektiere den Schritt aber. Lieber gar nicht, als halbfertig. Das ist Qualität, die Apple auszeichnet!
    iLike 31
  7. SkraffexX 29. März 2019 um 20:49 Uhr ·
    Hoffentlich führt es dazu das sie erst Produkte ankündigen wenn sie fertig sind. Dann ist wenigstens die Aussage „Later This Year“ vorbei.
    iLike 24
  8. pädi 29. März 2019 um 20:56 Uhr ·
    Irgend wie kann ich das nicht glauben, dass das Apple nicht hinbekommen sollte… ist ja keine Raketenwissenschaft
    iLike 9
    • Peter 29. März 2019 um 21:07 Uhr ·
      Ja, egentlich total peinlich für Apple. Absoluten Disrespect. Jede China Bude bekommt so etwas hin, aber Apple scheitert schon an so etwas. Apple ist wohl doch nicht mehr so innovativ und High Tech wie sie tun, wenn sie nicht mal die Induktionsgesetze verstehen.
      iLike 8
      • Fabi 29. März 2019 um 21:50 Uhr ·
        Dann kauf dir doch dein Chinaprodukt… kannst dann aber nicht die Langlebigkeit und Qualität von Apple erwarten
        iLike 18
      • Loftus Cheek 29. März 2019 um 23:04 Uhr ·
        Fabi du bist so ein Fanboy meine Fresse.
        iLike 11
      • Fabi 30. März 2019 um 08:33 Uhr ·
        Es hat nichts mit Fanboy oder nicht Fanboy zu tun, aber einen Qualitätsunterschied wird es ja wohl geben…
        iLike 6
      • Kasper 30. März 2019 um 11:15 Uhr ·
        So geil ist die Apple Qualität auch längst nichtmehr, schon ein pain wenn ich 2 mal das Top Case des MacBooks tauschen lassen muss weil die Tastatur nicht korrekt funktioniert. Für ein Gerät das über 3k gekostet hat…
        iLike 4
    • fipiblitz 29. März 2019 um 21:16 Uhr ·
      Das sind doch nur Fake News die Dir Androiden streuen um Apple schlecht zu machen
      iLike 6
    • Gast 30. März 2019 um 11:59 Uhr ·
      Raketenwissenschaft ist pillepalle gegen diese Technik. Ich sage nur Wurstdose , Häkeldeckchen und Erbsensuppe ( Google mal „ wie bau ich eine Akete“) Wenn Apple das hinbekommen hätte wäre es ein technischer Meilenstein. Ist schon sehr aufwendig was sie machen wollten.
      iLike 3
  9. SMaljkovic 29. März 2019 um 21:02 Uhr ·
    Besser so
    iLike 0
  10. Un 29. März 2019 um 21:07 Uhr ·
    Schönredner unterwegs, wie immer. Pfeifenköpfe!
    iLike 8
    • mjo 29. März 2019 um 21:49 Uhr ·
      Ok
      iLike 2
  11. Burhan 29. März 2019 um 21:08 Uhr ·
    Ich hab ein Billig-QI-Ladepad und das lädt mein Xs-Max, SE (mit Ladefolie) und Airpods einwandfrei.
    iLike 1
    • mjo 29. März 2019 um 21:50 Uhr ·
      Ok
      iLike 1
    • Furfur 30. März 2019 um 16:19 Uhr ·
      Wieviel GB?
      iLike 1
  12. mjo 29. März 2019 um 21:47 Uhr ·
    Krass wie Apple in den letzten Jahren nachlässt…sjobs fehlt
    iLike 3
  13. mjo 29. März 2019 um 21:49 Uhr ·
    Ok
    iLike 0
  14. mjo 29. März 2019 um 21:51 Uhr ·
    Noch nen paar Jährchen…
    iLike 0
  15. Tony89 29. März 2019 um 22:08 Uhr ·
    Das tuht weh in der Magengrube 😫
    iLike 0
  16. Maurice 29. März 2019 um 22:27 Uhr ·
    Beste Entscheidung – denk jeder hat mittlerweile die ein oder andere Qi-Ladematte. Also vermisst niemand das Teil. Tipp an Apple, erst etwas fertig machen und dann ankündigen 🤣
    iLike 5
  17. Dan 29. März 2019 um 23:05 Uhr ·
    Technisch hätten sie doch problemlos Lösungen gefunden. Airpower war einfach nicht durchdacht: oder wie soll man seine Sport Loops damit laden?
    iLike 0
    • pasicoke 30. März 2019 um 08:17 Uhr ·
      Durch das Armband durch? So wie durch die Cases? ;)
      iLike 0
    • Thomas 30. März 2019 um 10:00 Uhr ·
      Das Band umdrehen…
      iLike 0
  18. Oldschool 30. März 2019 um 03:28 Uhr ·
    geladen werden geht, aber laden nicht?
    iLike 1
  19. Avenger0815 30. März 2019 um 03:43 Uhr ·
    Macht nix. Nutze eh ne Samsung Ladeplatte. Looft einwandfrei, und die Air Pods,…..das eine mal pro Woche wo ich die lade, unwichtig. Kabel ran und Zack geladen.
    iLike 2
  20. iPhoneX 30. März 2019 um 05:57 Uhr ·
    Was sagt uns das? Richtig…seit nicht immer die ersten wenn etwas Neues heraus kommt, ihr seht ja was passieren kann und im Anschluss jammern geht auch nicht weil man damit rechnen muss…
    iLike 0
  21. SMaljkovic 30. März 2019 um 07:16 Uhr ·
    Gut so
    iLike 0
  22. ottnie 30. März 2019 um 07:27 Uhr ·
    Ich persönlich glaube nicht daran, schon aus dem Grund weil es ein Prestigeobjekt von Apple ist und sie alles daran legen nicht zu versagen, alles ist machbar mit Geduld und Ausdauer. Und zum anderen weil alles darauf ausgerichtet ist auf den kabellosen Standard, man bringt dann eher was vergleichbares. Meine Meinung!!
    iLike 2
  23. Peter 30. März 2019 um 08:02 Uhr ·
    Apple will doch wohl nicht Microsoft Nachahmen, so wie einst mit dem Lumia Windows Phone, das lies die Kasse auch nicht so klingeln wie erwartet und schon wurde die Weiterentwicklung der Smartphones eingestellt, die, die in die Röhre guckten waren die Endverbraucher 😢
    iLike 1
  24. neo70 30. März 2019 um 08:19 Uhr ·
    Soll verkündet haben …. wie zumeist in den Artikel bei Apfelpage. Alles nur Vermutungen. Wir werden sehen ob es wirklich verkündet wurde.
    iLike 1
    • luci 30. März 2019 um 08:24 Uhr ·
      Genau das habe ich mir auch gedacht…. hier wird ja öfter mal spekuliert.
      iLike 0
  25. iPhone_User 30. März 2019 um 08:22 Uhr ·
    Es ist eine richtige Entscheidung sich als TechGigant einzugestehen: wir sind nicht in der Lage drei Geräte unabhängig von einander, egal wo sie liegen, gleichzeitig aufzuladen. Das kann nämlich bisher noch niemand ^^ – mal an die gerichtet die behaupten, sowas gäbe es schon!!!
    iLike 2
  26. SadidalDin 30. März 2019 um 08:51 Uhr ·
    Hmmmm, wenn das stimmt, dann bleibt ja noch die Hoffnung, die AirPods2, die ich jetzt bestellt habe, auf dem iPhone 11 aufzuladen 😂😉😎
    iLike 1
  27. DAKL 30. März 2019 um 09:33 Uhr ·
    Ich möchte, dass mich jemand jetzt in den Arm nimmt 😢
    iLike 1
  28. R2D2 30. März 2019 um 10:52 Uhr ·
    Die Frage ist doch aber, braucht man eine Lademöglichkeit für 200€? Und mal ehrlich, laden überall? Außerhalb der eigenen vier Wände macht eh keiner und zu Hause habe ich feste Plätze zum Laden. Dann stört auch kein Kabel. Das Handy während des Ladens benutzen geht auch nicht, jedenfalls nur umständlich. Dann noch zu erwähnen, dass induktives Laden den Akku stresst, wenn er zu lange drauf bleibt. Ich liebe Apple, aber ehrlich gesagt bin ich nur noch wegen der Sicherheit ( Apple Pay ), dem Betriebssystem und dem hervorragenden Cloud-Dienst hier. Meine Huawei Watch zum Beispiel, lade ich bei permanenter Herzfrequenzmessung und Schlafüberwachung nur alle 20 Tage für eine Stunde induktiv auf und das für 6€ mit Kabel.
    iLike 0
  29. Gast 30. März 2019 um 12:18 Uhr ·
    Ja , es stimmt und wurde von Apple auch bestätigt. Hier scheint es aber bezüglich Qi-Laden einige missverständnisse zu geben oder sind die Leute die weiter oben so einen Bockmist wie „Bekommt jede Chinaklitsche hin oder Apple ist zu dumm für Induktion , Apple kann die einfachsten Dinge nicht.“, zu blöd. Nun Qi -Laden …Qi= Lebensenergie , eigentlich blödsinn weil es nur einen Standard für elektromagnetische Induktion beschreibt. Fakt ist das n Konsortium einige Borgaben beim Ladestrom macht von 7-15W. Android brät seine Phones gern und ballern 15W in ein Handy. Nicht so doll aber es ist eine gute Werbung ….läd in 15Min. Andere wie Huawei , Xiaomi nehmen etwas weniger und Apple noch weniger max 7,5W. So schont man den Akku und die Restteile .Die induktive Kopplung sendet Daten an das Gerät und eine andere Technik im Gerät sendet die Daten zurück und genau hier gibt es die Probleme die Apple nicht lösen konnte.Verschiedene Geräte gleichzeitig mit Strom zu versorgen und die Daten von den Geräten die ja ständig senden zu erkennen und den Geräten zuzuordnen. Das ist hochkompliziert und hat auch noch sonst niemand hinbekommen. Das zur Chinaklitsche.
    iLike 7
    • Progamer 30. März 2019 um 23:22 Uhr ·
      Gut beschrieben 👍 und das Problem mit der Wärme. Die Akkus in Rekordzeit aufzuladen war noch nie gut!
      iLike 1
  30. Carsten 30. März 2019 um 16:26 Uhr ·
    Bin ich froh mir vor einen Jahr eins von Belkin gekauft zu haben und mein iPhone X läd super schnell
    iLike 0
  31. Kröte112 30. März 2019 um 16:59 Uhr ·
    wenn du kein Air Power hast, hast du kein Air Power..
    iLike 6
    • Lukas Gehrer 30. März 2019 um 19:56 Uhr ·
      Der ist tatsächlich gut :D
      iLike 0
  32. Atf 30. März 2019 um 18:35 Uhr ·
    Glaube ich auch!!
    iLike 0
  33. Holy Moly 30. März 2019 um 21:27 Uhr ·
    Also, wir haben iPhones die man mit Wireless charging laden kann, und nun auch Air Pods mit dieser Funktion. Aber Apple bekommtes nicht eine LAdematte herzustellen. MUAHAHAHAHHA! Ja dann gehen wohl nun Apple Kunden zur Konkurrenz, selber schuld Apple!
    iLike 1
    • Progamer 30. März 2019 um 23:17 Uhr ·
      Oh man wie alt bist du? Was hat das bitte mit der Ladematte zu tun? Die Apple Kunden bleiben bei Apple! Und du gehst zur Konkurrenz 😂 Einen weniger hier.
      iLike 3
      • Holy Moly 31. März 2019 um 09:05 Uhr ·
        Die leute kaufen eine Ladematte von der Konkurrenz. So schwer zu verstehen für dich?
        iLike 0
  34. Progamer 30. März 2019 um 23:12 Uhr ·
    Oh man hier sind ja schon einige Kiddys unterwegs! Wenn ihr was gegen Apple habt dann löscht diese App und kauft euch ein Android Smartphone. Wenn Apple was auf den Markt bringt dann funktioniert es in der Regel einwandfrei und leuft über Jahre fast fehlerfrei. Bei sowas wie kabelloses laden entsteht Wärme und denke das es zu Problemen kommt wenn alle 3 Geräte zusammen aufgeladen werden. Man darf hier nicht vergessen das sowas meistens nachts benutzt wird. Das wäre ne Katastrophe wenn nachts Leute zu Schaden kommen. Das ist von Apple ne kluge Entscheidung. Außerdem kann es später immer noch auf dem Markt kommen wenn die Probleme gelöst sind.
    iLike 3

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.