400 Dollar Strafe wegen Apple Watch am Steuer: Ist das fair?

Richter in Kanada haben nun gegen eine PKW Lenkerin in Ontario entschieden. Es geht darum, ob und in welchem Umfang das Nutzen der Apple Watch am Steuer erlaubt ist.

Wie die Nationalpost berichtet wurde Victoria Ambrose von der Polizei dabei erwischt, wie sie an der roten Ampel etwa vier oder fünfmal auf ein leuchtendes Gerät im Auto geblickt hat. Es war eine Apple Watch an ihrem Arm. Sie war derart abgelenkt, dass sie sogar einen Teil der Grünphase verpasst und den Verkehr aufgehalten haben soll.

Obgleich sie angab, lediglich die Zeit abgelesen zu haben, haben die Richter nun gegen Ambrose entschieden.

Kein Unterschied zum Smartphone am Steuer

Es sei kein Unterschied erkennbar, ob man nun ein Smartphone oder eine Apple Watch am Steuer verwende. Die Watch sei kein bisschen sicherer. Die Apple Watch wurde von den Richtern als „Telefon am Arm“ bezeichnet.

Even with its miniaturization and trendy technology, an Apple Watch is no safer “than a cellphone taped to someone’s wrist,” said a justice of the peace, while convicting a Guelph woman this month of holding or using a hand-held wireless communication device while driving.

Die Frau wurde übrigens zu einer Strafe von 400 Dollar verdonnert. Möglicherweise hätten die Richter indessen anders entschieden, wenn die Polizei nicht gesehen hätte, wie auf die Apple Watch bestimmt vier oder fünfmal geblickt wurde. Die Uhrzeit kann die Dame wohl kaum abgelesen haben.

Nichtsdestotrotz bringt der Fall nun die Diskussion und das Fordern einer einheitlichen Gesetzeslage weiter ins Rollen. Noch immer ist in vielen Ländern nicht geregelt, ob Smartwatches und Co. unter Smartphones fallen.

Wie seht ihr das? Wie würdet ihr das Nutzen von Smartwatches am Steuer ahnden?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

17 Kommentare zu dem Artikel "400 Dollar Strafe wegen Apple Watch am Steuer: Ist das fair?"

  1. jdm 3. Juni 2018 um 18:38 Uhr ·
    In Deutschland ist die Rechtslage eindeutig, also Augen auf und nicht erwischen lassen!
    iLike 5
    • Tom 3. Juni 2018 um 18:51 Uhr ·
      Schwachsinn. Also dein Kommentar.
      iLike 24
  2. Thorsten 3. Juni 2018 um 18:38 Uhr ·
    Richtig so. Stimme den Richtern da voll und ganz zu .
    iLike 13
  3. Pddy 3. Juni 2018 um 18:53 Uhr ·
    Natürlich sollte man sie nicht übermäßig nutzen. Aber ob ich nun auf meine Apple Watch schaue, um die Uhrzeit zu wissen, oder auf eine andere Uhr, macht doch keinen Unterschied…
    iLike 27
  4. michasmobile 3. Juni 2018 um 18:58 Uhr ·
    Hmmm, wenn ich auf mein Autoradio mit Laufschrift blicke, erfasse ich den Inhalt des fortlaufenden Textes auch nicht gleich komplett. Soweit ich mich erinnere, ging es beim Gesetzestext in der StVO um „Halten oder Handhaben“. Sicherlich ein Exempel.
    iLike 5
  5. kalle 3. Juni 2018 um 19:09 Uhr ·
    Genau 😂😂😂 als ich das letze mal mit Handy am Steuer erwischt wurde wollte ich auch „nur die Uhr lesen“ 😂😂😂
    iLike 5
  6. Blub 3. Juni 2018 um 19:10 Uhr ·
    Jemand der damit auffällt selber schuld, allerdings halte ich die Strafe für deutlich überzogen. Kurz auf die Uhr schauen sollte Kien Problem sein, wenn man nicht den Verkehr aufhält, bei dem Vorfall sollte auch der letzte gemerkt haben dass es beim drauf schauen nicht nur um das Uhr ablesen ging.
    iLike 2
  7. rreuhl 3. Juni 2018 um 19:21 Uhr ·
    Als hätte der LKW keine eingebaute Uhr
    iLike 3
  8. Wessalius 3. Juni 2018 um 20:24 Uhr ·
    Und rauchen während des Fahrens ist also erlaubt? Weshalb gibt es keinerlei Strafen dafür?
    iLike 12
  9. Ulle 3. Juni 2018 um 21:28 Uhr ·
    Ich bin der Meinung das man Sachen benutzen kann die fest verbaut sind. Bei einer Uhr hat man immer noch beide Hände frei. Jedes moderne Auto ist viel komplizierter als iOS oder WatchOS. Viele Knöpfe viele Funktionen die keine braucht mit wlan im Auto. Man sollte nur kein Gerät in der Hand halten, jeder wird sich wohl eine Bluetooth Freisprecheinrichtung oder Handy Halterung leisten können.
    iLike 2
  10. bmbsbr 3. Juni 2018 um 21:28 Uhr ·
    Während die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland (In Deutschland kamen 3.300 Menschen zu Tode.) weiter gesunken ist, steigt sie in den USA. Im vergangenen Jahr sind dort rund 40.000 Personen im Straßenverkehr ums Leben gekommen. Ein Plus von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert. Als einer der wichtigsten Gründe für den erneuten Anstieg gilt die Ablenkung durch Smartphones, deren Nutzung in vielen Staten noch erlaubt ist.
    iLike 5
  11. der Alte 3. Juni 2018 um 23:58 Uhr ·
    Die auffällige Verkehrsbehinderung war sicher ausschlaggebend. Dabei kam die beobachtete intensive Nutzung der Uhr.
    iLike 2
  12. Jodelbayer 4. Juni 2018 um 07:15 Uhr ·
    Ich halte die Apple Warch für ein wichtiges Hilsmittel. Es hat mich sogar einmal vor einem möglichen Herzproblem gefahren, und so bin ich an der nächten Ausfahr runter und in Krankenhaus. Der Arzt sagte gerade nochmal gutgegangen. Wenn mich die AW nicht gewarnt hätte, wäre ich vielleicht zusammengesackt und hätte wohl möglich Menschen verletzt.
    iLike 4
  13. AF 4. Juni 2018 um 08:45 Uhr ·
    ich finde den Preis ein wenig übertrieben !! Aber grundsätzlich fair denn es ist ja auch eine Ablenkung !!
    iLike 1
  14. Gast 4. Juni 2018 um 12:24 Uhr ·
    Keine Smartwatch…. gut dann lassen wir auch das Rauchen , Essen , Schminken , Zeitung lesen( LKW) konsumieren von Getränken aller Art , vögeln wärend der Fahrt. Eigentlich müsste jede Art der Ablenkung dann verboten werden was man aber nicht durchsetzten kann. Nur auf die Uhr sehen und dann 400 € wäre eine Frechheit , ich Glaube aber eher das hier mehr passiert ist was nicht im Text steht.
    iLike 2
  15. Dietmar 4. Juni 2018 um 15:53 Uhr ·
    Apple sollte das „Beim Fahren nicht stören“ Feature auch auf der Watch implementieren. Das wäre ziemlich hilfreich …
    iLike 0
  16. Peter Birnenkuchen 5. Juni 2018 um 09:44 Uhr ·
    Naja, Strafen sind wichtig, sonst lernen die Leute nix, aber man kann es auch übertreiben. Den Amis fehlt oft jedes Feingefühl, wenn man das so liest, hat man zumindest den Eindruck.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.