Wenn sich der Bildschirm vom iPad Pro nicht mitdrehen soll – so geht’s

Das iPad von Apple hat sich in der Tablet-Welt einen festen Platz gesichert und steht heute in vielen verschiedenen Klassen bereit. Das heißt, man kann sich für ein kompaktes (iPad mini) oder für ein leistungsstarkes Modell (iPad Pro) entscheiden. Lange Zeit hat das iPad auch einen Home-Button und einen Seitenschalter besessen, doch mit dem iPad Pro der dritten Generation zum Beispiel wurde beides gestrichen. Ein Grund ist die Realisierung von noch dünneren Bildschirmrändern, für den Nutzer bedeutet das aber eine Umstellung. Wollte man früher beispielsweise die Drehung des Displays verhindern, dann reichte das Umlegen des Seitenschalters (dazu weiter unten mehr). Über diesen Weg gelingt es jetzt nicht mehr, verzichten muss man auf das Feature aber auch nicht. Es heißt einfach nur einen neuen Weg zu gehen.

So aktiviert man beim iPad Pro die Rotationssperre

1) Liegt das iPad Pro entsperrt vor einem, dann ruft man im ersten Schritt das Kontrollzentrum auf. Je nach installierter iOS-Version gelingt das anders, bis iOS 11 zum Beispiel musste man an den unteren Bildschirmrand gehen und nach oben wischen. Kommt hingegen iOS 12 zum Einsatz, dann ist es die obere rechte Ecke und ein Wisch nach unten.
2) Ist das Kontrollzentrum offen, dann blenden sich mehrere Schnelleinstellungen ein. In unserem Fall ist es das Schloss-Icon (wird von einem Pfeil umkreist), das angeklickt werden muss. Sobald dies geschehen ist, wird der Hintergrund davon weiß und das Symbol rot. Das bedeutet, dass die Rotationssperre aktiviert wurde.
3) Fertig, der Bildschirm vom iPad Pro wird sich ab sofort nicht mehr mitdrehen.

Hinweis: Selbstverständlich kann das Ganze über diesen Weg wieder deaktiviert werden, man muss einfach nur erneut auf das Schloss-Symbol klicken.

Den „Seitenschalter“ bei älteren iPads anpassen

Ist man im Besitz von einem iPad (maximal 4. Generation), einem iPad mini (maximal 3. Generation) oder einem iPad Air, dann darf man sich noch über den Schalter an der Seite freuen. Viele schalten darüber wahrscheinlich das Apple-Tablet stumm, allerdings kann dies ganz leicht angepasst werden. Einfach in die „Einstellungen“, auf „Allgemein“ und auf „Seitenschalter“ gehen und eine der anderen Möglichkeiten auswählen. Eine davon ist dann auch für die Rotationssperre zuständig.

Interessant: Das Querformat spielt beim iPad eine wesentlich größere Rolle als beim iPhone. In der Regel können nicht nur alle Apps, sondern auch der Startbildschirm damit umgehen. In den meisten Fällen praktisch, aber eben nicht immer. Die derzeit passende Richtung wird vom integrierten 3-Achsen-Gyrosensor und vom Beschleunigungssensor berechnet.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag