Unter macOS die Symbolleiste anpassen

Jeder Mac ist mit dem hauseigenen Betriebssystem macOS ausgestattet. Die Software ist mittlerweile sehr ausgereift und durchdacht, nichtsdestotrotz können sich Mac-Nutzer regelmäßig über Updates und über neue Versionen freuen. Diese beinhalten in der Regel neue Funktionen und machen das OS noch besser. Ein wichtiger Bestandteil des Betriebssystems ist die oben angebrachte Symbolleiste, die in nahezu jeder App zu finden ist. Sei es in der Vorschau, in der Mail-App, in Safari oder im Finder. Durch die Leiste sind viele Funktionen mit nur einem Klick erreichbar, je nach Programm stehen andere Werkzeuge zur Verfügung. Bei einer Bildvorschau sind es zum Beispiel die Punkte „Originalgröße“ und „Zoomen“.

Was allerdings nicht sofort ersichtlich ist, dass sich die Symbole individuell anpassen lassen. Manche werden es sich wahrscheinlich schon denken können, doch es ist trotzdem leicht zu übersehen. Aber selbst wenn man es weiß, wie funktioniert das eigentlich?

Die zwei zur Verfügung stehenden Möglichkeiten

Sollen die Werkzeuge in der Symbolleiste anders angeordnet werden, dann muss man einfach nur die jeweilige App starten (zum Beispiel den Finder) und oben in der Menüleiste auf „Darstellung“ und auf „Symbolleiste anpassen“ klicken. Direkt danach erscheint unter der Leiste ein Fenster mit allen Symbolen, die nach oben gezogen werden können. Selbstverständlich lassen sich aber auch welche von der Leiste nach unten ziehen und entsprechend entfernen. Gearbeitet wird mit der Maus und per Drag & Drop.

Ein wenig schneller geht es bei gedrückter Control-Taste und einem Klick auf die Symbolleiste, denn hier erspart man sich den Weg über das Menü und das Fenster mit den ganzen Symbolen klappt sofort aus.

Tipp: Sollen Symbole einfach nur umsortiert oder entfernt werden, dann muss lediglich die Befehlstaste gedrückt und gehalten werden. Dadurch kann man dies direkt tun und das Anpassen-Fenster öffnet sich erst gar nicht. Beim Hinzufügen neuer Werkzeuge benötigt man es dann aber wieder.

Warum sollte man sich damit beschäftigen?

Apple legt bei der Entwicklung von macOS viel Wert auf Einfachheit und gestaltet das Betriebssystem so, dass Nutzer produktiv damit arbeiten können. Entsprechend ist auch die Symbolleiste standardmäßig schon gut aufgeteilt und wird der Mehrheit zusagen. Um jedoch das Maximum herauszuholen, kommt man um eine manuelle Anpassung der Symbole nicht herum. Der Grund ist einfach, denn jeder Nutzer benötigt für eine optimale Produktivität andere Werkzeuge in der Leiste. Und erst wenn sich diese auch tatsächlich oben befinden, erspart man sich zusätzliche Mausklicks.

Es lohnt sich also in jedem Fall, wenn man sich einmal genauer mit der Symbolleiste beschäftigt und sich diese ganz nach seinen Wünschen anpasst.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.











Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag