Tipps, wenn das Magic Trackpad oder die Magic Mouse nicht mehr richtig arbeiten

Der iMac ist auf jedem Schreibtisch das Highlight, doch ohne das richtige Zubehör kann man nicht viel mit ihm anfangen. Die Rede ist neben der Tastatur von der Magic Mouse und vom Magic Trackpad. Man muss natürlich nicht alle Eingabegeräte verwenden, manche tun es aber aufgrund des Komforts doch. In der Regel arbeiten die beiden Magic-Geräte problemlos, manchmal kann es aber auch nicht der Fall sein. Das macht sich unter anderem bemerkbar, wenn Klicks nicht ausgeführt werden oder es zu ungewollten Klicks kommt. Beides ist ärgerlich, kann aber meist mit wenigen Handgriffen erledigt werden. Man sollte zuerst die Hardware überprüfen und danach die Eingabe-Dateien löschen.

Die Hardware genauer unter die Lupe nehmen

Viele Probleme sind softwareseitig, manchmal aber eben nicht. Dann liegt es an der Hardware, die deshalb aber nicht gleich defekt sein muss. Stattdessen können auch einfache Gründe die Ursache sein, warum die Funktionsweise beeinflusst ist.

Zuerst sollte man überprüfen, ob bei der Magic Mouse der optische Sensor verschmutzt ist. Wenn ja, dann ist die Reinigung der nächste Schritt.

Es kann in Bezug auf das Magic Trackpad auch sein, dass man es mit fettigen Händen verwendet. Ein Umstand, der ebenfalls zu fehlerhaften Eingaben führen kann. Hände waschen wäre in diesem Fall die Lösung.

Es klingt zugegebenermaßen fast zu einfach, aber man sollte auch überprüfen, ob am iMac Bluetooth aktiviert ist und ob die Batterien beziehungsweise die Akkus noch ausreichend geladen sind.

Die Eingabe-Dateien löschen

Halfen alle genannten Tipps nichts, dann sollten die Eingabe-Dateien der Magic-Geräte gelöscht werden. Dazu geht man folgendermaßen vor:

  • Man startet den Finder und führt die Tastenkombination (cmd) + Shift + (g) aus.
  • Im nun zu sehenden Fenster wird der folgende Pfad eingegeben und via „Öffnen“ geöffnet: ~/Library/Preferences/
  • Die jetzt angezeigte Liste enthält mehrere Dateien, herauszusuchen sind je nach genutzter Hardware diese: „apple.driver.AppleBluetoothMultitouch.trackpad.plist“ (Magic Trackpad), „com.apple.driver.AppleBluetoothMultitouch.mouse.plist“ (Magic Mouse), „com.apple.driver.AppleHIDMouse.plist“ (kabelgebundene USB-Maus), „com.apple.AppleMultitouchTrackpad.plist“ und/oder „com.apple.preference.trackpad.plist“.
  • Die Dateien müssen nun aus dem Preference-Ordner entfernt werden, entweder direkt löschen oder zur Sicherheit noch auf den Desktop verschieben.
  • Mit einem Neustart vom iMac wird der Vorgang abgeschlossen, dabei bauen sich die Dateien automatisch neu auf.
  • Fertig, spätestens jetzt sollten die Magic Mouse und/oder das Magic Trackpad wieder einwandfrei ihre Arbeit verrichten.

Tipp: Eine regelmäßige Reinigung sämtlicher Hardware ist immer zu empfehlen, denn mit der Zeit legt sich überall Staub an. Man sieht es zwar nicht immer sofort, doch genau dieser kann für Beeinträchtigungen bei der Funktion sorgen.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag