Software-Updates am iPhone automatisch installieren lassen

Apple hat sich in der Vergangenheit für ein erhöhtes Tempo in Sachen Aktualisierungen entschieden. Das heißt, dass das iPhone, und natürlich auch andere Apple-Geräte, öfters ein Update erhält. Ist dies der Fall, dann trifft eine Benachrichtigung ein und man kann es herunterladen und anschließend installieren. Dieses Szenario gilt natürlich für alle Aktualisierungen, sei es zum Beispiel für Fehlerbehebungen oder fürs Einspielen einer ganz neuen Version von iOS. Im Herbst 2018 erscheint beispielsweise iOS 12, kompatible Geräte erhalten dann eine entsprechende Nachricht. Der Nutzer muss den Vorgang manuell vornehmen, zumindest ist es bis zum Erscheinen der zwölften Ausgabe so. Das Unternehmen spendet nämlich dieser Version ein sehr praktisches Feature, sodass einem quasi alle Schritte abgenommen werden.

Das steckt hinter der Funktion

Im Prinzip ist es ganz einfach, denn während man sich bislang selbst um die Updates kümmern musste, kann diese Aufgabe nun an das Betriebssystem abgegeben werden. Man erhält also keine Benachrichtigung zu einer Interaktion mehr, sondern der Download und die Installation finden ganz automatisch statt. Für viele wird es das Leben ein wenig erleichtern, da manche sich nicht so gerne um Aktualisierungen kümmern. Nun steht jedoch die Aktivierung im Vordergrund, um auch tatsächlich davon zu profitieren.

So klappt die Aktivierung

1) Damit sich das iPhone automatisch auf dem neuesten Stand hält, gilt es zuerst die Einstellungen auf dem Gerät zu öffnen.

2) Danach ruft man die beiden Einträge „Allgemein“ und „Softwareupdate“ auf.

3) Eine kurze Wartezeit später erscheint die Schaltfläche „Automatische Updates“, welche angetippt und mithilfe des Reglers aktiviert werden muss. Man muss diesen einfach nur nach links ziehen.

4) Fertig, die Einstellungen können geschlossen werden und das Feature wurde erfolgreich aktiviert.

Hinweis: Ganz still und heimlich geht es dann doch nicht über die Bühne, sodass zum Beispiel vor einer Installation eine entsprechende Nachricht erscheint. Dies hat einfach den Grund, dass der Nutzer über den bevorstehenden Schritt informiert wird und Bescheid weiß. Trotzdem ändert es nichts am eigentlich Sinn der Funktion, man muss also tatsächlich nicht mehr aktiv eingreifen. Wer eine automatische Aktualisierung wünscht, der sollte über die Nacht genug Akkuladung (man kann es auch ans Ladegerät anstecken) und eine stabile WLAN-Verbindung haben. Dann nämlich erfolgt die Installation über Nacht.

Einfach und effektiv

Die mit iOS 12 kommende Einstellung klingt unspektakulär, schafft aber einen echten Mehrwert. Obwohl das Einspielen von Updates wichtig ist, verschieben es viele Nutzer stets nach hinten. Auf neue Features könnte man eventuell noch verzichten, doch das Stopfen von Sicherheitslücken sollte immer so schnell wie möglich erfolgen. Die Mehrheit der iPhone-Nutzer wird das Ganze deshalb begrüßen und die Option aktivieren.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag