So wird das iCloud-Konto noch effektiver

Die Strategie von Apple ist auf den ersten Blick keine Besonderheit, doch in Wahrheit funktioniert sie wie ein Virus. Benutzt nämlich jemand ein Produkt von Apple (zum Beispiel ein iPhone), dann werden Freunde und Familie darauf aufmerksam und lernen nach und nach die Vorzüge kennen. Würde beispielsweise ein Apple-Music-Abo im Einzelabo 9,99 Euro kosten, sind es bei sechs Personen (die das Ganze gemeinsam verwenden können) nur 14,99 Euro. Des Weiteren lassen sich viele Einkäufe aus dem iOS-Store den Familienmitgliedern zur Verfügung stellen. Praktisch ist auch die Abrechnung über eine Kreditkarte, die als zentrale Bezahleinheit für alle Personen innerhalb der Familie eingerichtet werden kann. Natürlich hat Apple auch an die Sicherheit gedacht, so können Kinder ohne Zustimmung keine Käufe tätigen. Auf lange Sicht gesehen dauert es nicht lange, bis auch der Partner, die Kinder oder auch Freunde auf das Ökosystem des Konzerns umsteigen.

iPhone, iPad und Mac, Bild: Apple

iPhone, iPad und Mac, Bild: Apple

Das Teilen der verschiedenen Dinge funktioniert übrigens via iCloud. Während es bereits viele Möglichkeiten gab, hat Apple mit iOS 11 nochmals nachgebessert. Es betrifft um genauer zu sein den Speicherplatz, denn wenn sich jemand aus der Familie mehr Kapazität bucht, dann können bei Bedarf auch die anderen darauf zugreifen. Natürlich gibt es keinen Zwang zu diesem Schritt, jedes Mitglied kann diesbezüglich selbst entscheiden.

So kauft man mehr Speicherplatz

1) Im ersten Schritt muss natürlich mehr Speicher her. Dafür nimmt man sein iPhone in die Hand und geht in die Einstellungen.

2) Danach wird auf die ID und auf die iCloud-Einstellungen geklickt.

3) Jetzt erscheint unter der Speicherübersicht der Button „Speicher verwalten“, wobei sich direkt danach die Option „Speicherplan ändern“ einblendet (und auch angetippt werden muss).

4) Nun muss man sich für eine Speichergröße entscheiden, allerdings müssen es für die Familien-Freigabe mindestens 200 GB sein.

5) Fertig, die zusätzliche Kapazität ist in der Regel sofort aktiv.

So teilt man den Speicherplatz mit seiner Familie

1) Zuerst geht man wieder in die iCloud-Einstellungen und sieht erneut die Speicherübersicht.

2) Direkt darunter ist ein neuer Button mit dem Namen „Mit der Familie teilen“ da.

3) Nachdem auf diesen geklickt wurde, erscheint ein Hinweis und es kann via „Speicherplan teilen“ weitergehen.

4) Nun ist es möglich, dass man den Familienmitgliedern eine Nachricht schreibt beziehungsweise sie darüber informiert. Wer bereits einen eigenen Plan hat, der kann entweder umsteigen oder alles beim Alten lassen.

5) Fertig, der Speicher wurde erfolgreich geteilt und wird auch ab sofort in der Speicherübersicht angezeigt. Der graue Balken gehört der Familie, dadurch sieht man, wie viele diese an Kapazität einnimmt.

Nähere Details

Um noch weitere Informationen zu erhalten, kann man in der Speicherübersicht (in den iCloud-Einstellungen) auf „Familiennutzung“ klicken. Das neue Fenster listet anschließend jedes Mitglied auf und zeigt rechts daneben den derzeit beanspruchten Speicher an.

Weiter unten würde sich das Teilen auch wieder beenden lassen. Ein Familienmitglied kann freilich auch jederzeit zur „Kündigung“ greifen, dafür muss dieses lediglich die Option „Speicherplan ändern“ aufrufen. Danach ist die Rückkehr zum eigenen Plan möglich.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag