Siri mit eigenen Sprachbefehlen füttern

Die Sprachassistentin Siri wird mit iOS 12 noch smarter. Apple hat es nicht nur versprochen, sondern auch Wort gehalten. Erste Eindrücke davon bietet die Beta-Version, die sich auf kompatiblen iPhones installieren lässt. Spätestens mit der finalen Ausgabe findet das Feature auf allen Apple-Smartphones seinen Weg, die das Update erhalten werden. In diesem Artikel geht es nun um die Möglichkeit, dass man Siri eigene Sprachbefehle beibringen kann. Dank diesem Vorgang können häufige Aktionen via Stimme und bedeutend schneller erledigt werden. Die Sprachassistentin nimmt dabei den Befehl wahr und führt die verknüpften Prozesse aus. Dies können auch mehrere sein, in allen Fällen aber kann sich der Nutzer entspannt zurücklehnen und sein iPhone arbeiten lassen.

So funktioniert das Erstellen

Vor der Anleitung sei noch gesagt, dass die Funktion in Zukunft eine bedeutende Rolle haben könnte. Dank der SiriKit-Schnittstelle können nämlich Entwickler die Kurzbefehle in ihre Apps integrieren. App-Funktionen lassen sich dann mithilfe der Shortcuts-App bündeln, im Anschluss daran lassen sich dann die Aktionen per Siri-Sprachkommando anstoßen. In den folgenden Schritten geht es um die Siri-Vorschläge, die man für Kurzbefehle nutzen kann und von der Sprachassistentin vorgeschlagen werden (sie nutzt dafür natürlich die Nutzungsgewohnheiten).

1) Zunächst öffnet man die „Einstellungen“ auf seinem iPhone.

2) Anschließend geht es in den Menüpunkt „Siri & Suchen“, der auch schon einige Vorschläge für mögliche Sprachbefehle bereitstellt.

3) Wer mehr vorgenerierte Vorschläge haben möchte, der muss einfach nur auf „Weitere Kurzbefehle“ drücken. Auf Wunsch kann es sogar noch weiter gehen, dafür reicht ein Klick auf „Alle anzeigen“.

4) Sagt einem etwas aus der Liste zu, dann muss man den Befehl einfach nur antippen.

5) Im nächsten Schritt blendet sich die „Add to Siri“-Ansicht ein, die im unteren Feld einen roten Aufnahme-Knopf beinhaltet.

6) Sobald man diesen drückt kann das Einsprechen beginnen.

7) Ist der Vorgang beendet, dann befindet sich dieser unter der Rubrik „Meine Kurzbefehle“ in der Ansicht „Siri & Suchen“.

8) Bei Bedarf lassen sich diese auch verwalten. Mit einem Klick darauf ist zum Beispiel eine Änderung möglich, mit einer Wischgeste nach links könnte man einen Befehl löschen.

9) Fertig, man hat einen Kurzbefehl gesetzt und kann diesen ab sofort anwenden.

Der Funktionsumfang wird steigen

iOS 12 kommt im Herbst als finale Version heraus, zu diesem Zeitpunkt wird dann auch die Shortcuts-App zur Verfügung stehen. Obwohl das Feature also noch nicht komplett ist, kann man mit der Beta bereits einen ersten Eindruck gewinnen und Möglichkeiten austesten. Es bleibt auf jeden Fall spannend wie Entwickler mit der neuen Option umgehen werden.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag