Mit iOS 13 Dokumente scannen und ohne Umwege in der Cloud ablegen

Als Apple iOS 11 auf den Markt gebracht hat, wurden Scan-Apps von Drittanbietern überflüssig. Das heißt, dass zum Beispiel mit Bordmitteln QR-Codes gelesen und Dokumente als PDF-Datei eingescannt werden können. An diesem Grundsatz hat sich auch mit iOS 13 nichts geändert, jedoch wurde an manchen Stellen erweitert. Der Scan von Dokumenten war bis iOS 12 beispielsweise nur mit der Notizen-App möglich, jetzt steht das Feature auch in der Dateien-App zur Verfügung. Klingt nicht sonderlich spektakulär, jedoch können die Dokumente so direkt in der Cloud abgelegt werden. Ein Upload ist somit ausreichend, um die Datei auf allen anderen Geräten verfügbar zu machen.

Dokumente mit der Dateien-App scannen

Im digitalen Zeitalter ist es fast schon selbstverständlich, dass das iPhone Dokumente scannen kann. Der positive Nutzen ist auf mehreren Ebenen zu finden, zum Beispiel können die Papiere so per E-Mail verschickt werden (man erspart sich die Kosten für eine Briefmarke und den Gang zum Briefkasten). Ein weiterer Vorteil ist die Digitalisierung, sodass der Papierstapel wesentlich reduziert werden kann. Und wie funktioniert das Ganze nun?

  • Liegt das mit mindestens iOS 13 ausgestattete iPhone vor einem, dann öffnet man im ersten Schritt die Dateien-App.
  • Anschließend navigiert man zu dem Ordner, welcher später das gescannte Dokument enthalten soll. Das kann freilich auch ein Ordner in einer Cloud sein.
  • Im nächsten Schritt drückt man länger auf das Display, bis ein Menü erscheint. Dieses enthält auch den Punkt „Dokumente scannen“ (man kommt zu diesem Menü auch durch die drei Punkte oben rechts).
  • Wurde der Punkt ausgewählt, dann kann ein Foto vom Dokument gemacht werden. Man kann direkt danach auch noch die Ecken anpassen, mit einem Klick auf „Scan behalten“ geht es weiter. Müssen noch weitere Seiten eingescannt werden, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür.
  • Speichern lässt sich die Datei per „Sichern“. Das Ganze passiert im PDF-Format, der Speicherort wurde bereits am Anfang ausgewählt.

Man muss dank iOS 13 also weder die Notizen-App starten noch auf einen Drittanbieter zurückgreifen. Und nicht nur das, auch die Qualität des Scanvorgangs ist mehr als beeindruckend.

Dokumente mit der Notizen-App scannen

Ist man in der Notizen-App drinnen, dann kann auch sie ein Dokument scannen. Einfach auf das Plus-Symbol drücken und den Scanner auswählen. Direkt danach startet auch schon die Kamera und es erscheint eine gelbe Markierung, wenn das Dokument erkannt wurde. Nach einer Analyse wird ein Bild aufgenommen, die Ausrichtung erfolgt automatisch. Ist man nicht zufrieden, dann ist bei Bedarf auch eine manuelle Nachjustierung möglich. Das Teilen ist besonders einfach, denn das Dokument wird auch in der Fotos-App gespeichert.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag