Mauszeiger bleibt bei Film-Wiedergabe in iTunes verschwunden – das hilft

Unsere Betriebssysteme sind nicht perfekt, das zeigt sich an so manch merkwürdigen Aussetzern. So kommen diese zum Beispiel durch kryptische Textnachrichten zum Vorschein. Während manche davon harmlos sind und sich schnell wieder beheben lassen, gibt es unter ihnen auch gefährlichere Versionen. Ein gutes Beispiel dafür ist ein spezieller Link, welcher das iPhone zum Absturz bringt. Ein solches Szenario ist extrem ärgerlich und sorgt für Frust. In unserem Fall ist der Aussetzer aber wesentlich „freundlicher“, so verschwindet der Mauszeiger, wenn ein Video in iTunes im Vollbildmodus wiedergegeben wird. Komischerweise tritt das Problem wirklich nur dann auf, wenn die Wiedergabe über das ganze Display am Mac erfolgt. In der Regel ist die Lösung aber nur einen Schritt entfernt.

Das sollte helfen

Grundsätzlich ist es nicht verkehrt, wenn der Mauszeiger beim Abspielen eines Videos im Vollbildmodus nach einer bestimmten Zeit verschwindet. Er soll schließlich das Bild nicht stören, sodass eine automatische Ausblendung gewollt ist. Nach dem Beenden sollte dieser aber wieder auftauchen, um eine weitere Bedienung des Mac-Computers zu ermöglichen. Und genau dies ist in manchen Fällen nicht so, der Zeiger bleibt verschwunden. Als Nutzer vor dem PC kann man sich dann nur mehr am Hover-Effekt orientieren, um die eventuelle Position herauszufinden. Doch das ist natürlich keine Lösung, und schon gar nicht auf Dauer.

Aus diesem Grund gibt es einen wesentlich effektiveren Weg, nämlich den Aufruf der sogenannten „Mission Control“-Ansicht. Dabei handelt es sich um eine Funktion des Betriebssystems, welche alle offenen Fenster auf einen Blick einblendet. Das schafft Übersicht und man sieht beispielsweise sofort, ob ein Fenster überflüssig offen ist. Der Aufruf der „Mission Control“-Ansicht ist freilich ein Kinderspiel, so gibt es dafür auf der Tastatur die F3-Taste (auch „Mission Control“-Taste genannte). Alternativ steht auch das Trackpad zur Verfügung, man muss einfach nur mit drei Fingern nach oben wischen. Fertig, sobald die Ansicht da ist, sollte auch der Mauszeiger wieder da sein.

Obwohl der Trick in den meisten Fällen funktioniert, kann es, wie fast überall, zu Ausnahmen kommen. Doch auch das ist nicht schlimm, ein Neustart des Rechners hilft zu 99,999 Prozent.

Gut zu wissen

Den Tipp kann man natürlich nicht nur für sich behalten, auch Freunde oder Familie können auf dieses Problem stoßen. Zwar würde ein Neustart so oder so helfen, doch dieser nimmt wesentlich mehr Zeit in Anspruch. Wesentlich schneller und besser ist der Aufruf der „Mission Control“-Ansicht, dann ist auch ein direktes Weiterarbeiten möglich. Vor allem bei beruflichen Zwecken ist ein Reboot während der Arbeit ein absolutes No-Go. Den Trick sollte man sich also unbedingt merken.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?