iPhone: Bei aktivem Stummschalter auch das Vibrieren verhindern

Viele Smartphone-Hersteller verzichten weitestgehend auf physische Knöpfe. Ein Grund ist das Display, das oft weit in den seitlichen Rahmen reicht. In solchen Fällen kommen Softwarelösungen zum Einsatz, die diese Aufgabe übernehmen (zum Beispiel für die Regulierung der Lautstärke). Bei Apple sieht es anders aus, bereits von Anfang an verfügt nahezu jedes iPhone über einen Stummschalter. Dieser befindet sich an der Seite und schaltet das Smartphone sofort still. Zumindest zum größten Teil, denn die Vibration wird dadurch nicht deaktiviert. Das mag oft praktisch sein, da man so trotzdem über neue Benachrichtigungen informiert wird. Liegt das iPhone jedoch auf einem Tisch beziehungsweise auf einer harten Oberfläche, dann geht es schnell in die andere Richtung. Vor allem in Meetings wäre ein solches Szenario peinlich.

Die gute Nachricht ist jedoch: Wer möchte, der kann das Vibrieren im Stumm-Modus abschalten.

So geht‘s

1) Gestartet wird mit dem iPhone, bei dem der Stummschalter zunächst aktiviert wird.

2) Danach geht es in die Einstellungen und auf den Reiter „Töne & Haptik“.

3) Direkt am Anfang gibt es zwei Einstellungsmöglichkeiten, die mit dem Vibrieren zu tun haben. Mithilfe der ersten Option kann man einstellen, ob zum Klingelton auch der Vibrationsmotor aktiv sein soll. Mit der zweiten Option hat man die Wahl, ob das Apple-Smartphone bei aktiviertem „Lautlos“ vibrieren soll oder nicht. In unserem Fall soll es nicht so sein, sodass der dahinterliegende Regler nach links gezogen wird.

4) Fertig, ab sofort gibt es keine Vibration mehr, wenn der Stummschalter aktiv ist.

Möglichkeit Nummer zwei, um das iPhone stummzuschalten

Der Stummschalter ist nur ein Weg, um das Smartphone ruhig zu stellen. Wer lieber das Display dafür nutzen möchte, der muss einfach nur den Modus „Nicht stören“ aktivieren. Er bewirkt ebenfalls, dass Anrufe und Benachrichtigungen keinen Ton von sich geben. Für Anrufe gibt es jedoch eine Ausnahme, denn man kann Favoriten oder Kontaktgruppen freigeben, die trotzdem durchkommen. Für bestimmte Personen bleibt man also erreichbar. „Nicht stören“ kann man übrigens bequem über das Kontrollzentrum einschalten.

Sollte man kennen

Der Tipp ist freilich keine Revolution, da aber sehr viele iPhone-Besitzer die Taste regelmäßig in Verwendung haben, sollte man ihn zumindest kennen. Auch deshalb, weil das Vibrieren manchmal störender als ein Klingelton sein kann. Besonders nützlich ist die Abschaltung des Vibrationsmotors für Geschäftsleute, denn in Meetings sind solche „Störfaktoren“ nicht gerne gesehen.

Zum Schluss muss man Apple loben, dass sie dem Schalter so lange die Treue halten. Im Moment gibt es auch keine Anzeichen, dass sich dies in naher Zukunft ändern könnte.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag