Interessante Funktionen der Alt-Taste am Mac

macOS entwickelt sich immer weiter und hält einige Tastenbefehle und versteckte Funktionen bereit. Beschäftigt man sich nie damit, dann kann einem viel Komfort verloren gehen. Das betrifft zum Beispiel die Alt-Taste, die manchmal auch den Namen Options- oder Wahltaste hat. Es kann also sein, dass links unten auf der Tastatur nicht „alt“, sondern „option“ steht. Einen Unterschied macht das nicht, denn bei entsprechender Nutzung weisen alle den gleichen komfortablen Nutzen auf.

Die meisten Befehle haben mit der Statusleiste zu tun, sodass bei gedrückter Wahltaste ein Symbol in dieser angeklickt wird. Klingt nicht sonderlich spektakulär, spart einem aber jede Menge Umwege.

Direkt die Systeminformationen aufrufen

Möchte man sich die Systeminformationen anzeigen lassen, dann geht man normalerweise oben auf das Apple-Logo und auf „Über diesen Mac“ und „Systembericht“. Der Weg ist zwar nicht sehr weit, bei gedrückter Optionstaste und einem Klick auf das Apple-Logo kommt man jedoch direkt dorthin.

Das Time-Machine-Symbol

„andere Backup-Volumen durchsuchen“ und „Backups überprüfen“ sind zwei Funktionen der Time Machine, die öfters aufgerufen werden. Um nicht lange danach zu suchen, muss einfach nur die Alt-Taste gedrückt und auf das Time-Machine-Icon geklickt werden.

Das Batterie-Symbol

Eine schnelle Info zum Zustand der Batterie gefällig? Kein Problem, einfach die Wahltaste halten und dabei einen Klick auf das Batterie-Symbol ausführen.

Das WLAN-Symbol

Es gibt Situationen, in denen man beispielsweise die Netzwerk-Qualität, die IP-Adresse oder den Kanal des WLAN-Netzwerks wissen muss. Um nicht erst in den Systemeinstellungen suchen zu müssen, reicht auch hier bei gedrückter Optionstaste ein Tipp auf das WLAN-Symbol in der Statusleiste.

Das Bluetooth-Symbol

Ähnlich läuft es auch hier ab, sodass nach der Ausführung des Befehls detaillierte Informationen zur drahtlosen Verbindung sichtbar werden. Unter anderem wird man über die Sichtbarkeit aufgeklärt, bekommt die Bluetooth-Version eingeblendet und kann sogar einen „Diagnosebericht auf dem Schreibtisch erstellen“.

Das Mitteilungszentralen-Symbol

Muss man sich auf etwas konzentrieren, dann sind eingehende Mitteilungen ein störender Faktor. Um diesen Umstand zu ändern, wurde der „Nicht stören“-Modus eingeführt. Dank gedrückter Alt-Taste und einem Klick auf das Mitteilungszentralen-Symbol wird dieser auch direkt aktiviert. Schaltet man den Modus ab, dann werden auch wieder Mitteilungen eingeblendet.

Das Lautsprecher-Symbol

Arbeitet man mit mehreren Bildschirmen, dann muss eventuell mal das Mikrofon gewechselt werden. Normalerweise geht man dafür in die Systemeinstellungen und ruft den Punkt „Ton“ auf. Das kann man so auch machen, doch es gibt einen schnelleren Weg, um die Ein- und Ausgabegeräte zu verwalten. Einfach die Wahltaste drücken und halten, in die Statusleiste gehen und auf das Lautsprecher-Icon tippen.

Tipp: Die Sache mit der Alt-Taste lässt sich nicht nur bei der Statusleiste, sondern auch mit dem Dock umsetzen. Hält man zum Beispiel die Wahltaste gedrückt und tippt auf eine aktive App, dann werden alle anderen Fenster ausgeblendet. Da hier außerdem bei Weitem nicht alle Befehle aufgelistet sind, kann auch gerne selbst weiter ausprobiert werden.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.











Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag