Im Finder unter macOS Mojave die neuen Schnellaktionen nutzen

Die Einführung von 3D Touch ist nun schon eine Weile her. Trotzdem erinnern sich viele gerne daran zurück, denn gemeinsam mit diesem Feature haben es am iPhone auch die Schnellaktionen ins System geschafft. Das bedeutet, dass man dadurch wesentlich schneller bestimmte Bereiche einer App erreicht. Man muss diese nicht öffnen, sondern es reicht der richtige Druckpunkt auf die App. Das Display erkennt dies und ermöglicht zum Beispiel bei der Kamera eine direkte Aufnahme eines Selfies. Auf dem Mac gibt es dies in dieser Form natürlich nicht, schließlich fehlt hier unter anderem ein berührungsempfindlicher Bildschirm. Trotzdem hat es eine etwas abgewandelte Variante davon auf den Rechner geschafft.

Das steckt dahinter

Die Ähnlichkeit zur iPhone-Ausgabe liegt darin, dass man auch am Mac eine Datei (vor allem Mediendateien) für bestimmte Aktionen nicht mehr öffnen muss. Stattdessen reicht ein Klick darauf aus, um weitere Möglichkeiten eingeblendet zu bekommen. Bei den Voraussetzungen geht es relativ zügig, mehr als macOS Mojave wird nämlich nicht benötigt. Sollte es trotzdem nicht funktionieren, dann ist zuvor noch eine Aktivierung notwendig.

So werden die Schnellaktionen aktiviert

1) Im ersten Schritt ruft man den Finder auf und klickt ganz oben auf „Darstellung“ (in der Menüleiste).

2) Danach wird nur noch der Punkt „Vorschau einblenden“ aktiviert.

3) Fertig, das Feature ist aktiviert und steht zur Nutzung bereit.

Hinweis: Das Einschalten klappt auch via „Shift + Befehlstaste (cmd) + (p)“ auf der Tastatur.

So verwendet man die Schnellaktionen

Das Verwenden der Funktion ist wortwörtlich ein Kinderspiel. Hat man nämlich den Finder offen, dann reicht ein Klick auf die entsprechende Datei aus. Handelt es sich beispielsweise um ein Bild, so erscheinen nach dem Klick auf der rechten Seite diverse Informationen zum Foto (zum Beispiel die Größe und die Auflösung). Blickt man an dieser Stelle noch weiter nach unten, dann zeigen sich auch schon die Schnellaktionen. Bei einem Bild hat man unter anderem die Option dies ohne Umwege nach links zu drehen. Natürlich bleiben die Schaltflächen nicht immer gleich, sondern sie ändern sich je nach Typ.

Individuell anpassen

Wer mit den Möglichkeiten nur bedingt etwas anfangen kann, der kann die Buttons ganz einfach individualisieren. Dafür reicht ein Klick auf „Mehr“, wobei sich der Knopf ebenfalls bei den Schnellaktionen befindet. Anschließend heißt es nur mehr auf „Anpassen“ zu tippen, um die benötigten Erweiterungen zu erreichen. Zum Abschluss wählt man dann noch den Finder aus der Seitenleiste aus und setzt rechts vor allen Optionen einen Haken, die man gerne verwenden möchte. Geschafft, ab sofort enthalten die Schnellaktionen die bevorzugten Schaltflächen.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag