Health-Daten sichern – so geht’s richtig

Wer viel Wert auf seine Fitness legt, der wird die Health-App auf seinem iPhone wahrscheinlich regelmäßig verwenden. Wichtiger als die App selbst sind aber die Daten, die man auch bei einem Gerätewechsel nicht verlieren möchte. Ein Backup via iCloud scheint dieses Problem zu lösen, dies ist aber in Wahrheit gar nicht so. Ein iCloud-Backup beinhaltet nämlich keine Daten von Health, was vor allem dem doch sehr ungewöhnlichen Speichersystem der Fitnessdaten geschuldet ist. Apple geht hier einen etwas kuriosen Weg, doch am Ende kann man seine Gesundheitsdaten dann doch über zwei Wege sichern.

Bevor es nun an die beiden Anleitungen geht: Man kann die Daten nur über iCloud synchronisieren, oder man erstellt ein iTunes-Backup. Aber auch hier gilt es aufzupassen, denn nur die verschlüsselte Vorgehensweise bezieht auch Health mit ein. Ein normales iTunes-Backup reicht nicht aus.

Sicherung über iCloud

Bei diesem Lösungsweg muss man einfach kontrollieren, ob die Synchronisierung der Health-Daten aktiviert ist. Ist es der Fall, dann stehen diese bei einem iPhone-Wechsel auch direkt wieder zur Verfügung. Die Prüfung findet mithilfe folgender Schritte statt:

1) Zuerst nimmt man sein iPhone in die Hand und öffnet die Einstellungen-App.

2) Danach wählt man oben seinen Account aus und drückt mit dem Finger auf „iCloud“.

3) Nun erscheint eine Liste mit all den Apps, die iCloud verwenden.

4) Weiter geht es mit der Suche nach „Health“. Dahinter befindet sich nämlich ein Regler, der auf der rechten Seite sein muss. Ist dies der Fall, dann ist auch die Synchronisierung aktiv.

5) Fertig, die Gesundheitsdaten werden über die iCloud gesichert.

Sicherung via iTunes

Diese Methode erfordert die Beachtung von zwei wichtigen Punkten. Erstens muss während des Vorgangs das iCloud-Backup auf dem iPhone deaktiviert sein, und zweitens muss es zwingend verschlüsselt sein. Dadurch werden neben den normalen Daten auch Informationen wie Passwörter und WLAN-Einstellungen gesichert. Wird ein Faktor nicht beachtet, dann gehen die Health-Daten unter Umständen verloren. Und so geht’s:

1) Alles beginnt mit dem Start von iTunes (am besten sollte immer die aktuellste Version drauf sein).

2) Anschließend greift man sich sein iPhone und verbindet es mithilfe des Kabels mit dem Mac beziehungsweise PC.

3) Nun heißt es das iPhone auszuwählen und auf „Übersicht“ zu klicken (in der Seitenleiste).

4) Ganz wichtig: Jetzt unbedingt ein Häkchen bei „iPhone-Backup verschlüsseln“ setzen.

5) Zu guter Letzt muss man nur mehr ein Passwort festlegen, danach beginnt iTunes auch schon mit der Datensicherung.

Tipp: Wer sich Passwörter nur schwer merken kann, der sollte es sich notieren oder den Schlüsselbund von Apple nutzen. Vergisst man es nämlich, dann besteht keine Chance auf eine Wiederherstellung der Daten.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag