Die Bildschirmtastatur am iPhone links oder rechts anheften

Frühere iPhone-Modelle hatten einen Bildschirm mit einer Größe von 4 Zoll. Für heutige Verhältnisse winzig, allerdings konnte man die Geräte dadurch noch mit einer Hand bedienen. Bei den heutigen iPhones geht das nicht mehr, davon ist auch die Tastatur nicht ausgenommen. Diese befindet sich zwar am unteren Bildschirmrand, erstreckt sich jedoch über die gesamte Breite des Displays. Aus diesem Grund ist es in der Regel so, dass nicht alle Ecken mit einem Finger erreicht werden können. Man muss entweder umgreifen, oder man setzt die zweite Hand ein.

In Wahrheit gibt es aber noch eine dritte Möglichkeit, denn Apple hat für genau dieses „Problem“ eine praktische Funktion integriert. Besser gesagt gibt es die Option, dass die Tastatur nicht zentriert, sondern links oder rechts angedockt werden kann. In diesem Fall verkleinert sich die Tastatur entsprechend und man kommt bequem mit einem Finger an alle Buchstaben.

So geht‘s

Die Möglichkeit der Verschiebung bietet sich immer dann an, wenn etwas geschrieben werden muss beziehungsweise sich die Tastatur einblendet.

1) Los geht es damit, dass das iPhone zur Hand und das Keyboard eingeblendet wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein Chat in WhatsApp oder der Browser geöffnet wird.

2) Sobald die Tastatur da ist, befindet sich links unten ein Smiley- oder ein Weltkugel-Symbol. Es kommt darauf an, wie viele Tastaturen beziehungsweise Sprachen man installiert hat.

3) Nach dem Klick auf das Symbol blendet sich ein kleines Fenster ein, über das ganz unten die Position des Keyboards bestimmt werden kann. Zur Auswahl stehen links, zentriert und rechts. Die Entscheidung hängt natürlich davon ab, ob man Links- oder Rechtshändler ist.

4) Wurde eine Position ausgewählt, dann verkleinert sich die Tastatur und hängt sich links oder rechts an.

5) Fertig, die Größe ist nun so, dass alle Buchstaben mit dem „Schreibfinger“ erreicht werden können und nicht umgegriffen oder die zweite Hand eingesetzt werden muss.

Tipp: Noch schneller kann man mit der „Wisch“-Funktion schreiben, die Apple mit iOS 13 eingeführt hat. Man tippt in diesem Fall nicht auf die Buchstaben, sondern wischt darüber. Im besten Fall wird das gewünschte Wort direkt in der Vorschau angezeigt und man muss es nur mehr auswählen.

Ausprobieren lohnt sich

Wer sich schon immer über das Schreiben auf dem Touchscreen geärgert hat, der sollte das Feature unbedingt ausprobieren. Es wird natürlich nicht jedem zusagen, allerdings ist es trotzdem sehr wahrscheinlich, dass man schneller und bequemer mit seinem iPhone schreiben kann. Schon alleine, weil nicht umgegriffen werden muss. Wer gar nicht damit zurechtkommt, der kann die Position jederzeit wieder umstellen.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag