Die AirPods mit dem Android-Smartphone verbinden – so geht es

2016 hat Apple die AirPods vorgestellt. Die Kopfhörer arbeiten drahtlos und seien für iPhone und Apple Watch die perfekte Ergänzung. Die Kopplung funktioniert aber auch noch mit weiteren Apple-Geräten, zum Beispiel mit dem Mac. Auch ist klar, dass die AirPods ihr volles Potenzial nur mit den eigenen Produkten des Konzerns ausspielen können. Doch die Verbindung zu anderen Geräten, wie etwa Smartphone mit dem Betriebssystem Android, ist trotzdem möglich, lediglich Einschränkungen bei der Funktionalität sind hinzunehmen. Das Ganze funktioniert sehr einfach und hat unter anderem den Vorteil, dass die vergleichsweise teuren Kopfhörer vielseitiger eingesetzt werden können.

Die AirPods mit dem Android-Smartphone verbinden – so geht es

So funktioniert es

  1. Zu Beginn nimmt man die AirPods her, die sich allerdings noch im Ladecase befinden müssen.
  2. Danach wird der Deckel geöffnet und die Setup-Taste, welche sich auf der Rückseite befindet, gedrückt. Dies muss so lange geschehen, bis die ebenfalls verbaute Statusanzeige weiß leuchtet. Durch dieses sichtbare Zeichen wird signalisiert, dass sich die AirPods im sogenannten Pairing-Modus befinden.
  3. Jetzt muss man sein Android-Smartphone in die Hand nehmen und in die Einstellungen gehen. Dort befinden sich nämlich die Bluetooth-Einstellungen, die zu öffnen sind.
  4. Die nun erscheinende Liste sollte alle in der Nähe befindlichen Bluetooth-Geräte auflisten, darunter auch die AirPods.
  5. Klickt man diese an, dann erfolgt die Kopplung. Die Verwendung der kabellosen Kopfhörer ist jetzt möglich.

Hinweis: Es kann sein, dass man unter Umständen noch am Display eingeblendete Anweisungen folgen muss.

Wenn es nicht funktioniert

In Ausnahmefällen kann es dazu kommen, dass eine Verbindung mit dem Android-Smartphone nicht möglich ist. Doch das ist nicht schlimm, mit einem einfachen Trick klappt es in der Regel immer.

Zuerst muss sichergestellt werden, dass sowohl die Ohrstöpsel als auch das Ladecase Energie haben. Der Deckel wiederum sollte aufgrund des letzten Verbindungsversuchs noch offen sein. Im nächsten Schritt ändert sich das aber, sodass dieser zuerst geschlossen und nach rund 15 Sekunden wieder geöffnet werden muss. Ist dies geschehen, dann sollte die Statusanzeige weiß blinken. Ist dies nicht der Fall, dann hält man einfach wieder die Setup-Taste gedrückt. Leuchtet diese wieder weiß, dann kann ein neuer Versuch mit dem Android-Smartphone durchgeführt werden.

Apple lässt Käufern Freiraum

Normalerweise kennt man von Apple einen solchen Freiraum gar nicht, doch die Käufer wird es freuen. Das heißt nämlich, dass die AirPods nicht an ein Apple-Produkt gebunden sind. Vom Funktionsumfang her gibt es aber, wie auch schon erwähnt, Einschränkungen, doch zumindest arbeitet das Grundfeature (nämlich die Übertragung von Musik) problemlos. Berücksichtigt man den Preis, dann kann der Hersteller zumindest auf diesem Wege punkten.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?