Den Audio-Codec am Mac ändern

Koppelt man seinen Mac mit kabellosen Kopfhörern oder Lautsprechern (also via Bluetooth), dann kommt dafür ein Codec zum Einsatz. Erst dieser sorgt dafür, dass Audio und Video kabellos übertragen und die Daten entsprechend komprimiert werden können. Die Besonderheit an diesen Codecs ist allerdings, dass es mehrere davon. Das ist grundsätzlich nicht der Rede wert, jedoch kann sich die Qualität untereinander zum Teil deutlich unterscheiden. Möchte man also das beste Ergebnis haben, dann ist die Aktivierung eines qualitativen Codecs Pflicht.

Man muss in diesem Zusammenhang aber auch sagen, dass eine Anpassung nicht immer notwendig ist. Bei vielen Geräten ist es so, dass sie automatisch die bestmögliche Verbindung herstellen, sofern ein „guter“ Codec unterstützt wird. Im ersten Schritt muss also die Hardware stimmen, erst danach kann man eine Anpassung in Erwägung ziehen.

Welche Codecs gibt es?

Grundsätzlich lassen sich die am weit verbreitetsten Codecs in SBC, AAC und aptX einteilen. SBC stellt den Standard dar und kommt zum Beispiel auch bei sehr preiswerten Kopfhörern/Lautsprechern zum Einsatz. Das funktioniert, von einer guten oder zufriedenstellenden Qualität kann aber keine Rede sein. Bei AAC handelt es sich wiederum um den Codec, der von Apple bevorzugt wird. Im Android-Lager spielt aptX die Hauptrolle. Beide sollten SBC vorgezogen werden, da die Verzögerungen geringer und die Qualität besser ist.

Ob AAC oder aptX spielt dann keine Rolle mehr, wichtig ist nur sicherzustellen, dass nach Möglichkeit nicht der SBC-Code verwendet wird.

Den aktuell verwendeten Codec überprüfen

Ob eine Änderung notwendig ist, kann man ganz einfach herausfinden. Und zwar koppelt man zuerst das Bluetooth-Gerät mit dem Mac, geht dann nach oben in die Menüleiste und navigiert anschließend noch mit gedrückter Options-Taste zum Bluetooth-Icon. Dann noch das Audiogerät auswählen und schon wird bei „Aktiver Codec“ der derzeit genutzte Codec angezeigt. Bei AAC oder aptX ist keine Anpassung erforderlich, bei SBC schon.

So kann der Audio-Codec am Mac geändert werden

Leider ist die Änderung nicht mit einem oder zwei Mausklicks erledigt, sondern erfordert ein wenig mehr Aufwand. Von allen Möglichkeiten ist die Lösung mit dem Terminal am einfachsten, funktionieren tut sie folgendermaßen:

  • Im ersten Schritt öffnet man das Terminal.
  • Nun erfolgt die Eingabe eines Befehls, der je nach gewünschtem Codec „sudo defaults write bluetoothaudiod „Enable AptX codec“ -bool true“ oder „sudo defaults write bluetoothaudiod „Enable AAC codec“ -bool true“ lautet. Im ersten Fall wird aptX und im zweiten Fall AAC aktiviert. Ist eine Deaktivierung gewünscht, dann muss einfach nur „bool true“ durch „bool false“ ersetzt werden.
  • Fertig, der Audio-Codec am Mac wurde erfolgreich geändert.

Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag