Das iPhone für den Verkauf vorbereiten

Apple stellt jedes Jahr eine neue iPhone-Generation vor. Wer genau das haben will und schon ein iPhone hat, der hat am Ende zwei. In fast jeder Hinsicht eines zu viel, sodass der Verkauf des alten Geräts eine logische Konsequenz ist. Man tut damit auch nicht nur der Umwelt etwas Gutes, sondern es bringt auch noch Geld ein. Wie viel hängt vom Modell und vom Zustand ab, ein paar Euro sind es aber immer.

Für einen erfolgreichen Verkauf sind ansprechende Bilder und ein ehrlicher Text das A und O, man darf aber das iPhone selbst nicht vergessen. Einfach abschalten und in die Verpackung legen ist nämlich nicht, denn damit hätten beide Seiten keine Freude. Stattdessen gibt es drei unverzichtbare Maßnahmen, die um jeden Preis durchzuführen sind.

Ein Backup anlegen

Die Daten vom zu verkaufenden iPhone übertragen sich nicht selbst auf das neue Modell, außerdem sind diese nach dem Reset am Ende weg. Das heißt, im ersten Schritt ist das Anlegen eines Backups wichtig. Am bequemsten ist es via iCloud, man kann die Daten aber beispielsweise auch auf den Computer übertragen.

„Finde mein iPhone“ deaktivieren

Nachdem die Daten gesichert sind, ist die „Finde mein iPhone“-Funktion dran. Diese muss vor dem Verkauf abgeschaltet werden, denn nur so wird auch die Kopplung zur Apple ID aufgehoben.

Auf die Werkseinstellungen zurücksetzen

Nachdem ein Backup angelegt und die „Finde mein iPhone“-Funktion deaktiviert wurde, sind zum Schluss noch die persönlichen Daten dran. Diese will man schließlich nicht mit verkaufen, sondern sie vollständig vom iPhone entfernen.

Diesen Prozess muss man aber nicht manuell durchführen und jede Datei einzeln löschen, stattdessen gibt es in den Einstellungen eine passende Option. Genauer gesagt müssen dafür die Punkte „Allgemein“ und „Zurücksetzen“ ausgewählt werden. Im nun angezeigten Menü ist die Schaltfläche „Alle Inhalte & Einstellungen löschen“ auszuwählen, sicherheitshalber sind dafür zwei Bestätigungen erforderlich. Mit den anderen Punkten können zum Beispiel nur die Einstellungen oder nur die Netzwerkeinstellungen zurückgesetzt werden.

Praktisch: Ist auf dem iPhone iOS 13 installiert, dann erfolgt ein Vergleich vom iCloud-Backup-Status. Es wird einem also bei durchgeführten Änderungen automatisch angeboten, das Backup via iCloud auf den neuesten Stand zu bringen.

Fertig für den Verkauf

Nach diesen drei Schritten ist das Apple-Smartphone bereit für den Verkauf. Nur noch entsprechende Anzeigen auf Verkaufsplattformen aufgeben und schon können sich Interessenten melden.

Tipp: Man sollte unbedingt auch mögliche Schäden oder Gebrauchsspuren mit angeben. Tut man es nicht, dann können vermeidbare Probleme die Folge sein. Außerdem gilt es beim Zurücksetzen auf genügend Akku zu achten.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.











Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag