CarPlay: Apps sortieren, so geht’s

Als Apple 2014 CarPlay vorgestellt hat, wollte man schnellstmöglich die Navigationssysteme der verschiedenen Fahrzeughersteller erobern. Für den Fahrer hat dies den Vorteil, dass er auf unterschiedliche iPhone-Funktionen zugreifen kann. Zu Beginn verlief das Ganze äußerst schleppend, mittlerweile geht es aber nach vorne, was unter anderem an Apple selbst liegt. Der Konzern gibt nämlich immer mehr Apps von Drittanbietern frei, was CarPlay um eine ganze Ecke interessanter macht. Als Beispiel sind die Karten-App aus dem Hause Google und der Messenger WhatsApp zu nennen.

Die Entwicklung nach vorne kann man auch an den Automobilherstellern sehen, denn während sie am Anfang eher zurückhaltend waren, ist der Griff zu einer externen Lösung keine Seltenheit mehr. Hier bestimmen vor allem die beiden Systeme „Android Auto“ von Google und „CarPlay“ von Apple den Markt. Marken wie BMW stellen beispielsweise auch gar keine andere Lösung zur Verfügung, man kann sich nur für CarPlay entscheiden.

Am Navigationssystem selbst taucht nach der Kopplung das typische Apple-Design auf. Die Designsprache ist mit dem iPhone identisch, außerdem geben auch hier Apps den Ton an. Nach der Einrichtung findet man bereits diverse Apps auf den Home-Bildschirmen vor, belassen muss man die Reihenfolge so aber nicht. Stattdessen steht es dem Nutzer frei, wo er welche Symbole haben möchte. Und wie das Ganze angepasst werden kann, wird im folgenden Absatz erklärt.

So kann man die Reihenfolge ändern

Bevor überhaupt irgendwelche Apps verschoben werden können, muss das iPhone – sofern noch nicht getan – mit dem Pkw verbunden werden. Ohne diesen Schritt wäre eine Anpassung auch gar nicht möglich, da die Einstellungen für CarPlay auf dem iPhone fehlen würden. Es ist also wie bei der Apple Watch, ohne iPhone geht nichts. Ist man damit durch, dann kann es auch tatsächlich losgehen:

1) Im ersten Schritt nimmt man das gekoppelte iPhone in die Hand und öffnet die „Einstellungen“.

2) Danach tippt man die beiden Schaltflächen „Allgemein“ und „CarPlay“ an.

3) Nun wird das eigene Fahrzeug ausgewählt, was via „Mein Auto“ möglich ist.

4) Der vierte Schritt erklärt sich schon fast von selbst, denn es blendet sich der Home-Bildschirm ein, den man auch auf dem Navigationssystem sieht. Demnach funktioniert auch das Verschieben wie beim iPhone: Den Finger auf dem gewünschten App-Symbol gedrückt halten, warten bis es „ploppt“ und danach an den neuen Ort ziehen.

5) Fertig, die Apps sind jetzt nach den eigenen Wünschen sortiert.

Tipp: Sollen Apps aus der Übersicht verschwinden, dann muss man nicht jede einzelne verschieben, sondern kann auf das aufploppende „-“-Symbol drücken. Sie platzieren sich danach darunter, können aber selbstverständlich jederzeit wiederhergestellt werden. Auch ist es normal, dass nicht jede App über das Symbol verfügt.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag