Apple Watch Series 4: So deaktiviert man das Klicken der Digital Crown

Im Vergleich zum Vorgänger weist die Apple Watch Series 4 viele Verbesserungen auf. Zum Beispiel ist das Display größer und man hat die Digital Crown optimiert. Besser gesagt verfügt auch sie nun über ein haptisches Feedback, was mithilfe der schon länger bestehenden Taptic Engine umgesetzt wurde. Die kleinen Vibrationen weisen einen echten Mehrwert auf, denn selbst wenn die Smartwatch auf lautlos gestellt wurde, wird man so über eingehende Benachrichtigungen informiert. Der Funktionsumfang wurde so auf die Krone ausgeweitet, dass diese bei jeder Drehbewegung klickt. Definitiv kein Fehler, allerdings könnte es für manche trotzdem störend sein. Zum Glück verbaut Apple das Feature nicht fest, sodass in nur wenigen Schritten die Deaktivierung vorgenommen werden kann.

So deaktiviert man das Klicken auf dem iPhone

1) Los geht es mit dem Aufruf der Watch-App auf dem iPhone.
2) Danach werden die beiden Reiter „Meine Uhr“ und „Töne & Haptik“ angetippt.
3) Jetzt zeigt sich auch schon die neue Schaltfläche „Haptische Krone“, die dahinter mit einem Regler ausgestattet wurde. Zieht man diesen nach links, dann wird das Klicken sofort deaktiviert.
4) Fertig, ab diesem Zeitpunkt klickt die Digital Crown bei einer Drehbewegung nicht mehr.

So deaktiviert man das Klicken auf der Apple Watch Series 4

1) Wer den Umweg über das iPhone nicht gehen möchte, der drückt zunächst auf die Digital Crown, um den App-Bildschirm aufzurufen.
2) Anschließend geht es mit dem Öffnen der Einstellungs-App und einem Fingertipp auf „Töne & Haptik“ weiter.
3) Wie auch schon zuvor, blendet sich jetzt die Option „Haptische Krone“ein und man kann den Regler auf die linke Seite schieben.
4) Geschafft, das Klicken der Digital Crown verschwindet.

Aktivieren oder Deaktivieren, was ist besser?

Ausschlaggebend für die richtige Antwort ist das eigene Empfinden. Wer das haptische Feedback generell mag, der sollte beziehungsweise wird es auch bei der Krone aktiviert lassen. Steht man hingegen nicht so drauf, dann ist das Abschalten die richtige Wahl. Manchmal kann es aber auch sein, dass man sich unsicher ist und gar nicht weiß, was einem lieber ist. Aber auch das ist kein Problem, denn die Funktion kann jederzeit aktiviert und deaktiviert werden. Man muss also einfach nur beide Szenarien für einen längeren Zeitraum testen, um am Ende die richtige Entscheidung zu treffen. Außerdem bleibt es spannend, wie Apple die Taptic Engine in Zukunft noch weiterentwickeln wird. Wer weiß, vielleicht bietet schon die nächste Apple Watch ein noch umfangreicheres haptisches Feedback.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag