Anrufe mit Siri direkt über den Lautsprecher starten

Die smarte Sprachassistentin Siri ist bei iPhones schon seit Jahren fester Bestandteil. Sie kann mit der Stimme des Nutzers Kalendereinträge machen und diverse Aufgaben erledigen. Gestartet wird Siri entweder über den Home-Button (bei älteren Modellen), über die Seitentaste (bei neueren Modellen) oder über den Befehl „Hey Siri“. Letzteres muss allerdings aktiviert sein, hat dann aber einige Vorteile. Zum Beispiel kann man auch bei vollen Händen einen Anruf starten. Wirklich komfortabel telefonieren kann man so aber nicht, denn die Person würde einem aufgrund der Entfernung nur schlecht verstehen. Zum Glück gibt es aber auch dafür einen Trick, denn Siri kann Anrufe auch direkt über den Lautsprecher starten.

Folgende Voraussetzungen sind zu erfüllen

Prinzipiell funktioniert es mit allen iPhones, die den Sprachassistenten installiert haben. Trotzdem sollte es mindestens ein iPhone 6s sein, denn bei älteren Modellen kann der Trick nur dann angewendet werden, wenn es am Ladegerät hängt. Des Weiteren muss in den Einstellungen unter „Siri & Suchen“ das Feature „Auf Hey Siri achten“ aktiviert sein. Viele werden es aber wahrscheinlich schon scharf gestellt haben, denn das iPhone schlägt es bereits bei der ersten Einrichtung vor. Es kann jedoch wie erwähnt jederzeit über die Einstellungen aktiviert und deaktiviert werden.

So funktionieren Anrufe mit Siri direkt über den Lautsprecher

Die Umsetzung dieses Tricks ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Kinderspiel. Man muss nämlich lediglich den Befehl „Rufe (Name) über Lautsprecher an“ aussprechen. Sollte ein Kontakt mehrere Nummern haben, dann muss der Befehl entsprechend präziser erfolgen. Zum Beispiel „Rufe (Name) auf iPhone über Lautsprecher an“. Theoretisch reicht die Ansage des Spitznamens, allerdings hat sich gezeigt, dass diese Methode nicht immer zuverlässig ist. Ein wesentlich besseres Ergebnis wird bei der Verwendung des vollen Namens erreicht. Bei Namen wie Mama oder Papa reicht natürlich dieses Wort aus, außerdem sparen solche kürzeren Befehle Zeit.

In vielen Situationen der hilfreich

Fast täglich kommt es vor, dass man volle oder schmutzige Hände hat und trotzdem genau in diesem Moment telefonieren muss. Das passiert beispielsweise in der Küche sehr häufig, denn die Zubereitung von Speisen verläuft meist nicht ohne Fett oder irgendwelche Saucen. Sich für wenige Klicks auf den Touchscreen extra die Hände zu waschen lohnt sich oft nicht, schließlich ist man kurz danach wieder dreckig. Genau in solchen Situationen ist der Trick mit Siri und dem Lautsprecher ideal, da der Anruf im vollen Ausmaß über die Stimme gesteuert wird. Und da auch die Voraussetzungen minimal sind, werden die meisten iPhone-Besitzer davon profitieren.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag