60 Hz statt 120 Hz? Bildrate am iPhone verringern

Seit dem iPhone 13 Pro können die Pro-Modelle des jährlich neuen iPhones ihre Bildrate anpassen. Statt den vorher standardmäßigen und unflexiblen 60 Hz sorgte ab sofort ein 120 Hz ProMotion-Display für noch flüssigere Inhalte. Eine hohe Bildwiederholrate sorgt aber auch dafür, dass die Akkulaufzeit leidet. Wer also mit einem 60 Hz-Display zufrieden ist, kann mit einer einfachen Einstellung die Bildrate senken und Akku sparen. Wir zeigen euch, wie das geht. Viel Spaß!

iPhone 15 Pro

Das iPhone 15 Pro, Quelle: Unsplash

60 Hz oder 120 Hz: Was ist der Unterschied?

60 Hz galt lange als normal, doch mittlerweile haben fast alle hochpreisigen Smartphones ein Display mit mindestens 120 Hz Frequenz. Die Zahl gibt an, wie viele Bilder ein Display pro Sekunde anzeigen kann. Bei einem 120 Hz-Display werden also doppelt so viele Bilder wie bei einem 60 Hz-Display angezeigt. Das sorgt für allem bei viel Bewegung auf dem Bildschirm für einen flüssigen Eindruck. Dazu gehört zum Beispiel das Gamen oder Scrollen durch Safari. Für viele werden 60 Hz nach wie vor ausreichen, doch im direkten Vergleich wird der Unterschied deutlich.

Wie schaltet man das ProMotion-Display aus?

Spannend ist auch, dass das die Bildrate bei ungenutztem Always-On-Display (AOD) auf 1 Hz reduziert werden kann. Wie man das AOD ausschaltet, haben wir euch hier zusammengefasst. Im Stromsparmodus wird das Display übrigens automatisch auf 60 Hz reguliert. Falls ihr das aber dauerhaft haben wollt, könnt ihr das in den Einstellungen tun.

Bildrate iPhone 14 Pro

So reduziert ihr die Bildrate am iPhone auf 60 Hz

 

Dafür müsst ihr in den Einstellungen unter „Bedienungshilfen“ in „Bewegung“ nach ganz unten scrollen. Hier könnt ihr die Bildrate beschränken.

Reichen 60 Hz aus?

Apple wurde lange und oft dafür kritisiert, auf eine Bildrate von 120 Hz zu verzichten. Und tatsächlich hat Apple erst vor zwei Jahren mit dem iPhone 13 Pro ein solches Display verbaut. Bis dahin galt aber, dass Apples 60 Hz deutlich flüssiger aussehen, als solche Displays anderer Hersteller. Das liegt vor allem daran, dass Apples Betriebssystem über sehr flüssige Animationen verfügt. iOS wird in Expertenkreisen oft als besonders geschmeidig und mit Liebe zu detaillierten Animationen beschrieben.

Das gilt auch heute noch, weshalb 60 Hz im Alltag absolut ausreichen. Wer also Akku sparen möchte, kann mit dieser Einstellung einiges bewirken.

Fazit

Standardmäßig sind auf den neuen iPhones der Pro-Reihe 120 Hz aktiviert. Solltet ihr aber Probleme mit dem Akku haben und Stromsparen wollen, könnt ihr die Bildrate einfach auf 60 Hz reduzieren. Im Alltag werden nur erfahrene Nutzer einen Unterschied sehen, vor allem beim Lesen fällt die geringere Rate auf. Wer gerne auf dem iPhone zockt, wird die 120 Hz aber zu schätzen wissen. Manche Gaming-Phones wie das Asus Rog Phone 6 verfügen sogar über ein 144 Hz-Display.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.




Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag