Website nicht sicher ???

Dieses Thema im Forum "iPhone, iPad & iOS" wurde erstellt von baerich, 17. Dezember 2019.

  1. baerich

    baerich Gerade angekommen

    Hallo zusammen !
    Ich bin seit kurzem stolzer Besitzer eines iPad Pro und mich schleudert es schon .
    Bei manchen Website-Adressen erscheint vor der Adresse der Zusatz: ˋˋnicht sicher´ und als Webseite erscheint ein einfacher neutraler Text auf weißem Hintergrund und sonst nichts weiter.
    Beim iPad Air hatte ich das nicht und so denke ich mir, dass es in den Einstellungen einen Punkt gibt wo man dieses Phänomen ändern, bzw. abstellen kann.
    Nur, vor lauter Suchen sehe ich nichts .
    Wer, bitte schön, hat die Lösung???
    Schönen Dank im voraus den fleißigen Helferlein
     
  2. baerich

    baerich Gerade angekommen

    Tritt bei Safari auf, bei Firefox ist alles ok
     
  3. Apuser

    Apuser Gerade angekommen

    Wie lange nutzt du schon ipads?
    Ich denke, unsichere website bedeutet, dass die vom Melder eingesetzte Routine eben noch keine „Unbedenklichkeit“ bescheinigt hat.
    Das kommt mE. bei neuen websites vor, oder bei bekannten- deren Verwendung noch nicht häufig als unbedenklich bestätigt wurde, bzw der oben genannten Routine.
    Wer weiss mehr?
     
  4. baerich

    baerich Gerade angekommen

    Ein iPad habe ich seit ca 5 Jahren, das iPad Pro seit 2 Wochen, mit Firefox bekomme ich die volle Webseite, d.h. es funktioniert , ich will aber in erster Linie mit Safari arbeiten und da ist es wie oben beschrieben auch stört es mich wenn ein System nicht funktioniert.
    Ich vermute , es liegt an den Einstellungen von Safari, weiß aber nicht was ich hier einstellen muss. Beim iPad Air hatte ich dieses Problem nicht aber hier beim iPad Pro unterscheiden sich die Einstellungen. Nachdem ich das iPad Air nicht mehr habe kann ich die Einstellungen auch nicht mehr vergleichen 206642E3-640B-43CB-B72B-A72741278ACB.png 834355AC-D069-4EEE-A761-6445F2A5FCED.png 736E512D-F084-42D1-8976-8E0AA8A790DD.png AC4733A3-E4EC-461F-A9AD-DDEE053B4891.png
    In den Fotos sind meine Einstellungen ersichtlich.
    Bitte um weitere Hilfe und Danke
     
  5. Apuser

    Apuser Gerade angekommen

    Hi baerich, danke für die Info iPad Nutzung. Da steh ich dir gleich. Ich freu mich auch über mein iPad pro groß!
    So lernte ich von dir, dass auch firefox hier läuft. An welcher Stelle ... na ich mach besser einen neuen Faden auf!
     
  6. baerich

    baerich Gerade angekommen

    So, Problem gefunden !
    Es liegt, lt. der Zeitung „der Standard“ am Tracking-Schutz. Dieser Bericht beschreibt ziemlich genau das von mir beschriebene Problem.
    Liebe Grüße
    Tracking
    Google findet Fehler im Safari-Browser –Apple verbessert seinen Schutz

    16. Dezember 2019, 12:14



    [​IMG]
    Wichtiges Update für Safari

    Foto: Patrick Semansky / AP
    Wer sich durchs Web bewegt, der wird dabei durch eine Fülle unterschiedlicher Tracker verfolgt, die vor allem eines im Sinn haben: Informationen über die Nutzer für angepasste Werbung zu sammeln. Diese seit langem gängige Praxis ist zuletzt vermehrt in die Kritik gekommen, was wiederum dazu geführt hat, dass einzelne Hersteller mittlerweile gezielt gegen Tracker vorgehen. Einer davon ist Apple. Doch wie sich nun zeigt, hat man just mit diesen Schutzmaßnahmen erst recht neue Überwachungsmöglichkeiten eröffnet.

    Umgehung
    Mit dem Update auf iOS 13.3 hat Apple nun auch den Tracking-Schutz für sein Betriebssystem verschärft. Dies geht aus einem Blog-Eintrag des Webkit-Teams hervor. Sicherheitsforscher von Google hatten zuvor herausgefunden, dass die unterschiedliche Behandlung von Webinhalten, die aus Apples Intelligent Tracking Prevention (ITP) resultiert, für Angreifer zum Tracken der Nutzer verwendet werden kann.

    Konkrete Details dazu, wie solch eine Spionage funktioniert, will man vorerst nicht verraten. Erst wenn der allergrößte Teil der Nutzer auf die neue Version aktualisiert hat, sollen weitere Informationen veröffentlicht werden.

    Nebenschauplatz
    Klar sind aber, welche Verschärfungen in Hinblick auf den Tracker-Schutz Apple sonst so mit der neuen Version vorgenommen hat. So werden Cookies von Drittseiten nun generell blockiert, wenn die Nutzer noch nie direkt mit der betreffenden Page interagiert haben. Außerdem werden Referrer bei seitenübergreifenden Anfragen jetzt immer verkürzt, so dass nur mehr die Domain aber nicht mehr die exakte Seite geliefert wird, von der man kommt. (apo, 16.12.2019)
     
  7. Berta234

    Berta234 Gerade angekommen

    Ohh danke euch! Ihr habt auch auf meine Frage beantwortet:):apple::):)
     

Diese Seite empfehlen