Tim Cook: Technik für AR-Brillen noch nicht weit genug

Bringt Apple bald die iGlasses? Nein, wenn man Tim Cook fragt. Die Technik gebe es noch nicht her.

Tim Cook stellt sich nicht oft den Medien. Wenn er es doch tut, sind die Interviews oft eine spannende Mischung aus Apple-PR-Sprech und wagen Andeutungen, in die findige Beobachter dies und das hineininterpretieren. Klare Kante zeigt der CEO selten, umso interessanter, wenn er es doch einmal tut. So geschehen im jüngsten Interview, das Cook während seines Europabesuchs einer britischen Zeitung gab. Darin sprach er unter anderem über AR und äußerte seine Überzeugung, nur durch die Integration in iOS erlebe AR gerade einen solchen Boom. Die Entwickler konnten über Nacht Anwendungen für die größte AR-Plattform der Welt anbieten, so Cook. Ohne iOS stände AR heute nicht da, wo es ist.

iPhone X ARKIT Demo

iPhone X ARKIT Demo

Durch die volle Kontrolle über Hard- und Software könne Apple das anbieten, was die Konkurrenz nicht habe, eine homogene Plattform, die für Entwickler und Anwender gleichermaßen attraktiv ist. Zumindest Google versucht mit der Pixel-Reihe etwas ähnliches, der Erfolg muss abgewartet werden.

Keine AR-Brille in naher Zukunft

Verhältnismäßig klar waren Cooks Aussagen zu einer möglichen AR-Brille von Apple: Natürlich sei dieses Feld interessant, doch die Herausforderungen seien groß.

Die Technik für solche Glasses, die Qualität des Displays, das ermöglichte Sichtfeld, das alles ist mit derzeit verfügbarer Technik nicht hinzubekommen, so der CEO. Apple werde auch hier erst ein Produkt liefern, wenn es die beste Nutzererfahrung liefert. „Erster zu sein, darum kümmern wir uns nicht.“

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail
Roman van Genabith

6 Kommentare zu dem Artikel "Tim Cook: Technik für AR-Brillen noch nicht weit genug"

  1. Pyrotechnik95 11. Oktober 2017 um 12:07 Uhr · Antworten
    Ich könnte das Wochenende die Microsoft Holo lense testen und ja die Technik gibts wirklich noch nicht her. Spannend und mit viel Potential aber einfach noch nicht ausgereift
    iLike 1
    • pseudo 11. Oktober 2017 um 13:30 Uhr · Antworten
      Oh das hätte mich auch sehr interessiert. Woran hängt es deiner Meinung? Spannendes Thema jedenfalls….. die MS Brille ist noch sehr groß oder?
      iLike 0
  2. inuli 11. Oktober 2017 um 15:15 Uhr · Antworten
    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben – vielleicht werden Sie das auch noch lernen müssen, Herr Cook.
    iLike 0
    • pseudo 11. Oktober 2017 um 15:23 Uhr · Antworten
      ? An welche Stelle passt das denn 😂🤷🏼‍♂️
      iLike 0
    • STEFFEN 12. Oktober 2017 um 07:50 Uhr · Antworten
      😂🤣 – Wer aber spät kommt und dann ein ausgereiftes Produkt auf den Markt schmeißt und nen Apple Logo raufpackt, wird das Produkt für 1000 Dollar das Stück verkaufen
      iLike 0
  3. Wird geladen... 11. Oktober 2017 um 18:39 Uhr · Antworten
    Wann wird eigentlich das Apple Car vorgestellt? Car ist Englisch und heißt Auto.
    iLike 0