Spiele sind die erfolgreichsten ARKit-Apps

Zusammen mit iOS 11 hat Apple Entwicklern über das ARKit-Framework Zugang zu zahlreichen neuen Möglichkeiten in der erweiterten Realität (AR) gegeben. Neue Daten zeigen jetzt, in welchen App Store-Kategorien diese Technik aktuell verwendet wird.

Bild: SensorTower

Bei den Anwendungen, die sich nur mit ARKit nutzen lassen, sind Spiele mit 35 Prozent aller ARKit-Apps ganz oben dabei, mit 19 Prozent folgen Dienstprogramme auf dem zweiten Platz. Die Daten von SensorTower zeigen zudem, dass Spiele aktuell mit der neuen Technologie den größten Umsatz machen, dennoch befinden sich unter den zehn umsatzstärksten Anwendungen immerhin vier Apps, die nicht in die Kategorie Spiel eingeordnet sind.

Die Analysten bei SensorTower erwarten, dass in Zukunft noch zahlreiche weitere ARKit-Apps auf den Markt kommen und sich der Fokus auf Spiele damit nach und nach auflöst. In anderen Kategorien sei es deutlich zeitaufwändiger, einen sinnvollen Anwendungsfall für AR-Apps zu finden. Aktuell arbeiten einige Entwickler bereits an anderen Anwendungen, die demnächst veröffentlicht werden könnten. Insgesamt scheint Apple mit der Veröffentlichung von ARKit gute Arbeit geleistet zu haben, die zahlreichen Umsetzungen der ersten Wochen sind sehr sehenswert. Mit steigender Nutzerzahl von iOS 11 dürfte auch die Zahl der ARKit-Anwendungen weiter steigen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Yannik Achternbosch
twitter Google app.net mail
Yannik Achternbosch