Preisanpassung: Einige iPhones werden billiger, das iPad Pro teurer

Nach der Keynote hat Apple hier und da im Portfolio ein wenig an den Preisen gedreht. Bei den iPhones wird es etwas billiger und das iPhone 7 in Diamantschwarz ist nun auch mit 32 GB Speicher erhältlich. Das iPad Pro wird dagegen ein wenig teurer.

Nachdem nun die neuen iPhones vorgestellt wurden, hat Apple die Preise im übrigen iOS-Portfolio ein wenig angepasst. Ältere iPhone-Modelle sind im Zuge dieser Korrektur teils deutlich günstiger zu haben: Das iPhone SE erhaltet ihr nun ab 409 Euro. Das iPhone 6s kann für 519 Euro erstanden werden. Wer zur bis gestern aktuellen Version – dem iPhone 7 – greifen möchte, kann für 629 Euro zuschlagen.

iPhone 7 und iPhone 7 Plus mit den AirPods Interessantes Detail: Das iPhone 7 in Diamantschwarz kann nun auch bereits mit 32 GB geordert werden.

Die Preise für Apples Smartwatch purzelten ebenfalls ein wenig. Die Apple Watsch Series 1 gibt es fortan bereits ab 269 Euro.

Das Apple TV 4 erhielt eine neue Siri Remote und kostet nun 159 Euro.
Einzig das iPad Pro mit den Speicherkonfigurationen 256 und 512 GB wurde etwas teurer. Eine mögliche Erklärung ist der weltweit angespannte Markt für NAND-Speicher.
Apples Preispolitik ist häufig Gegenstand kontroverser und leidenschaftlich geführter Debatten. Findet ihr die jüngsten Preisanpassungen attraktiv?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail
Roman van Genabith

19 Kommentare zu dem Artikel "Preisanpassung: Einige iPhones werden billiger, das iPad Pro teurer"

  1. zeru 13. September 2017 um 16:20 Uhr · Antworten
    Für diejenigen, die nicht das allerneueste iPhone haben müssen/wollen ist das bestimmt attraktiv. Die “alten” sind ja nicht zwangsläufig “schlechter”. Ich selbst bin mit dem iPhone 6 schon ziemlich lange zufrieden…
    iLike 2
  2. Ohne Punkt und Komma 13. September 2017 um 16:20 Uhr · Antworten
    Naja sie waren vorher schon billig für die Leistung.
    iLike 0
  3. Ahmet Abi 13. September 2017 um 16:27 Uhr · Antworten
    iPhone 6S 64 GB Voll Zufrieden freu mich schon auf iOS 11
    iLike 1
  4. ek591 13. September 2017 um 16:27 Uhr · Antworten
    Kann jemand berichten, wann die großen Händler wie MediaMarkt die Preise nach der Keynote angepasst haben? Habe noch keinen Höndler mit den neuen iPhone 7 Preisen gefunden.
    iLike 1
  5. ek591 13. September 2017 um 16:28 Uhr · Antworten
    Ich meine natürlich wie es in der Vergangenheit so war.
    iLike 0
  6. luki 13. September 2017 um 17:02 Uhr · Antworten
    Kleines Detail bzgl. der Apple Watch, was ich wirklich unverschämt finde: die Version ohne LTE hat KEINEN Keramik Boden, wie es die Series 2 hatte..dafür bleibt der Preis gleich und es wird natürlich nur im Kleingedruckten erwähnt ;)
    iLike 1
  7. Holger 13. September 2017 um 17:22 Uhr · Antworten
    iPad pro 10.5 mit 256 GB 829€ vor 4 Wochen gekauft, jetzt 899€ . 70 € mehr für was ?
    iLike 0
    • Tom 13. September 2017 um 18:34 Uhr · Antworten
      Lesen und den Text auch verarbeiten ist nicht so deine Stärker wie es scheint.
      iLike 2
      • Apple Fire 13. September 2017 um 22:13 Uhr ·
        Tom du nervst
        iLike 0
  8. Appleaner 13. September 2017 um 17:47 Uhr · Antworten
    Ich habe mal eine Frage wegen den AirPods… so wie ich es jetzt richtig verstanden habe kann das Case über Induktion geladen werden? Auf dem Bild ist auch zu erkennen dass das Case eine LED Leuchte in der Mitte hat? Aber mein Case hat z.B. Diese Leuchte nicht? Bin verwirrt 🙄 bitte um Aufklärung :)
    iLike 0
    • Felix 13. September 2017 um 18:16 Uhr · Antworten
      Ein Separates AirPods-Case ist dafür vonnöten. Das Standard-Case unterstützt induktive Ladung nicht.
      iLike 1
    • Chractor 13. September 2017 um 18:40 Uhr · Antworten
      Das geht erst ab den AirPods 1.2 die Anfang 2018 erscheinen sollen
      iLike 0
    • ollim78 13. September 2017 um 20:13 Uhr · Antworten
      Man kann auch die “alten” AirPods per Induktion laden. Man benötigt allerdings ein separates Case als Sonderzubehör. Dieses Zubehör erscheint Anfang 2018.
      iLike 0
  9. Jabada 13. September 2017 um 18:24 Uhr · Antworten
    Also der Euro legt im Vergleich zum Dollar zu und Apple erhöht die Preise der aktuellen Geräte, was machen sie dann erst, wenn der Euro mal wieder nachgibt?
    iLike 0
    • Inu 14. September 2017 um 04:27 Uhr · Antworten
      Hoffentlich ein saudummes Gesicht beim Bemerken des Umsatzeinbruchs …
      iLike 0
  10. Tom 13. September 2017 um 18:34 Uhr · Antworten
    Das sollte einen Kommentar höher…
    iLike 0
  11. Inu 14. September 2017 um 04:36 Uhr · Antworten
    “… Eine mögliche Erklärung ist der weltweit angespannte Markt für NAND-Speicher.”: Aha, vor der Keynote war der Markt für NAND-Speicher noch nicht angespannt – das trat urplötzlich erst mit der Keynote auf. Alles klar, Herr Kommissar!🤣
    iLike 0
  12. Herminator 15. September 2017 um 21:42 Uhr · Antworten
    In USA kostet das 7 mit 32 GB 550 Dollar…sind aktuell 440 €… selbst mit MwSt sind es nur 539, also 90€ weniger….
    iLike 0