OLED-iPhones auch künftig nur im Top-Modell: Apple könnte an LCD festhalten

Das iPhone X ist Apples erstes OLED-iPhone. Dennoch wird es weiterhin LCD-bildschirme in iPhones geben, sagen Analysten. Berichte dieser Art gab es tatsächlich schon verschiedentlich.

Mit dem Erscheinen des iPhone X mit seinem OLED-Display ist die Geschichte der LCD-Panels in Apples iPhones noch keineswegs zu Ende. Zuvor berichteten wir bereits über angebliche Pläne Apples, künftig weiterhin auf LCD-Bildschirme in iPhones zu setzen, gesprochen wurde von einem Modell mit 6,1 Zoll-Panel, das eher preisbewusstere Käufergruppen ansprechen soll. Auch Analyst Jun Zhang von Rosenblatt Securities geht davon aus, dass Apple auch künftig noch an LCD-Bildschirmen festhalten wird. Der Experte ist in Branchenkreisen nicht ganz so bekannt wie ein gewisser anderer Beobachter, der für KGI arbeitet, sein Name wird aber ebenfalls recht regelmäßig genannt.

OLED nur im Top-Modell

Wie der Analyst weiter ausführt, werde Apple die OLEd-Bildschirme vermutlich nur in Spitzenmodellen für das Hochpreissegment verbauen, das ist in diesem Jahr das iPhone X. Der Grund sei der hohe Preis. Zhang zweifelt daran, dass sich Preise jenseits der 1.000-Dollarmarke im gesamten Portfolio durchsetzen lassen, eine durchaus begreifbare Überlegung.

Der Preis für die OLEDs wird indes auch wesentlich durch die Marktlage gemacht und die zeigt sich aktuell recht wenig offen für Fantasie: Samsung Display beliefert Apple mit OLEd-Bildschirmen für iPhones, sonst niemand. Und Samsung ist teuer, teilweise aufgrund der realen Kosten, teils sicher auch aufgrund der Quasi-Monopol-Stellung, die es aktuell inne hat. Ob sich die Lage entspannt, wenn LG Display und andere ebenfalls OLEDs in großer Stückzahl an Apple liefern können, steht dahin.

Für das kommende Jahr wurden iPhone-Modelle mit randloserem Display prognostiziert. Ob das iPhone 8, das noch an das iPhone 7 erinnert, sich im Lineup gut wird behaupten können, ist dann ebenfalls abzuwarten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail
Roman van Genabith

9 Kommentare zu dem Artikel "OLED-iPhones auch künftig nur im Top-Modell: Apple könnte an LCD festhalten"

  1. heinz 23. November 2017 um 18:28 Uhr · Antworten
    Zu dem Bild fällt mir nur folgendes ein: „Alda hab i gekauft iPhone X, du brauchen? Gibst du 2000 Euro“
    iLike 1
    • Andy 23. November 2017 um 18:33 Uhr · Antworten
      Sehe ich auch so :-)
      iLike 0
      • Kun 23. November 2017 um 18:58 Uhr ·
        Ich auch.
        iLike 0
    • Schmitty 23. November 2017 um 19:19 Uhr · Antworten
      🤣
      iLike 0
  2. ZOKI 23. November 2017 um 18:51 Uhr · Antworten
    Naja ich sag mal nen Grünen sollte man schon dran verdienen aber 2 Mille ist übertrieben !!!
    iLike 0
  3. Peter 23. November 2017 um 20:41 Uhr · Antworten
    OLED nur im Top-Modell Also sind die Modelle 8 und 8 plus keine Topmodelle, trotz der Toppreise? Was sind sie dann? Mittelklasse? Apple tut sich damit keinen Gefallen auf Dauer. Die Preisspanne zw. Topmodelle und Mittelklasse sollte größer sein. Modelle um 600 Euro und dann eben das Topmodell. Zum Bsp. das iPhone 8 und dann eben das iPhone X. Zumal das 8 plus mit 256 GB vom Preis her nicht einmal mehr 100 Euro unter dem iPhone X mit 64 GB ist. Und trotzdem fehlen Features wie FaceID und randloses Display? Wer da nicht kapiert, wie offensichtlich die Kunden heuer verappelt werden …
    iLike 0
  4. Mahmud 24. November 2017 um 06:38 Uhr · Antworten
    Von mir aus soll es teure Iphones geben ich muss sie mir ja nicht kaufen, edoch hoffe ich das es weiterhin Iphones mit homebutton gibt
    iLike 0
  5. insi 24. November 2017 um 06:53 Uhr · Antworten
    Also für mich ist OLED eher ein Hinderungsgrund denn ein Kaufgrund: Die Problematik des Einbrennens wird gerne kleingeredet, ist aber tatsächlich ein echtes Problem. Ich habe die Nase ziemlich voll von OLED, daher habe ich auf das iPhone X verzichtet.
    iLike 0
  6. inuli 24. November 2017 um 13:25 Uhr · Antworten
    Das Festhalten an LCD-Bildschirmen dürfte auf jeden Fall auch technisch sinnvoll sein. LCDs kennen keine Probleme der Blickwinkelinstabilität, eingebrannter Geisterbilder, oder gar GLOD & Co. …
    iLike 0