Neue Kamera und wasserfest: Apple zeigt das iPhone 7

Das populärste Smartphones der Welt startet heute in die neue Version. Neun Jahre nach dem Release des ersten iPhones hat Apple heute das iPhone 7 vorgestellt. Optisch unterscheidet es sich nur minimal von seinem Vorgänger, kann aber dennoch mit einigen Änderungen auftrumpfen. Wir sagen, welche das sind.

bildschirmfoto-2016-09-07-um-20-01-02

Designänderungen. Apple hat zunächst einmal die Antennenstreifen auf der Rückseite des Handys verlegt und verzichtet fortan auf die horizontal liegenden Streifen am oberen und unteren Ende des Handys. Es wird zudem in den gleichen Größen daherkommen, wie sein Vorgänger. Während das normale Modell mit einer Display-Diagonale von 4,7 Zoll die Nutzer begrüßt, wartet das iPhone 7 Plus mit 5,5 Zoll auf.

Neu sind allerdings die Farben, die Apple anbietet: Neben den bisher bereits bekannten Farben Silber, Gold, Rosé-Gold und Black gesellt sich nun ein klavierlack-artiges Jet-Black dazu. Das normale “Black” wird in der Oberflächenbeschaffenheit leicht rau sein.

bildschirmfoto-2016-09-07-um-19-59-32

Die Kamera auf der Rückseite des Gerätes wird zudem von Aluminium umschlossen und fügt sich so noch besser in das Gehäuse ein.

Kein mechanischer Home-Button. Viel bedeutender ist aber der Wegfall der mechanischen Hometaste. Zum ersten Mal in der Geschichte des iPhones wird das Handy den Klick auf den Homebutton lediglich simulieren. Der Benutzer drückt die Taste eigentlich gar nicht ein, trotzdem erhält er durch ein kleines Vibrationsmodul unter dem Button haptisches Feedback. Ähnliches ist bereits vom MacBook bekannt, das den Klick auf das Trackpad im neusten Modell ebenfalls nur simuliert.

Ohne Kopfhöreranschluss. Wie erwartet wird das iPhone 7 zudem auf einen Klinken-Anschluss verzichten. Damit setzt Apple einem jahrelangen Standard zum Musik-Hören ein Ende. An die Stelle des 3,5mm-Anschlusses rückt stattdessen ein zweiter Lautsprecher. Wer mit Kopfhörern Musik hören will, muss diese in Zukunft in den Lightning-Anschluss stecken. Apple legt dazu entsprechende Lightning-Kopfhörer bei. Alternativ kann man die Ohrhörer auch mit Bluetooth mit dem iPhone verbinden oder einen Lightning-auf-Klinke-Adapter verwenden, den Apple ebenfalls vorgestellt hat.

Stereolautsprecher. Darüber hinaus hat Apple auch am oberen Geräterand einen Lautsprecher installiert, wodurch das iPhone einen Stereo-Speaker bekommt. Sowohl auf der unteren als auch auf der oberen Seite des iPhones befinden sich dadurch Lautsprecher. Der Ton ist doppelt so laut wie im iPhone 6s.

bildschirmfoto-2016-09-07-um-20-00-40

Spritz-Wasserfest. Durch den Wegfall des Kopfhörer-Anschlusses ist das iPhone 7 zum ersten Mal auch wasserdicht. Apple spricht konkret von einer IP67-Wasserfestigkeit. Das iPhone hält damit Wasserspritzer unbeschadet aus. Dieses Feature haben sich die iPhone-Nutzer schon lange gewünscht. Auch Staub soll das Gehäuse nun abhalten können.

Dual-Kamera für das Plus-Modell. Apple hat darüber hinaus die Kameras des iPhones verbessert. Das iPhone 7 Plus wird eine Dual-Kamera besitzen, mit zwei einzelnen 12 Megapixel Kamera-Sensoren mit unterschiedlichen Brennweiten. Eine Linse davon übernimmt den Weitwinkel, die andere das Teleobjektiv. Dadurch wird es Nutzern möglich sein, stärker zu zoomen, ohne dass das Bild Qualität verliert. Konkret spricht Apple von einer 10-fachen Vergrößerung, ohne dass das Bild anfängt zu rauschen. Auch in Nacht- und Dämmerungssituationen sollen die Fotos laut Apple schärfer sein.

bildschirmfoto-2016-09-07-um-20-45-40

Beim normalen iPhone 7 gibt es fortan eine optische Bildstabilisierung, die zuvor dem iPhone 6s Plus vorbehalten war. Durch ein Sechs-Linsen-System kann es zudem mehr Licht aufnehmen. Auch der True-Tone-Flash wurde überarbeitet. Statt zwei besitzt er vier LEDs und ist dadurch 50 Prozent heller. Auf dem Blatt bleibt die Kamera bei 12 Megapixeln.

Auf der Front-Seite befindet sich eine verbesserte 7 Megapixel-Kamera. Zuvor war diese auf 5 Megapixel gesetzt.

Neuer Kamera-Modus. Parallel dazu hat Apple einen neuen Portrait-Modus für das iPhone 6s Plus vorgestellt. Befindet sich der Nutzer in diesem Modus, so wird der Hintergrund automatisch unscharf. Dadurch sehen die Bilder noch einmal wesentlich besser aus. Da die Funktion noch nicht ganz ausgereift ist, wird sie später im Jahr per iOS-Update nachgereicht.

bildschirmfoto-2016-09-07-um-20-19-35

Display überarbeitet. Selbst am Bildschirm hat Apple gearbeitet. Es ist 25 Prozent heller als bisher. Zudem stellt es Bilder in einem größeren Farbspektrum dar.

Performance. Wie immer ging es Apple auch darum, die inneren Werte des iPhones zu verbessern. Der neue Prozessor beschleunigt das iPhone 7 erheblich, genauer gesagt um 40 Prozent gegenüber seinem Vorgänger. Dazu hat Apple einen A10 Fusion im iPhone verbaut. Damit ist erstmals ein Quad-Code-Chip in einem iPhone drin. Dazu gibt es einen Performance-Controller, der regelt, welcher der vier Chips bei welcher Tätigkeit beansprucht wird.

Längere Akkulaufzeit. Außerdem wird die Akkulaufzeit durch die energiesparende Komponenten deutlich verlängert. So gibt Apple nun eine Laufzeit von 14 Stunden an. Damit soll das Gerät bis zu zwei Stunden länger halten als das iPhone 6s.

Ab Freitag vorbestellbar. Ab 09. September wird man das iPhone vorbestellen können. Der Lieferstart findet dann nächste Woche Freitag, am 16.09., statt.

Das iPhone wird es in 32, 128 und 256 Gigabyte geben. Die Version in Jet-Black ist dagegen nur in 128 und 256 Gigabyte erhältlich. Die Preise bleiben unverändert. Das iPhone startet ab 745 Euro.

Weiterhin im Sortiment bleiben das iPhone SE, das 6s sowie 6s Plus. Wobei die letzten beiden Geräte nun in 32 und 128 GB statt wie zuvor 16 und 64 GB.

Neue AirPods für das iPhone 7

Parallel zum iPhone 7 hat Apple mit den AirPods auch kabellose Kopfhörer vorgestellt. Die Kopfhörer erkennen, wann sie genutzt werden und besitzen eine Touch-Oberfläche mit der sich unter anderem Siri starten lässt. Zudem können die Kopfhörer als Headset fungieren.

bildschirmfoto-2016-09-07-um-20-29-19

Fünf Stunden sollen sich die kabelfreien Kopfhörer nutzen lassen. Und 24 Stunden, wenn sie nicht gebraucht werden. Statt mit Bluetooth verbinden sich die Kopfhörer mit einer von Apple eigens gebauten Funkverbindung.

Die Kopfhörer muss der Nutzer nur einmal mit einem iOS-Gerät verbinden. Über iCloud verbinden sich die Kopfhörer dann auch mit den anderen iOS-Geräten.

bildschirmfoto-2016-09-07-um-20-30-15

Die AirPods kosten 160 Dollar und sind ab Oktober im Handel erhältlich.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail
Robert Tusch

68 Kommentare zu dem Artikel "Neue Kamera und wasserfest: Apple zeigt das iPhone 7"

  1. Nico 7. September 2016 um 20:36 Uhr · Antworten
    Iphone7 128gb ❤️
    iLike 30
    • Marc 7. September 2016 um 23:02 Uhr · Antworten
      iPhone 7 oder 7 plus?
      iLike 1
  2. Stein 7. September 2016 um 20:36 Uhr · Antworten
    Wird gekauft!!!
    iLike 13
  3. nxklas_ 7. September 2016 um 20:36 Uhr · Antworten
    ?????
    iLike 2
  4. albaner2000 7. September 2016 um 20:41 Uhr · Antworten
    Keine Woche, dann sind die „Airpods“ verloren […]
    iLike 47
    • Monsterbrain 7. September 2016 um 21:12 Uhr · Antworten
      Bist du fünf?
      iLike 14
      • John 7. September 2016 um 22:53 Uhr ·
        Die earpods fallen mir beim gehen doch schon raus und diese haben das gleiche Auflagedesign ohne Gummierung oder Silikonhaken wie die Bose Soundtrue
        iLike 13
    • TM 7. September 2016 um 23:01 Uhr · Antworten
      Verlierst du deine Schlüssel auch ständig? Die haben nämlich ungefähr die gleiche Größe. Wenn ja, sind die die AirPods eher nichts für dich
      iLike 6
      • Settle 8. September 2016 um 06:18 Uhr ·
        Was ein dämlicher Vergleich :D Hast du wohl keinen Schlüsselbund. Obwohl warte ich häng mir die Kopfhörer einfach auch an meinen Schlüsselbund! Wow danke für die Inspiration!
        iLike 3
    • Shqiptar 8. September 2016 um 05:10 Uhr · Antworten
      Genau so ist es. Ich benutzte es nur beim Sport und dort ist auch die größte Gefahr es zu verlieren. Rrofsh Vlla!
      iLike 3
  5. Hellshead 7. September 2016 um 20:41 Uhr · Antworten
    Jjjjeeeeeeeeehhhhhr
    iLike 1
  6. Daniel 7. September 2016 um 20:41 Uhr · Antworten
    Ich bin sehr erfreut!
    iLike 6
    • Hellshead 7. September 2016 um 20:43 Uhr · Antworten
      Ich auch ???
      iLike 3
  7. albaner2000 7. September 2016 um 20:42 Uhr · Antworten
    Keine Woche, dann sind die „AirPods“ verloren gegangen […]
    iLike 8
    • Chris 8. September 2016 um 06:40 Uhr · Antworten
      Reicht, wenn du das einmal postest.
      iLike 3
  8. Chris 7. September 2016 um 20:43 Uhr · Antworten
    Na wer macht Samsung nach? Ich sag nur Gear Icon X
    iLike 7
    • Keno 7. September 2016 um 21:43 Uhr · Antworten
      Ja aber nur Traurig das Samsungs dinger nur ne Stunde halten und danach an die Buchse müssen
      iLike 6
      • Chris 8. September 2016 um 01:24 Uhr ·
        Egal nachgemacht ist Es trotzdem
        iLike 1
    • Chris 8. September 2016 um 06:41 Uhr · Antworten
      Und weiter? Es kann nicht jedes Mal das Rad neu erfunden werden.
      iLike 2
      • Chris 8. September 2016 um 06:42 Uhr ·
        Ich bin natürlich hier der wahre Chris ^^
        iLike 1
    • neo70 8. September 2016 um 06:47 Uhr · Antworten
      War das nicht schon immer so? Apple macht Dinge, welche erst auf den Markt kommen, wenn sie funktionell so ausgereift sind, dass sie auch ordentlich genützt werden können. Die anderen kupfern ab und bringen es einfach früher raus. Dann funktioniert es halt nur so la la. Egal, hauptsache erster!
      iLike 1
  9. Peter Birnenkuchen 7. September 2016 um 20:44 Uhr · Antworten
    Die Kopfhörer brauchen einen Bügel fürs Joggen, sonst wird das nix bei mir.
    iLike 8
  10. FLOO7 7. September 2016 um 20:46 Uhr · Antworten
    FAKT IST: Wenn ich ein iPhone 7 kaufe (nicht plus) habe ich weder airpods noch zwei kameralinsen, die beiden besten neuen Features, dass ist doch schade ??
    iLike 13
    • iRobmori 7. September 2016 um 21:13 Uhr · Antworten
      Die Airpods sind auch nicht beim plus Model dabei. Die muss man Seperat kaufen.
      iLike 10
    • Leon 7. September 2016 um 21:20 Uhr · Antworten
      Wieso airpods? Die sind doch auch kompatible mit dem normalen 7er?
      iLike 4
  11. Boogieman 7. September 2016 um 20:49 Uhr · Antworten
    4,7″ matt schwarz mit 128GB – gekauft!
    iLike 14
  12. Jan T. 7. September 2016 um 20:49 Uhr · Antworten
    Funktionieren die AirPods ähnlich wie AirDrop über die vorhandenen Wireless Systeme, und dann auch mit iPhone 6S, oder ist es 7 und Series 2 exklusiv?
    iLike 1
    • Heiko 7. September 2016 um 22:20 Uhr · Antworten
      Die AirPods laufen mit iPhones ab iPhone 5, iPads, iPod Touch 6., Apple Watch und Macs. Voraussetzungen sind aber ein iCloud-Account und OSX Sierra bzw. iOS 10
      iLike 2
  13. André 7. September 2016 um 20:51 Uhr · Antworten
    Da kann ich ja mein 6s beruhigt behalten
    iLike 21
    • Xxxxxxx 7. September 2016 um 23:15 Uhr · Antworten
      HAHA
      iLike 1
  14. CF 7. September 2016 um 20:52 Uhr · Antworten
    Wird nicht gekauft. Pseudoinovationen die man nicht wirklich braucht. Schade Apple …
    iLike 10
    • Oli 7. September 2016 um 21:10 Uhr · Antworten
      Wieso Pseudoinovationen ?
      iLike 13
      • Roggerz 8. September 2016 um 06:08 Uhr ·
        Wasserdicht – hat Samsung seit über drei Jahren. Wirelesscharging? Fehlanzeige Fastcharging? Fehlanzeige Altes Design Für mich sind das keine Inovationen!
        iLike 3
      • User 8. September 2016 um 07:01 Uhr ·
        Apple möchte seine Produkte eben (fast) perfektionieren, bevor sie angeboten werden. Und nicht etwas “halbwegs” funktionstüchtiges, wie wireless charching, auf den Markt bringen. Außerdem ist seit Jahren ein Teil des Ladevorgangs des iPhones ein Vorgang, den man Fast Charching nennen könnte… Denn bis zu 80% läd das iPhone sehr schnell und danach die letzten 20% langsam. Also wo ist dein Problem?
        iLike 3
    • Schumi 7. September 2016 um 21:10 Uhr · Antworten
      Nix neues , 3jahre altes Design . Never !!!
      iLike 14
    • Chris 8. September 2016 um 06:43 Uhr · Antworten
      Dann kauf dir doch deinen Androiden, interessiert hier keinen.
      iLike 1
  15. Mumfried 7. September 2016 um 21:00 Uhr · Antworten
    256gb sind ‘ne Ansage, der Rest beschränkt sich auf kosmetische Detailverbesserungen. Also wie ümma?
    iLike 3
    • Chris 8. September 2016 um 06:44 Uhr · Antworten
      Mimimi
      iLike 1
  16. Leon 7. September 2016 um 21:03 Uhr · Antworten
    iPhone 7 oder iPhone 7 Plus???
    iLike 3
    • Hellshead 7. September 2016 um 21:28 Uhr · Antworten
      iPhone 7 plus Diamantscharz wird es✌?️??
      iLike 7
  17. BlackEagle 7. September 2016 um 21:07 Uhr · Antworten
    Kein Upgrade Program für Deutschland?! Schade. Aber der Look und die neuen Features überstiegen meine Erwartungen! iPhone 7 Plus, du wirst gekauft in Jet Black! ??❤️??
    iLike 12
  18. Robin 7. September 2016 um 21:07 Uhr · Antworten
    was soll das bloß mit dem Homebutton?
    iLike 1
    • Alexander H. 7. September 2016 um 21:40 Uhr · Antworten
      Das ist eines der besten Features. Der neue ist nicht mehr anfällig für Verschleiß.
      iLike 17
  19. WhoRanZone 7. September 2016 um 21:16 Uhr · Antworten
    Sind die neuen kabellosen EarPods auch mit älteren iPhones kompatibel?
    iLike 2
    • Alex 7. September 2016 um 21:49 Uhr · Antworten
      Ja, die sind mit jedem Gerät mit iOS10, also ab iPhone5 kompatibel
      iLike 0
    • Alex 7. September 2016 um 21:58 Uhr · Antworten
      Ich werde mir also nur die Airpods kaufen und bei meinem 6er bleiben und auf das 8er warten und hoffen, dass sie das Design endlich mal überarbeiten
      iLike 1
  20. Ady 7. September 2016 um 21:26 Uhr · Antworten
    Gute Presantation für ein langweiliges Produkt. Naja, dann wird es erst iPhone 8.
    iLike 5
    • Manou 7. September 2016 um 22:46 Uhr · Antworten
      Niemand weiß ob es nicht einfach ein 7s geben wird…
      iLike 1
      • Ady 7. September 2016 um 22:58 Uhr ·
        Das stimmt schon, aber Apple wird sich nicht lumpen lassen, die Jubiläumsausgabe wird sicher ein HAMMER sein.
        iLike 3
    • Chris 8. September 2016 um 06:45 Uhr · Antworten
      PrÄsentation Wird es vielleicht doch erstmal ein Duden…?
      iLike 1
  21. Heiko 7. September 2016 um 21:32 Uhr · Antworten
    Die AirPods haben durch die Batterie im Case eine Laufzeit von 24 Stunden. Nicht durch “nicht benutzen”.
    iLike 2
  22. Apple Tom 7. September 2016 um 21:37 Uhr · Antworten
    Keine doppelte Kamera im 4,7 Zoll großen iPhone :/
    iLike 2
  23. Daniel H. 7. September 2016 um 23:01 Uhr · Antworten
    Würde es mir nur zu gern kaufen, am besten das neue Svhwarz, aber leider lässt es mein Azubi Gehalt nicht zu … für denn Startpreis müsste ich 2-3 Monate sparen … Und mit Vertrag bringt es nix, da ich letzten einen neuen abgesvhlossen habe.
    iLike 1
    • Daniel H. 7. September 2016 um 23:02 Uhr · Antworten
      PS: Mit meinen iPhone 5S bin ich solange Zufrieden, bis es nicht anfängt zu ruckeln. Und hoffentlich nicht mit iOS10
      iLike 5
      • Shqiptar 8. September 2016 um 05:14 Uhr ·
        Wenn du mit deiner Rechtschreibung zufrieden bist, dann wirst du noch lange mit dem 5s zufrieden sein!
        iLike 3
    • imensch 8. September 2016 um 06:23 Uhr · Antworten
      Apple ist eben nicht für jedermann, entweder man hat es, oder man hat es nicht
      iLike 0
    • Herminator 9. September 2016 um 13:52 Uhr · Antworten
      Verkauf Dein aktuelles IPhone, wenn es ein 6er ist wirst Du nur etwa 100-150€ dazubezahlen müssen.
      iLike 0
  24. Peter Birnenkuchen 7. September 2016 um 23:15 Uhr · Antworten
    Na bitte, staubdicht, wasserfest, kein Klinkenanschluss, Stereolautsprecher, schneller, stärker, kein physischer Homebutton, verbesserte Kamera, iOS 10 … wem das noch zu wenig ist, der lebt halt in einer Traumwelt. Hab ich doch geschrieben, dass da einiges kommt. Vor allem dass der Klinkenstecker wegfällt. War ja logisch, da braucht es keine chinesischen Analysten. Aber am meisten freue ich mich auf die Series 2 Watch. Das Barometer kam ja dann nicht, aber das brauche ich ohnehin nicht.
    iLike 8
  25. Hhh 7. September 2016 um 23:24 Uhr · Antworten
    ??? die
    iLike 1
    • Marco 8. September 2016 um 07:20 Uhr · Antworten
      Wer soll sterben?
      iLike 0
  26. UlfUlf 8. September 2016 um 00:52 Uhr · Antworten
    Tschüss Apple Wenn man die Klinke raushaut muss man vernünftige Alternativen bieten. “Earpods” für 160€ ohne Kabel & 5std. Akku? Na Herzlichen Glückwunsch. Nach dieser Keynote ist klar das Jobs Aura weg ist. Es geht nur noch um Kohle. Wenn Apple diese Linie beibehält wird das wertvollste Unternehmen der Welt bald wieder eine andere Firma sein. Throwback 90er *hust*
    iLike 4
    • Chris 8. September 2016 um 06:47 Uhr · Antworten
      Beliebige andere Bluetooth Kopf-/Ohrhörer…?
      iLike 2
  27. Kaschi 8. September 2016 um 03:20 Uhr · Antworten
    iPhone 7 Plus 256Gb ❤️ wird gekauft ?
    iLike 1
  28. Caotica 8. September 2016 um 05:44 Uhr · Antworten
    Ich kann nur hoffen, dass mein iPhone es eher noch viele, viele Jahre halten wird. Und danach werde ich mich wohl bei einer anderen Firma nach einem Handy umsehen. Diesen Blödsinn mache ich nicht mit. Kein Kopfhörer Anschluss, kein iPhone. Und diese Earpods sieht ja wohl der größte Lacher überhaupt. Haben gerade mal eine Laufzeit von 5 Stunden und kosten 160 $. Wie viel die hier kosten werden, will ich lieber gar nicht erst wissen.
    iLike 1
    • Chris 8. September 2016 um 06:48 Uhr · Antworten
      Beliebige andere Bluetooth Kopf-/Ohrhörer…?
      iLike 1
    • The wolf 8. September 2016 um 06:55 Uhr · Antworten
      ….einfach mal im Store schauen, dann kennst auch den € preis. Ist aber wohl zu einfach, Apple eben;)
      iLike 0
      • Caotica 8. September 2016 um 08:41 Uhr ·
        Bin schon irgendwie froh, dass ich tatsächlich mal nachgeschaut habe. 179,00 Euronen. Lol. Einfach nur lol. Und das schönste ist, dass es vermutlich genügend Apple-jünger geben wird, die dieses Zeug trotzdem kaufen werden…
        iLike 0
  29. Herminator 9. September 2016 um 13:59 Uhr · Antworten
    Die alten Headphones lassen sich doch alle weiterbenutzen, es liegt ja ein Adapter bei. Wo ist das Problem, null extra Kosten… Außerdem wird es immer mehr kabellose Kopfhöhrer geben, schon jetzt hat jeder namhafte Hersteller welche im Angebot. JBL, B&W, Beats etc… Mit bis zu 50 h Akkulaufzeit, die hält kein Smartphone durch…. Also bitte lasst doch die unqualifizierten Posts… Man muss ja denken hier sind nur Hauptschulabbrecher unterwegs
    iLike 1