MacBook Pro: Microsoft Office jetzt mit Touch Bar-Integration

Shortnews: Im Oktober vergangenen Jahres kündigte Apple auf seinem Mac-Event den Touch-Bar-Support für Office-Apps von Microsoft an. Nun kann Vollzug gemeldet werden.

Word, PowerPoint, Excel und Outlook bekommen damit dedizierte Shortcuts für die neuen MacBook Pro Modelle. Mit der Integration der Touch Bar können Office-Nutzer in Zukunft wesentlich leichter Texte formatieren oder andere Dinge ausführen. In Word etwa könnt ihr auf der Touchbar die Schriftart eurer Texte ändern und erhaltet direkt auf dem kleinen Display davon eine Vorschau.

Powerpoint zeigt euch eure Folien in Miniaturform an und lässt euch diese neu ordnen oder navigieren. Zudem erhaltet ihr schnellen Zugriff auf grafische Elemente.

In Excel bietet die Touch Bar Zugriff auf häufig oder zuletzt verwendete Formeln, Outlook stellt Buttons zum Verwalten der Nachrichten bereit.

Die Funktion steht ab sofort jedem Nutzer bereit und wird langsam ausgerollt. Habt also etwas Geduld dabei.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail
Robert Tusch

10 Kommentare zu dem Artikel "MacBook Pro: Microsoft Office jetzt mit Touch Bar-Integration"

  1. 12 jähriger opa 16. Februar 2017 um 19:53 Uhr · Antworten
    ganz nett schauts aus
    iLike 5
  2. Bvftn 16. Februar 2017 um 20:19 Uhr · Antworten
    Ich muss sagen für Office macht es echt Sinn. Vor allem wenn man keine separate Maus nutzt.
    iLike 3
  3. amo 16. Februar 2017 um 20:45 Uhr · Antworten
    Ne nette spielerei. Aber jeder User is mit einer Maus schneller
    iLike 3
    • Phil oSoph 17. Februar 2017 um 08:38 Uhr · Antworten
      Du kennst meine Mutter nicht ??
      iLike 5
    • Steffen 17. Februar 2017 um 10:01 Uhr · Antworten
      schon ausprobiert??? Anscheinend nicht….
      iLike 1
    • X11 17. Februar 2017 um 13:45 Uhr · Antworten
      Beim MacBook braucht man gar keine Maus mehr…
      iLike 1
  4. Didius 17. Februar 2017 um 00:08 Uhr · Antworten
    So wirklich ergonomisch ist das nicht. Man kann die Touchbar nutzen, aber es ist einfach keine Verbesserung sondern nur eine andere Art der Bedienung und aufgrund der ungünstigen Anbringung direkt vorm Screen eben nicht ergonomisch…
    iLike 2
    • Steffen Bien 17. Februar 2017 um 08:53 Uhr · Antworten
      die TouchBar sitzt doch genau dort wo bisher die Funktionstasten waren und eben nicht “direkt vorm Screen”?! Wieso soll das nicht ergonomisch sein? Für mich stellt die TouchBar eine ziemliche Arbeitserleichterung da. Schließlich muss ich in vielen Fällen beim Tippen nur etwas über den Zahlen auf der Tastatur auswählen anstatt erst mit dem Tippen aufzuhören, zum TrackPad zu gehen, dann zur Menüleiste zu wischen und dann dort was auszuwählen. Die Bedienung mit TouchBar finde ich jedenfalls deutlich komfortabler als sie das jeweils mit einem Touch Screen auf einem Laptop sein könnte.
      iLike 3
      • Didius 17. Februar 2017 um 11:59 Uhr ·
        Die ehemaligen Funktionstasten sind direkt vorm Screen, wo denn sonst? Wer keine Shortcuts kann, der fummelt natürlich viel in Menüs rum. Nun denn, sie empfinden es als nützliches feature, ich hab beim Ausprobieren nur gedacht, brauch ich nicht, find ich nicht wirklich förderlich, werde ich keine Sekunde vermissen. Ich hätte lieber noch ein MBP mit klassischem Layout ohne kastriert zu sein wie das derzeitige 13″ MBP ohne Touchbar und das bitte mal wieder zu einem Preis, der nixht aberwitzig ist. Ich werde jedenfalls kein neues MBP mehr kaufen, sondern schaue mich lieber auf dem Gebrauchtmarkt um.
        iLike 1
  5. Timo 17. Februar 2017 um 07:16 Uhr · Antworten
    Ich hab das MacBook Pro ohne TouchBar ?
    iLike 1