iPhone 8 im Anmarsch: Apple verschärft Rückgaberichtlinien in Hong Kong

Apple hat heute die Rückgaberichtlinien in Hong Kong verschärft. Die sonst recht lockeren Rückgabemöglichkeiten im Apple Store sind vorerst passé, was vermutlich auf einen baldigen Verkaufsstart des iPhone 8 zurückzuführen ist.

Normalerweise können Apple Kunden ihre Neugeräte innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe eines Grunds im Apple Store zurückgeben. Allerdings hat der Konzern heute seine Rückgaberichtlinien für alle Stores in Hong Kong verschärft, wie der Website zu entnehmen ist. Sämtliche Devices werden nur bei einem Defekt zurückgenommen, sofern diese am oder nach dem 15. August 2017 bestellt beziehungsweise vor Ort gekauft wurden. Wie die South China Morning Post berichtet, ist dieses Vorgehen alles andere als außergewöhnlich. Bereits im vergangenen Jahr wurde vor dem Verkaufsstart des iPhone 7 die freiwillige Rückgaberichtlinie in Hong Kong gestoppt – so wie es auch diesmal der Fall ist.

 

iPhone 8 und iPhone 7s von hinten | Danny Winget

iPhone 8 und iPhone 7s von hinten | Danny Winget

 

Obwohl Apple keinen Grund für die plötzliche Änderung angibt, wird das anstehende Release der neuen iPhone Generation der Auslöser sein. Wie immer sind die Kapazitäten am Anfang gering und vor allem in Hong Kong haben viele von der 14 tägigen Rückgaberichtlinie gebrauch gemacht: So viele iPhones kaufen wie irgend möglich und anschließend auf dem Schwarzmarkt verkaufen. Alle iPhones die nicht verkauft werden konnten werden wieder zurückgegeben. Trotz der strengen Rückgaberichtlinien im letzten Jahr kostete das iPhone 7 zu Höchstzeiten auf dem Schwarzmarkt in Hong Kong stolze 15.000 Hong Kong Dollar, umgerechnet knapp 1.630 Euro.

Auch in anderen Ländern ist dieses Vorgehen üblich, Beispiel New York. Dennoch sind die Richtlinien von Apple vor allem in Hong Kong immer strenger als in anderen Ländern. Derzeit ist unklar ob Apple die Änderungen weiter verbreiten möchte und wann diese in Hong Kong wieder aufgehoben werden. Letzteres wird ohnehin erst zu klären sein wenn klar ist, wie hoch die Nachfrage nach dem neuen iPhone tatsächlich ist.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Moritz Krauss
twitter Google app.net mail
Moritz Krauss

6 Kommentare zu dem Artikel "iPhone 8 im Anmarsch: Apple verschärft Rückgaberichtlinien in Hong Kong"

  1. Tom 15. August 2017 um 18:03 Uhr · Antworten
    Schade das hier immer mehr Werbung zwischen den Artikeln erscheint bzw man ewig die Werbung durchscrollen muss 👎
    iLike 2
    • Thomas 15. August 2017 um 20:22 Uhr · Antworten
      Also ich nutze die App auch sehr regelmäßig und ich sehe hier auch keine Werbung Tom
      iLike 1
  2. Mahmud 15. August 2017 um 18:51 Uhr · Antworten
    Wie meinst du das mit der Werbung Tom tom*? Ich persönlich verwende die App und sehe keine Werbung zwischen Artikeln
    iLike 0
  3. Tom 15. August 2017 um 19:30 Uhr · Antworten
    @Mahmud: Ich rufe die Seite nicht über die App auf. Ruft man die Seite über den PC/Browser auf, kommt leider viel Werbung.
    iLike 2
    • Wessalius 15. August 2017 um 21:28 Uhr · Antworten
      Bei mir war das auch so, aber inzwischen ist keinerlei Werbung mehr bei mir zu sehen. Wird dir so eine unerträglich lange Texaswerbung angezeigt?
      iLike 0
  4. Tom 15. August 2017 um 22:07 Uhr · Antworten
    @Wessalius: Bei mir kommen Mehrere Anzeigen direkt übereinander. War vor einigen Wochen nicht so
    iLike 0