iOS 11-Verbreitung: Knapp 60% Anfang Dezember

Ein wenig Statistik am Abend: iOS 11 ist aktuell auf 59% aller kompatibler Devices installiert. Das zeigt eine Auswertung durch Apple selbst.

Zuletzt gab es immer wieder Veröffentlichungen von Marktforschern, die die Verbreitung von iOS 11 nachzeichneten. Dabei zeigte sich, dass sich das aktuelle iOS-Betriebssystem etwas langsamer verbreitet als sein Vorgänger iOS 10. Nun hat Apple den aktuellen Stand bekanntgegeben. Demnach läuft auf 59% aller kompatibler Geräte nun iOS 11. Am 06. November waren es noch 52%. 33% aller Geräte, die iOS 11 erhalten können, haben noch iOS 10 installiert. 8% setzen eine noch ältere Version von iOS ein. Das aktuelle System verbreitet sich damit merkbar langsamer als der Vorgänger iOS 10, der war im Oktober letzten Jahres bereits auf 54% der kompatiblen iPhones, iPads und iPods installiert. Mit dem letzten Update auf iOS 11.2, das am Samstag erschien, ergänzt Apple in den USA die Unterstützung von Apple Pay Cash, was einige Nutzer zum Update motivieren könnte.

Ein Grund für die langsamere Verbreitung von iOS 11 mag im abrupten Aus für 32-Bit-Apps liegen. Diese werden unter iOS 11 nicht mehr ausgeführt und einige Nutzer mögen vielleicht noch nicht updaten, um alte und lieb gewonnene Apps nicht zu verlieren, die von ihren Entwicklern noch nicht aktualisiert wurden. Der 64-Bit-Zwang für App-Entwickler kommt im kommenden Jahr auch auf den Mac.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail
Roman van Genabith

11 Kommentare zu dem Artikel "iOS 11-Verbreitung: Knapp 60% Anfang Dezember"

  1. AppleFun 6. Dezember 2017 um 20:55 Uhr · Antworten
    iOS 11 ist einfach nur ein Müll…. anstatt dass jedes jahr ein Update kommen sollten alle 2jahre neue Updates kommen
    iLike 1
  2. Role 6. Dezember 2017 um 20:57 Uhr · Antworten
    Wie wärs mal mit Wischgesten in der App
    iLike 0
    • User 6. Dezember 2017 um 21:06 Uhr · Antworten
      Gibt es doch?
      iLike 1
      • M&M 7. Dezember 2017 um 07:05 Uhr ·
        Funktionieren aber nicht oder nur ganz selten
        iLike 0
  3. Carsten 6. Dezember 2017 um 22:02 Uhr · Antworten
    ich schiebe einen nicht unerheblichen Teil dem Schwachsinn mit den BT und Wifi Schaltern im Kontrollzentrum zu. Ich hätte deswegen jedenfalls gern iOS 10 zurück.
    iLike 2
    • M&M 7. Dezember 2017 um 07:06 Uhr · Antworten
      Für alle ohne Apple Pencil oder Apple Watch mag das schwachsinnig sein, aber ich finde es so gut :) außerdem muss man heutzutage sowieso Bluetooth und WLAN nicht ständig aus machen
      iLike 1
  4. Tomiiz 6. Dezember 2017 um 23:45 Uhr · Antworten
    Wetten, dass als Konsequenz das Update deshalb demnächst automatisch auf die Devices vorgeladen wird – auch ohne angeschlossenes Netzteil? Sobald dann die rote Eins auf der Eistellungen-App erscheint, installiert auch der Rest das Update.
    iLike 0
    • M&M 7. Dezember 2017 um 07:07 Uhr · Antworten
      Nein, das macht eigentlich nur Microsoft mit Windows 10 so
      iLike 1
  5. Mahmud 7. Dezember 2017 um 07:15 Uhr · Antworten
    iOS Health läuft bei mir auf dem iPhone 6 ganz gut
    iLike 0
  6. Benjamin 7. Dezember 2017 um 07:41 Uhr · Antworten
    Ich hoffe kann jemand weiterhelfen: Angeblich kommt mit iOS 11 der Zwang zur Zwei Faktor Authentifizierung…aus diesem Grund habe ich mein privates iPhone noch nicht upgedated. Allerdings habe ich die von meiner Familie schon upgedated. Bei einem kam mit iOS 11 tatsächlich der Zwang für die Zwei Faktor Authentifizierung, bei zwei anderes iPhones allerdings nicht. Wie kann das sein?
    iLike 0
  7. didius 7. Dezember 2017 um 09:38 Uhr · Antworten
    Von Jahr zu Jahr lernen immer mehr iphone Nutzer dazu, dass es keine gute Idee ist, jedes neue iOS sogleich zu installieren. Für iphone User mit älteren iphones hat sich immer mehr rumgesprochen, wie sehr zuweilen die Performance solcher Geräte einbrechen kann bis hin zur quasi Unbenutzbarkeit, zum anderen nehmen die Probleme bei den frühen iOS Releases immer mehr zu, weshalb man klugerweise besser bis mindestens einer .2 Version, aktuell wohl sogar bis zu einer .3 Version von iOS warten sollte. Apple kann eben das eigene, selbst unnötig herbeigeführte hohe Tempo bei OS Releases nicht mehr mithalten. Eine Rückkehr zu einem 2 jährigen Zyklus wäre mehr als geboten…
    iLike 0