Immer mehr Apps bekommen 64-bit Support für iOS 11 – allein 229 Prozent in den letzten 6 Monaten

Das iOS 11 Release rückt näher – und damit der 64-bit Support Zwang für Apps. Applications die keine 64-bit Prozessoren unterstützen werden ab dem neuen Betriebssystem nicht mehr funktionieren. Das führt zu einem drastischen Anstieg der Updates im App Store. Allein in dem letzten Jahr bekamen knapp 2.000 Apps einen 64-bit Support.

Nach dem Upgrade auf iOS 11 lassen sich Apps mehr öffnen, die keine 64-bit Prozessoren unterstützen. Seit der Ankündigung, dass iOS 11 keine reinen 32-bit Apps mehr unterstützen wird, werden immer mehr Programme für das kommende Betriebssystem fit gemacht. Laut SensorTower waren allein im März noch immer 187.000 Apps nicht für das bevorstehende Update gerüstet. Berücksichtigt werden dabei nur aktive Apps, die innerhalb der letzten Jahre regelmäßig Updates bekommen haben. Noch nie zuvor wurden so viele Apps auf 64-bit Support geupdatet, wie im vergangenen Jahr: Rund 1.900 Apps.

 

iOS Apps mit Update auf 64-bit Support | SensorTower

iOS Apps mit Update auf 64-bit Support | SensorTower

 

Vor allem im letzten halben Jahr ist das Aufrüsten stark gestiegen. Im Vergleich zu den vorigen sechs Monaten wurden im vergangen halben Jahr 229 Prozent mehr Apps mit 64-bit Support versehen. Dabei war vor allem der Zeitraum April bis Juli mit 63 Prozent der Höhepunkt, im Juni wurden mit 389 Apps alle Rekorde gebrochen. Ebenfalls interessant ist wie viele Spiele noch für iOS 11 angepasst werden müssen. Allein 820 der aktualisieren Apps, das entspricht 42 Prozent, waren nämlich Spiele.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Moritz Krauss
twitter Google app.net mail
Moritz Krauss

12 Kommentare zu dem Artikel "Immer mehr Apps bekommen 64-bit Support für iOS 11 – allein 229 Prozent in den letzten 6 Monaten"

  1. M&M 17. August 2017 um 11:15 · Antworten
    @apfelpage: Funktioniert die Sync-Funktion eigentlich noch, dass quasi Artikel, die man auf dem iPhone schon gelesen hat, auf dem iPad auch als gelesen markiert werden?
    iLike 0
    • Moritz Krauss 17. August 2017 um 11:26 · Antworten
      Hallo M&M, solltest du auf dem iPhone und dem iPad noch die alte App besitzen, sollte das möglich sein. Unsere neue apfelpage-App kann dies leider noch nicht, allerdings planen wir das Feature wieder im nächsten Update ein ;). Einen Zeitpunkt wann genau die neue Version veröffentlicht wird kann ich dir leider noch nicht nennen. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen, bei Fragen kannst du dich gerne auch per E-Mail melden! Viele Grüße Moritz
      iLike 1
      • M&M 17. August 2017 um 12:19 ·
        Ok, Danke. Nein ich nutze auf beiden Geräten die aktuelle Version, deshalb hat es mich gewundert, dass es nicht funktioniert. Aber alles klar, dann freue ich mich aufs nächste Update :-)
        iLike 0
  2. Devil97 17. August 2017 um 11:39 · Antworten
    Ich hab den Text gelesen und nicht verstanden wo “229%” herkommen. Wirklich sinnig ist die Aussage ja auch nicht.
    iLike 1
    • Toni Ebert 17. August 2017 um 12:06 · Antworten
      Anzahl der 64-Bit-Updates in den letzten 6 Monaten vs. die 6 Monate davor.
      iLike 1
      • Barni 17. August 2017 um 12:44 ·
        “prozent” heißt von hundert! Die Rechnung über 100 hinaus ist einfach abenteuerlich, besser wäre es nur die absolute Anzahl zu nennen.
        iLike 1
      • Toni Ebert 17. August 2017 um 12:49 ·
        @Barni Ja, von 100. Und wenn im Vergleichszeitraum doppelt so viele aktualisiert wurden, sind das 200% gegenüber vorher. Die absoluten Zahlen sind im Diagramm zu sehen :)
        iLike 0
      • Barni 17. August 2017 um 13:49 ·
        100% kann nur die Anzahl ALLER Apps sein, und dann ist die Rechnung auch richtig in hundert. ;-))
        iLike 0
      • Toni Ebert 17. August 2017 um 13:53 ·
        @Barni Nein, das kommt auf den Bezugspunkt an. Wenn man “alle Apps” als Bezugspunkt festlegt, hast du recht. Aber hier wurde die Anzahl der aktualisierten Apps im zweiten Halbjahr 2016 als Bezugspunkt genutzt und wenn es im ersten Halbjahr 2017 mehr sind, ist die Zahl größer als 100%. Die Prozentrechnung benötigt immer einen Bezugspunkt und normalisiert die Werte zwischen 0 und 100, das bedeutet aber nicht, dass die Prozentwerte nicht auch kleiner als 0 oder größer als 100 werden dürfen.
        iLike 1
  3. Siglinde 17. August 2017 um 11:39 · Antworten
    Da fehlen aber noch sehr viele…
    iLike 0
  4. Mahmud 17. August 2017 um 11:57 · Antworten
    Wir befinden uns ja noch in der betaphase
    iLike 0
  5. Inu 3. September 2017 um 04:28 · Antworten
    Bei 187.000 Apps, welche immer noch nicht 64-Bit-fähig sind, sind 1.900 Apps doch bestenfalls ein schlechter Witz! …
    iLike 0