Fast verkauft: Apple kauft sich bei Toshibas Chipfertigung ein

Es ist so gut wie besiegelt, Apple kauft sich in Toshibas Chipproduktion ein. Für rund drei Milliarden Dollar übernimmt Apple vermutlich 20% des Geschäftsbereichs.

Bereits geraume Zeit spielte Apple mit dem Gedanken, sich im Bezug von Speichermodulen unabhängiger zu machen. Dies gelingt am besten mit einer eigenen Fertigung. Ganz so weit kommt es nun doch nicht, aber zumindest in Teilen ist Apple vermutlich künftig an Toshibas äußerst erfolgreicher Chipsparte beteiligt. Es hat sich nämlich in einem Käuferkonsortium unter der Führung der Investmentfirma Bain Capitals um den Zuschlag für den Unternehmensbereich des Mischkonzerns beworben. Der Firmenzusammenschluss, an dem auch Dell und und der Speicherhersteller SK Hynix beteiligt sind, bietet rund 22 Milliarden Dollar. Apple würde rund drei Milliarden Dollar zahlen. Zuvor war berichtet worden, dass Cupertino eine Übernahme von 20% der Sparte anstrebt.

Toshiba Aktienkurs 2016/2017

Toshiba Aktienkurs 2016/2017

Gänzlich in trockenen Tüchern ist der Riesen-Deal aber noch nicht, wie aus Agenturberichten hervorgeht, besteht im dramatischen Schlussakt der Bieterschlacht noch die Möglichkeit, dass Toshibas langjähriger Partner Western Digital die Verhandlungen aufhält und die Prüfung seines eigenen Angebots erzwingt. Toshiba nahm zu dem Bericht bislang keine Stellung. Den Verkauf der lukrativen Chipsparte hatte das Unternehmen forciert, nachdem es in Folge einiger unternehmerische Fehlentscheidungen, vor allem aber der Krise der US-Atomkrafttochter in Bedrängnis geraten war.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail
Roman van Genabith

3 Kommentare zu dem Artikel "Fast verkauft: Apple kauft sich bei Toshibas Chipfertigung ein"

  1. Florian 20. September 2017 um 15:12 Uhr · Antworten
    Sorry, hat nichts mit dem Thema zu tun aber kann mir noch jemand bestätigen, dass unter iOS 11 im Sperrbildschirm keine Uhrzeit und Datum angezeigt wird? Aber erst seit heute. Gestern Abend nach dem Update war noch alles ok.
    iLike 0
    • Azrat 20. September 2017 um 15:24 Uhr · Antworten
      Ich bestätige Dir aber, dass ich im Sperrbildschirm immer die aktuelle Uhrzeit und das aktuelle Datum sehe. :)
      iLike 0
  2. mööp 20. September 2017 um 20:52 Uhr · Antworten
    Uhrzeit und Datum sind im Sperrbildschirm unter ios11
    iLike 0