Facebook will Werbung mitten in Videos schalten

Shortnews: Zuckerbergs Plan ist aufgegangen: Auf Facebook werden mehr Videos denn je gepostet. Neben dutzenden Spaß-Videos nutzen auch Nachrichtenseiten dieses Medium immer häufiger. Insgesamt konsumieren Nutzer 100 Millionen Stunden Bewegtbildmaterial am Tag. Jetzt folgt der nächste Schritt.

img_0833

Laut Recode plant Facebook nun Werbung mitten in Videos anzuzeigen. Lange Zeit hatte man sich geweigert, vor den Clips Reklame einzubinden – aktuell befindet sich Werbung nur zwischen den Videos.

Aber die neuen Facebook-Ads werden nur dann ausgeliefert, wenn das Video mindestens 90 Sekunden lang ist und vom Nutzer mindestens 20 Sekunden lang angeschaut wurde. Ein klarer Angriff auf Youtube. Denn: Publisher werden dadurch angehalten, längere Videos zu produzieren, um Geld zu verdienen. Facebook teilt die Werbeeinahmen mit den Publishern, die 55 Prozent erhalten.

Die Tests der neuen Reklame sollen bald anlaufen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail
Philipp Tusch

11 Kommentare zu dem Artikel "Facebook will Werbung mitten in Videos schalten"

  1. Frank 10. Januar 2017 um 14:28 · Antworten
    Bin echt froh das ich mich schon vor Jahren von den Mist wie Facebook und Twitter losgesagt habe. Nicht wegen den Datenschutz, das ist mir mehr oder weniger egal. Aber ich hasse es von jeder Seite mit Werbung und Ähnliches zugemüllt zu werden. Was ist nur daraus geworden sich mal persönlich zu treffen und zu reden und abzuhängen? Ich mag Technik und die Informationen die man bekommen kann, aber das es z.b viele gibt die ihr Frühstück posten und das noch schön finden….. vielleicht bin ich nur zu alt 😳
    iLike 30
    • inu 10. Januar 2017 um 16:44 · Antworten
      Frank, dazu kann ich Dir nur aufrichtig gratulieren. Ich selber habe es von Anfang an noch besser gemacht, denn Facebook & Co. sind auf all meinen Geräten von mir bereits von Anfang an gesperrt. Meine Daten gehören: MIR, und ich HASSE Werbung.
      iLike 7
  2. Devil97 10. Januar 2017 um 15:15 · Antworten
    Nur ein Grund mehr…
    iLike 2
  3. Peter Birnenkuchen 10. Januar 2017 um 15:17 · Antworten
    Ein Facebookkonto gehört zu den wenigen Dingen, nebst Krankheiten, über die ich mich freue, dass ich sie nicht habe.
    iLike 9
    • inu 10. Januar 2017 um 16:45 · Antworten
      Wobei Facebook selber meines Erachtens Krankheitscharakter hat. …
      iLike 5
  4. Azrat 10. Januar 2017 um 15:18 · Antworten
    Das war wieder einmal so vorhersehbar. Erst autoplay erzwingen, datenvolumen verbrennen nonstop und dann auch noch unweigerlich Werbung einbinden.
    iLike 5
    • Peter Birnenkuchen 10. Januar 2017 um 16:00 · Antworten
      Also in Österreich bekommst du schon so günstig GB, weiß ja nicht, wie das in Dtl, ist. Bei 3 bekommt man 17GB für 17 Euro. Ich selber habe 1GB, weil ich nur Wifi nutzt. Irgendwann werde ich auch mehr brauchen, aber bei den Preisen ist das okay. Wer wirklich wie die Jugend ständig unterwegs Musik hört etc. sollte sich ein Flatrate zulegen. Oder kostet das bei euch so viel?
      iLike 0
      • Azrat 10. Januar 2017 um 18:31 ·
        Prinzipiell kann ich mich aktuell nicht beschweren, auch wenn in DE das inklusivvolumen Verhältnismäßig mau ist, ich habe all net flat und 4 GB / Monat für gerade mal 25, aber auch nur über Vertrag. Ich finde es nur echt fett, wenn einem die Daten nur so leergelutscht werden, als wenn die Flatrate wirklich wörtlich zu nehmen ist. Einerseits verdienen diejenigen ja für Werbung, dennoch bezahlt der Konsument dies ohne Gegenfrage ganz automatisch mit, sofern man den Datendienst nicht vollständig blockiert. Werbung mal als dezenter Hinweis mag ja OK sein, aber sie ist ja inzwischen wie eine Pest Allgegenwertig und nervt nur noch. Ich blockiere daher (leider) daher wo immer es geht. Wenn ich etwas suche, finde ich das auch ohne „Kaufempfehlungen“ ;) Und anderen, zB Studenten, fällt es sicherlich wieder etwas schwieriger mit den ohnenhin kleinen Inkl.-Volumen sich modern zu informieren ohne dass ihren per Zwangswerbung noch das restliche Kleingeld aus den Taschen gezogen wird.
        iLike 0
      • Peter Birnenkuchen 10. Januar 2017 um 22:44 ·
        Naja, ohne Addblocker könnte ich gar nicht mehr surfen. Nur auf ausgewählten Seiten, wie hier, ist der Blocker aus. Ja, hast Recht: Die verdienen mit der Werbung und übertreiben es.
        iLike 2
  5. ProfDr 10. Januar 2017 um 15:53 · Antworten
    Wer nutzt denn bitte Facebook wirklich noch so wie vor 8 Jahren ? 😄 Jetzt nur noch Einladungen für Veranstaltungen und eine flüchtige Bakanntschaft hinzufügen.
    iLike 1
    • Reinhard@reuhl.net 10. Januar 2017 um 18:03 · Antworten
      Das Datenvolumen ist das eine, schlimmer ist die nervige Werbung, die mir Lebenszeit klauen will. Dann haben Videos ihr Ende bei Facebook für mich gefunden
      iLike 0