Endlich ernsthafte Inhalte: Steven Spielberg produziert Serie für Apple

Apple hat  Steven Spielberg für die Produktion einer zehnteiligen Serie exklusiv für Apple-Kunden  gewinnen können. Sie erscheint noch im kommenden Jahr, die genauen Ausspielmodalitäten sind noch nicht bekannt.

Mal ehrlich, mit dem, was Apple bislang an Eigenproduktionen gebracht hat, lässt sich kein Blumentopf gewinnen. Die verschiedenen, meist musikzentrierten Inhalte versanden ein ums andere Mal ohne große Resonanz, werden teils sogar von Kritikern als langweilig geschmäht. Apple hat allerdings immer wieder betont, man wolle ernsthaft daran arbeiten ein attraktives Content-Portfolio eigener Produktionen aufzubauen. Wer so etwas verspricht, muss irgendwann auch liefern. Das könnte Apple mit dem jüngsten Deal gelingen.

Steven Spielberg - Wikimedia

Es hat den berühmten Filmemacher  Steven Spielberg anheuern können. Er soll die Serie Amazing Stories aus den 80ern fortsetzen, die im Fantasy/SF-Genre angesiedelt ist. Fünf Millionen australische Dollar hat  Spielberg für die zehn Folgen zur Verfügung, damit lässt sich arbeiten. Apple hatte bereits zuvor durchblicken lassen, man nehme im nächsten Jahr rund eine Milliarde Dollar für bis zu zehn eigene Serien in die Hand.

Die Episoden dürften entweder als Bestandteil von Apple Music oder als Apple TV-Angebot zum Zuschauer kommen. Diesbezüglich herrscht noch Unklarheit.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail
Roman van Genabith

10 Kommentare zu dem Artikel "Endlich ernsthafte Inhalte: Steven Spielberg produziert Serie für Apple"

  1. Carsten 11. Oktober 2017 um 09:31 Uhr · Antworten
    Ich mag keine Serien
    iLike 0
  2. iOlly  11. Oktober 2017 um 09:38 Uhr · Antworten
    @Carsten Ich ebenfalls nicht
    iLike 0
  3. Teo 11. Oktober 2017 um 10:12 Uhr · Antworten
    Ich auch nicht.
    iLike 0
  4. Gast 11. Oktober 2017 um 10:14 Uhr · Antworten
    Wie denn ” Endlich” ….? Nur weil Apple Milliarden hat sollen sie irgendwas raushauen und blödsinn produzieren oder was? Serien die so einschlagen wie Game of Thrones von HBO sind nicht so einfach aus dem Hut zu zaubern. Das ist auch Glück den richtigen Zeitpunkt zu treffen. DeMol mit so einer öden Kochsendung – MasterChef- verdient Millionen mit dem Müll. Da eine richtige Nase für eine gute TV Sendung zu haben ist nicht einfach.
    iLike 0
    • captain 11. Oktober 2017 um 10:19 Uhr · Antworten
      @Gast ja endlich denn den Blödsinn haben sie bisher ja Produziert.
      iLike 0
      • Gast 11. Oktober 2017 um 10:22 Uhr ·
        Das waren doch nur Testfilmchen…nix ernsthaftes.😏
        iLike 0
    • didius 11. Oktober 2017 um 20:14 Uhr · Antworten
      Also Amazon produziert mittlerweile so einige geile Serien wie auch letztetendlich ihr Angebot aus Prime und Fire TV wesentlich attraktiver ist als das lächerlich überteuerte Apple TV
      iLike 0
  5. Benjamin 11. Oktober 2017 um 10:55 Uhr · Antworten
    Dann muss sich Apple aber mal langsam was überlegen. Zu “Apple Music” passt das dann nicht mehr.
    iLike 0
    •  Eater 11. Oktober 2017 um 18:35 Uhr · Antworten
      Vielleicht nennen sie dann  Music in etwas um, was breiter definiert ist und Film und Musik als Medien abdeckt?
      iLike 0
  6. inuli 11. Oktober 2017 um 15:17 Uhr · Antworten
    Christine, The Fire Syndrome, usw. auf dem iPad – geil!! …
    iLike 0