Earth Day-Crashkurs aus Cupertino: Apple stellt vier Erklärvideos online

Shortnews: Apple zelebriert den am 22. April stattfindenden Earh Day in diesem Jahr ziemlich ausgiebig. Nachdem der Konzern eine Apple-Watch-Challenge gebastelt und sich selbst das Ziel gesetzt hat, in Zukunft 100 Prozent recycelbare Produkte zu produzieren, folgen nun vier Erklärvideos aus Cupertino.

In den Videos gibt Apple die Antwort auf vier Fragen, die die Umweltmaßnahmen des Konzerns betreffen. Jede Frage beantwortet ein in Zeichentrick abgebildeter Apple-Manager. Eine ziemlich ungewöhnliche, wenn auch zugleich aufschlussreiche Kampagne des Konzerns. So wird etwa klar, dass Apple eigens Schweißtests für die Apple Watch durchführt, um die Hautverträglichkeit der Bänder zu testen. Auch der Apple Park ist im letzten Video zu sehen.

Schaut euch die Video unten an:

Do solar farms feed yaks?

Lisa Jackson, Apple’s lead on Environment work, gives a crash course on how our 40-megawatt solar farms in China produce enough electricity for all of Apple’s offices and retail stores in the country—and grass to feed yaks.

Can we produce zero waste?

None of Apple’s 14 final assembly facilities in China send any waste to landfills. As in zero. And that all started when John Reynolds in iPhone Product Operations visited a factory in Guanlan, China.

Why does Apple make its own sweat?

Apple’s toxicology experts Rob Guzzo and Art Fong will grossly tell you how we make about 30 gallons worth of sweat every year, and how it keeps you safe.

Can a building breathe?

Apple Park uses outside air to cool the building naturally, reducing the campus’ cooling load by 35 percent a year. Apple’s VP of Real Estate, Dan Whisenhunt, breaks down why this is well…cool.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail
Robert Tusch

6 Kommentare zu dem Artikel "Earth Day-Crashkurs aus Cupertino: Apple stellt vier Erklärvideos online"

  1. . 20. April 2017 um 18:21 · Antworten
    Schrecklich, ich hätte nie gedacht, dass Apple jemals so etwas unseriöses rausbringen wird.
    iLike 9
    • Chris 20. April 2017 um 23:09 · Antworten
      Ich finde den Ansatz gut, Umweltschutz (usw.) ein wenig menschennaher und persönlicher darzustellen. Kein Otto (-Normalverbraucher) liest sich die tausendseitigen Dokumentationen von Apple zur Unweltthematik durch, da finde ich das hier wesentlich ansprechender. Seriösität hin oder her.
      iLike 9
    • Wiepenkathen 21. April 2017 um 18:08 · Antworten
      ., das haben sich deine Eltern bestimmt auch schon über dich gedacht. Jedes hier vorgestellte Thema für sich ist wichtig, so dass es auch wert ist, darüber zu berichten. Was daran unseriös sein soll, wird sich einem normal denkenden Menschen nicht erschließen. Regt es dich auf, ., dass Samsung nicht im entferntesten etwas vergleichbares vorzuweisen hat?
      iLike 1
  2. Philipp 20. April 2017 um 20:09 · Antworten
    Gibt es inzwischen auch schon auf Deutsch ??
    iLike 9
  3. Matze 20. April 2017 um 20:48 · Antworten
    Tja, manchen Menschen muss man diese Themen noch erklären!
    iLike 5