Dropped: Die Drag-and-Drop-Zwischenablage für das iPad mit iOS 11

Gestern Abend hat Apple iOS 11 für alle veröffentlicht. Bereits auf der WWDC im Juni kündigte das Unternehmen unter anderem an worauf sich iPad-Besitzer freuen dürfen, nämlich Drag & Drop. Leider hat Apple eine mehrdimensionale Zwischenablage vergessen, aber die wird nun mit Dropped nachgereicht.

Fallen lassen

Dropped ist eine in Deutschland entwickelte App, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, eine kleine Lücke im Bedienkonzept von iOS 11 auf dem iPad zu schließen. Denn obgleich Apple nun Drag & Drop unterstützt, auch über mehrere Apps hinweg, ist die Zwischenablage noch immer eindimensional und vor allem kann man ihren Inhalt erst dann sehen, wenn man einfügen möchte.

Dropped ändert das. Die App ist eine Art visuelle Zwischenablage. Per Drag & Drop lässt sich so gut wie alles , was das iPad an Dateitypen kennt, zwischenspeichern, für später sozusagen. Die App wurde dabei so entwickelt, dass sie sich hervorragend in die Multitasking-Fähigkeiten von iOS 11 eingliedert. Sei es nur als Layer, angedockt oder im Vollbild. Für Dropped ist immer irgendwo Platz auf dem Bildschirm.

Die Besonderheit der App besteht darin, dass sämtliche Elemente, die darin aufbewahrt werden, exakt so gespeichert wurden, wie iOS sie geteilt hätte. Das bedeutet, dass sich Dropped zur Recherche eignet, wenn man erst einmal Informationen sammeln will und später anderswo einfügt. Es ist, als hätte man direkt ein Element von einer App in eine andere gezogen, nur dass das zeitverzögert passieren kann.

Die App wurde von 2Peaches entwickelt und steht ab sofort im App Store zum Download bereit. Aufgrund der Funktionsweise ist sie nur mit einem iPad verwendbar, das mit iOS 11 betrieben wird.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Toni Ebert
twitter Google app.net mail
Toni Ebert

5 Kommentare zu dem Artikel "Dropped: Die Drag-and-Drop-Zwischenablage für das iPad mit iOS 11"

  1. Jimmy87 20. September 2017 um 11:44 Uhr · Antworten
    Sehr geile App! Direkt mal ausprobieren …
    iLike 1
  2. Alex 20. September 2017 um 11:46 Uhr · Antworten
    Absolut Top! Ich habe mir die App heute Vormittag heruntergeladen und das Arbeiten mit dem iPad ist dadurch so viel einfacher geworden :-)
    iLike 1
  3. Technick 20. September 2017 um 12:31 Uhr · Antworten
    Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass dafür 3,49€ verlangt werden!
    iLike 2
  4. Chris 20. September 2017 um 15:06 Uhr · Antworten
    Sehr geil. Aus Twitter weiss ich dass der Entwickler der App ” Yoink” für Mac seine App auch für das iPad bringen möchte nur wird sie im Review Prozess von Apple Ständig abgelehnt.
    iLike 0
  5. Cheecahoo 21. September 2017 um 22:20 Uhr · Antworten
    Ich habe mir die App natürlich gleich gekauft. Was für ein Blödsinn. Man muss da echt abwarten, bis so eine App aus den Kinderschuhen ist. 🤦🏻‍♂️😂
    iLike 0