Spannend? Die Apple Watch analysiert Game of Thrones

Die neue Staffel von Game of Thrones begeistert aktuell wieder Millionen Fans weltweit, eine Apple Watch-App gibt jetzt Aufschluss über die größten Spannungsmomente der neuen Folgen.

Keine Sorge, wir nehmen euch keine der Überraschungen aus der neusten Staffel von Game of Thrones vorweg, dieser Bericht behandelt ohne weitere Angabe von Inhalt lediglich das Zuschauerverhalten. Die App Cardiogram, die das Bewegungsverhalten von Nutzern im Kontext ihrer Herzfrequenz analysiert, hat genau das für die neuste Staffel der Serie gemacht. Anders als vielleicht erwartet zeigen die Ergebnisse jedoch nicht, dass die Action-Szenen den Zuschauern den größten Kick geben, viel spannender scheinen einige Dialoge zu sein.

Herzfrequenz während einer Folge Game of Thrones, Bild: Cardiogram

Cardiogram bietet sogenannte „Habits“ an, bei denen die Herzfrequenz der Nutzer in einem bestimmten Kontext ausgewertet werden, Game of Thrones ist eines davon. Nutzer, die diesem Event beigetreten sind, erhalten am Sonntag um 20:45 Uhr (EDT, 03:00 Uhr deutscher Zeit), kurz bevor also die neue Folge ausgestrahlt wird, eine Benachrichtigung mit dem Hinweis, die dauerhafte Aufzeichnung ihrer Herzfrequenz auf der Uhr für die Dauer der Folge zu aktivieren.

Aus den anonym gesammelten Daten, die ersten vier Episoden von Staffel 7 brachten rund 2,3 Millionen Datensätze, leiten die Entwickler von Cardiogram nun ihre Analyse ab: Die höchste Herzfrequenz hatten die Zuschauer in Dialogszenen zwischen den Hauptcharakteren, dort erreichte der Durchschnitt der Zuschauer durchschnittlich eine Herzfrequenz von etwas über 83 Schlägen pro Minute. Insgesamt handelte es sich bei vier der fünf Szenen mit dem höchsten Herzfrequenz-Durchschnitt der Nutzer um Dialoge, nur eine Szene klassifizierten die Cardiogram-Entwickler als Action.

Die App Cardiogram war bereits im Mai Teil unserer Berichterstattung, damals hatten die Entwickler einen Alogrithmus zur Prognose von Schlaganfällen entwickelt. Die Analyse von Game of Thrones hat zwar keinerlei medizinische Relevanz, erlaubt aber trotzdem einen interessanten Einblick in die Möglichkeiten der Apple Watch.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Yannik Achternbosch
twitter Google app.net mail
Yannik Achternbosch

6 Kommentare zu dem Artikel "Spannend? Die Apple Watch analysiert Game of Thrones"

  1. Hang 12. August 2017 um 16:46 · Antworten
    Interessant
    iLike 1
  2. Wessalius 12. August 2017 um 18:20 · Antworten
    Die Bücher sind um ein Vielfaches besser, wie ich finde.
    iLike 0
    • iZen 14. August 2017 um 07:24 · Antworten
      Das ist doch immer so! Man kann kein Buch so perfekt verfilmen.
      iLike 0
  3. Inu 12. August 2017 um 20:12 · Antworten
    Big Apple is watching you! :-<
    iLike 0
    • Segafredo 12. August 2017 um 22:57 · Antworten
      Deswegen heißt sie auch Apple Watch
      iLike 0
    • PeterOhneWolf 13. August 2017 um 12:05 · Antworten
      Hmmmmm, da die Erhebung von einer 3rd Party App gemacht wurde, kann man doch den schwarzen Peter nicht allen Ernstes Apple zuschieben?!
      iLike 0