Apple Watch hilft kitesurfer aus haiverseuchten Gewässern an Land, Tim Cook meldet sich persönlich

Ein kitesurfer nutzte seine Apple Watch, um die Küstenwache zu rufen, nachdem er eine Meile vom Stand entfernt in haiverseuchte Gewässer gefallen war. Außer seiner Apple Watch hatte er nichts mehr bei sich.Tim Cook meldete sich nach seinem unfreiwilligen Abenteuer.

“Plötzlich war der Ritt zu ende!” Eine atemlose Geschichte wie aus einem Film: Nachdem der kitesurfer John Zilles etwa eine Meile vor der südkalifornischen Küste entfernt ins Wasser stürzte, hatte er nichts außer seiner Apple Watch am Leib. Dabei handelte es sich um eine Apple Watch Series 3 und die kann bekanntlich auch telefonieren. Das fiel auch John Zilles ein, nachdem er auf die Uhr schaute, um nach der Zeit zu sehen. In der Folge rief er aber zunächst nicht die Rettungskräfte an, sondern seine Frau, um ihr bescheid zu sagen, dass es spät werden würde.

iPhone X und Apple Watch Series 3

iPhone X und Apple Watch Series 3

Sodann begann er Richtung Küste zu schwimmen. Aber auf dem Weg zurück zum Strand kamen ihn Gedanken über die Haie an, die in diesen Gewässern gesichtet worden waren.

„Ich fing an über all die weißen Haie zu denken, die in unseren Küstengewässern gesichtet worden waren. Und obwohl ich es wahrscheinlich zurück zur Küste schaffen würde, konnte ich am Ende an kaum etwas anderes denken.“

Schließlich glaubte John Zilles bereits einen Hai gesehen zu haben, der sich als Teil seiner Ausrüstung entpuppte. In dieser Situation bemühte er noch einmal seine Apple Watch und rief die Ventura Harbor Patrol an. Er gab seine ungefähre Position durch, um die Retter zu ihm zu leiten. “Sie schickten ein Boot und etwa eine viertel Stunde später waren sie da.

Tim Cook meldete sich nach seinem Abenteuer

Seine Frau habe ihn so nachdrücklich geraten mehr Technik zu kaufen, doch am Ende habe er sein Smartphone an Land gelassen. Er wollte es nicht riskieren es zu verlieren, wasserdichte Cases hin oder her. Großartig, dass die Watch auch telefonieren kann, resümierte der Wassersportler.

Wieder sicher an Land, berichtete er Applechef Tim Cook von seinem Erlebnis und erhielt eine Antwort: „Ich bin froh, dass es dir gut geht.“

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail
Roman van Genabith

11 Kommentare zu dem Artikel "Apple Watch hilft kitesurfer aus haiverseuchten Gewässern an Land, Tim Cook meldet sich persönlich"

  1. ApfelTom 14. November 2017 um 09:39 Uhr · Antworten
    Hätte, wenn und aber … ob nun wirklich Haie da waren oder die Geschichte nur dramatisiert wurde (was die amis ja ganz gut können) weiß am Ende nur der Protagonist selbst.
    iLike 1
    • inuli 14. November 2017 um 10:00 Uhr · Antworten
      Und der Hai.
      iLike 6
  2. inuli 14. November 2017 um 09:40 Uhr · Antworten
    Die AppleWatch wäre den Haien nicht sonderlich gut bekommen – das dürften die Viecher wohl gerochen haben …
    iLike 0
  3. inuli 14. November 2017 um 09:57 Uhr · Antworten
    Ich stand gestern Abend mit meinem Samsung Handy in einer wirklich dunklen Straße. Da ich wusste das es auch in dieser Gegend sicher schon einmal zu kriminellen Handlungen gekommen ist, hab ich vorsorglich die Polizei gerufen damit sie hier mal vorbeikommen. Die fanden auch das ich vorbildlich gehandelt habe. Es hätte ja was passieren können. Naja und heut morgen hat mich Kwon Oh-hyun angerufen. Da ich ihn aber nicht verstand, hab ich wieder aufgelegt. Gibt es morgen bitte von euch einen Artikel dazu?
    iLike 2
    • inuli 14. November 2017 um 10:05 Uhr · Antworten
      Kwon Oh-hyun läßt dem Pseudo-Inuli ausrichten, daß er vielleicht bald auf Staatskosten unterkommen könnte, sollte er weiterhin Namensklau betreiben.
      iLike 2
      • inuli 14. November 2017 um 10:07 Uhr ·
        :)))))))
        iLike 0
      • inuli 15. November 2017 um 05:50 Uhr ·
        🚔🚔🚔
        iLike 0
  4. AppleY 14. November 2017 um 10:50 Uhr · Antworten
    Nice PR
    iLike 1
  5. mario 14. November 2017 um 13:53 Uhr · Antworten
    Tolle PR-Idee! Könnte fast von mir sein 👀
    iLike 0
  6. Hajo 14. November 2017 um 18:46 Uhr · Antworten
    So ein schlechter Artikel, der natürlich nur Klicks generieren will… Ganz schlecht!
    iLike 0
  7. Carl 16. November 2017 um 23:12 Uhr · Antworten
    Die Series 3 hat doch Hai-Abwehr via LTE ob Board!
    iLike 0