Apple TV-Designer Ben Keighran verlässt Apple

Vor knapp vier Jahren kaufte Apple die App-Suchmaschine Chomp. Mit im Gepäck hatte man Chef Ben Keighran und Co-Founder Cathy Edwards. Nachdem Edwards in Cupertino zur Leiterin der Evaluation aufstieg, verließ sie Apple allerdings vor gut 1,5 Jahren. Jetzt wird auch der Kollege und Designer Ben Keighran nach neuen Herausforderungen suchen, das berichten die Kollegen von Recode:

“I want to create not just a killer product, but my own iconic company.“

Ben Keighran

Ein „Killer Produkt“ hat er nämlich bereits geschaffen, denn die letzten drei Jahre verbrachte Keighran damit das neue Apple TV so zu entwickeln, wie wir es heute kennen. In die Entwicklung des tvOS soll auch ein Stück weit die Technologie von Chomp mit eingeflossen sein. Gegenüber Recode sagt er unter anderem, dass Apple sich viele verschiedene Wege überlegt habe, ein großartiges TV-Erlebnis zu bieten, will aber gleichzeitig nicht über aktuelle Projekte reden. Vielmehr spricht er von einem schweren Abschied und findet lobende Worte für Mitarbeiter, das Produkt und die Kultur im Unternehmen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

APPLE Magic Keyboard ? Deutsch
- ANZEIGE -

APPLE Magic Keyboard ? Deutsch

4.2 von 5 Sternen (38 Bewertungen)
Amazon-Preis: EUR 116,90
43 Angebote

Gefällt Dir der Artikel?

Moritz Brünnemann
twitter Google app.net mail
Moritz Brünnemann

21 Kommentare zu dem Artikel "Apple TV-Designer Ben Keighran verlässt Apple"

  1. Apfelschorsch 20. Januar 2016 um 06:58 · Antworten
    Guten Morgen
    iLike 13
  2. Lars 20. Januar 2016 um 08:05 · Antworten
    Ganz ehrlich… Ben .. Wer? Noch nie gehört, aber scheint ja wohl doch ein strippenzieher hinter Jonny Ive gewesen zu sein.
    iLike 5
    • Kicki Le Puf 20. Januar 2016 um 12:48 · Antworten
      Ganz ehrlich… Lars .. Wer?
      iLike 11
    • Carl 20. Januar 2016 um 12:51 · Antworten
      Danke für diesen Kommentar.
      iLike 3
  3. Techniklife 20. Januar 2016 um 08:08 · Antworten
    Alles hat ein Ende nur die …. ;) Wünsche ihm trotzdem alles gute für die Zukunft.
    iLike 2
  4. AP 20. Januar 2016 um 08:13 · Antworten
    Verlässt Apple… Ich frage mich immer wieder warum Leute die bei Apple aufgestiegen sind Apple wieder verlassen!? Wäre es nicht für jeden technikaffinen Menschen das „Höchste“ bei Apple zu arbeiten und an weiteren Zukunftstechnologien mitzuwirken? MfG
    iLike 14
    • Jo 20. Januar 2016 um 08:36 · Antworten
      Eine Schwerer Abschied. Somit nicht freiwillig. Wer weiß was in sein leben passiert ist.
      iLike 2
    • ThomasF 20. Januar 2016 um 08:37 · Antworten
      Wieso soll Apple das höchste sein? Denke Entwickler sind da schon engen Vorgaben unterworfen. Und wenn sie gehen wird das sicher einen Grund haben.
      iLike 6
    • Kicki Le Puf 20. Januar 2016 um 08:54 · Antworten
      Wird nicht alle immer erfüllen.
      iLike 3
    • Nicolai 20. Januar 2016 um 09:00 · Antworten
      Ich glaub schon, dass es toll ist bei Apple zu arbeiten. Aber ich weiß nicht wie es von den Arbeitsbedingungen in Form von Arbeitszeit und Stress aussieht…
      iLike 2
    • Tobias 20. Januar 2016 um 09:09 · Antworten
      Wenn ich das Richtig lese, macht er sich selbstständig. Wahrscheinlich hat er genug Geld verdient um nie wieder arbeiten gehen zu müssen und macht das jetzt als sein Hobby nur nebenbei. Beneidenswert……
      iLike 11
    • Techniklife 20. Januar 2016 um 10:50 · Antworten
      Manchmal verlässt man seinen Arbeitgeber auch weil der Druck zu hoch ist. Weil man nicht fair behandelt wird usw. Geld regiert die Welt. Aber bevor man Millionär ist lebe ich lieber glücklich und gesund.
      iLike 7
  5. Nighty 20. Januar 2016 um 08:25 · Antworten
    Besser so, wenn er wirklich nur das äußere Design gemacht hat, dann ist es wohl besser, wenn es jetzt ein anderer macht. Zuerst fand ich das Design gar nicht so schlecht, aber letztens hab ich so ein Apple TV 4 in der Hand gehabt und es ist einfach nur ein Klotz. Eventuell wird das Apple TV 5 besser.
    iLike 5
  6. ThomasF 20. Januar 2016 um 08:35 · Antworten
    Was soll am derzeitigen Apple TV ein „killerprodukt“ sein? Spaß am Morgen vertreibt Kummer und sorgen….oder wie :-))))
    iLike 3
    • Berndi 20. Januar 2016 um 09:53 · Antworten
      Es ist eher ein Lachprodukt, um nicht lächerlich zu sagen..
      iLike 9
      • Kicki Le Puf 20. Januar 2016 um 10:51 ·
        Ehrlich gesagt, ist es das nicht.
        iLike 6
  7. Torbinator 20. Januar 2016 um 14:22 · Antworten
    Zum Glück
    iLike 2
  8. Davida 20. Januar 2016 um 16:57 · Antworten
    Ein Lachprodukt? 😂 nee.. Nicht wenn dazu beiträgt 20% des Jahresmsatzes zu generieren (Filme, Serien, Apps usw.)
    iLike 0
  9. duerinGS 20. Januar 2016 um 17:19 · Antworten
    Manch einer möchte sich schlicht und einfach verwirklichen und pfeift auf Karriere und Geld. Möchte sein eigner Chef ohne Zwänge sein. Und … Apple ist nicht der Nabel der Welt.
    iLike 2
  10. neo70 20. Januar 2016 um 17:55 · Antworten
    Wenn Herr Ben Keighran für das neue ATV4 tatsächlich 3 Jahr entwickelt hat, dann wird es Zeit, dass er geht. Aus einem ATV3 ein ATV4 zu machen, kann und darf in der heutigen nicht so lange dauern. Das Einzige ist die Fernbedienung, welche sich aber in der grundsätzlichen Bedienung abgesehen vom Touchpad nicht wirklich unterscheidet. Die Bedienung mittels Touchpad sollte wiederum für Apple auch keine große Herausforderung sein. Kurzum technologisch alles kein Neuland um nicht zu sagen, für Apple alles Standard. Für ein Killerfeature sind wir einfach ein paar Jahre zu spät. Zu wenig Unterschied zum ATV3 und zur Konkurrenz. Und das, was hinzugekommen ist, ist das Grundlegendste was man seit dem ATV3 erwartet hat. Wie beim ATV3 wurde und ist bis jetzt das Potential weiterhin noch nicht ausgeschöpft. Ich kann nur hoffen, dass wir nicht wieder so viele Jahre warten und erst ein ATV5 kaufen müssen um ein tatsächliche Killerfeature zu bekommen. Fast alles was das ATV4 kann, kann auch die Konkurrenz. Das Schöne ist nur, Apple macht es wie immer besser ;-)
    iLike 0
  11. Mwieimmer 21. Januar 2016 um 16:20 · Antworten
    Werd mir trotzdem kein ATV4 kaufen weil ich mit meiner PS4 (die eigentlich alles aus Apps hat/kann) gut bedient bin und Apple es einfach nicht mehr schafft (ob das nun an Jobs Tod lag oder nicht) wirkliche „Killerprodukte“ zu produzieren. Schade ist es aber vielleicht gehen sie ja jetzt mal etwas tiefer ins Budgetglas wenn sie sich die iP6s Verkaufszahlen anschauen und den damit verbunden Gewinnabfall… Schade wäre es um Apple wenn sie untergehen jedoch ist das in der heutigen Zeit auch nicht mehr verwunderlich da die Konkurrenz auch merkt wie viel Geld bzw. Gewinn man mit einem GUTEN „Smartprodukt“ einstreichen kann
    iLike 0