Apple Pay: Ungeduld der Nutzer als treibender Faktor

Kontaktlose Zahlungsmethode – sei es mit Kreditkarten oder mit Diensten wie Apple Pay – haben momentan noch keinen allzu hohen Stellenwert beim Bezahlen von Diensten und Waren. Aber das soll sich ändern, der Grund ist die Ungeduld der Nutzer. Die finden das Bezahlen mit Chip-Karten nämlich zu langsam.

Bezahlen am Terminal mit Karte, Bild: CC0

Bezahlen am Terminal mit Karte, Bild: CC0

Kontaktloses Bezahlen im Kommen

Einem neuen Bericht von Juniper Research zufolge werden sich kontaktlose Zahlungsmethoden immer weiter durchsetzen. In den USA machen sie zwar bislang unter zwei Prozent aller Transaktionen aus, aber in den nächsten fünf Jahren soll das auf 34 Prozent und damit über einem Drittel ansteigen.

Die Marktforscher gehen davon aus, dass die Kunden zunehmend unzufrieden damit sein werden, wie lange der eigentliche Bezahlvorgang dauert, wenn man die Karte per Chip einlesen muss und dann den PIN eingeben soll. Kontaktlose Zahlungsmethoden, gerade mit dem Smartphone, sollen da Abhilfe schaffen und wenigstens in den USA ist dafür primär Apple Pay als Vorreiter zu nennen.

Auch in anderen Gebieten der Erde, in denen Chip-Karten häufig zum Bezahlen verwendet werden, sei ein solcher Trend abzusehen, darunter auch Europa. Überhaupt hat Apple Pay vor allem in den USA noch Wachstumspotenzial: Während es in Apples Heimatland schon am längsten verfügbar ist, kommen die meisten Transaktionen dennoch über andere Regionen zustande. Das wiederum hängt aber ein Stück weit damit zusammen, dass der Zahlungsverkehr in den USA ohnehin noch nicht ganz soweit entwickelt ist wie anderswo – man denke nur an die berühmten Gehaltsschecks, wohingegen bei uns Schecks so gut wie überhaupt nicht verbreitet sind.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Toni Ebert
twitter Google app.net mail
Toni Ebert

13 Kommentare zu dem Artikel "Apple Pay: Ungeduld der Nutzer als treibender Faktor"

  1. kalle 21. August 2017 um 19:04 Uhr · Antworten
    Apple Pay wird sooo geil
    iLike 0
  2. Mahmud 21. August 2017 um 19:05 Uhr · Antworten
    Das wäre echt cool wenn das mal nach Deutschland kommen würde so langsam
    iLike 0
  3. adhoc 21. August 2017 um 21:09 Uhr · Antworten
    Während bei uns wenigstens der Chip ausgelesen wird (Sicherheit), wird in USA immer noch der Magnetstreifen gelesen! Und wenn man die Karte nicht schnell genug durchzieht, weil wir darin ungeübt sind (mir passiert) wird nach dem 2. Versuch die Karte gesperrt! Toll!
    iLike 0
    • iKurt 26. August 2017 um 07:11 Uhr · Antworten
      Es ist immer wieder erstaunlich wie rückständig die USA in etlichen Bereichen des normalen Lebens sind, obwohl sie doch Hochtechnologie haben.
      iLike 0
  4. ProfDr 21. August 2017 um 21:53 Uhr · Antworten
    Apple Pay ist auch sehr angenehm weil die Sicherheit besser ist und man anonymer ist!
    iLike 1
    • Inu 22. August 2017 um 01:17 Uhr · Antworten
      Ich lach mich tot.
      iLike 0
    • iKurt 26. August 2017 um 07:09 Uhr · Antworten
      Ja stimmt schon. Die Geschäfte bekommen nicht mit wer bezahlt.
      iLike 0
  5. Peter 22. August 2017 um 01:01 Uhr · Antworten
    Ich will gar nix zahlen, so schauts aus.
    iLike 0
  6. Inu 22. August 2017 um 01:15 Uhr · Antworten
    Zeit habe ich. Geld habe ich nicht. Kann daher Ungeduld beim Bezahlvorgang, was das Einlesen der Chips angeht, logisch nicht nachvollziehen. Meine Bank hat mir kürzlich eine Bankkarte mit Kontaktlosfunktion zugeschickt. Das Allererste, was ich damit gemacht hatte, war, zu meiner Bank zu gehen, und die Kontaktlos-Bezahlfunktion deaktivieren zu lassen; als Zweites habe ich mir eine Cryptalloy-Schutzhülle für meine Bankkarte besorgt, damit auch meine restlichen Daten auf dieser Karte (Name, Anschrift, Kontonummer, BLZ, BIC) nicht (z. B. von anderen Geschäften, oder gar von Personen mit RFID-Scannern ausgelesen werden können. Mein Geld, und meine Daten gehören: MIR!!
    iLike 1
  7. wokoenig 22. August 2017 um 18:35 Uhr · Antworten
    Auf Apple Pay warte ich auch. Ein nützliches Feature👍🏻
    iLike 0
  8. Jochem 22. August 2017 um 23:32 Uhr · Antworten
    Apple Pay macht aber nur Sinn mit einer ordentlichen Gehaltserhöhung.
    iLike 0
    • iKurt 26. August 2017 um 07:07 Uhr · Antworten
      Hehe, für ein teuer iPhone und die Apple Watch dazu?
      iLike 0
  9. iKurt 26. August 2017 um 07:06 Uhr · Antworten
    Das Langsame am bezahlen mit der, in D weit verbreiteten, EC Karte ist nicht die Eingabe der PIN oder das holen der Karte aus der Geldbörse, sondern das berühmt berüchtigt langsame Internet das für den Zahlungsvorgang benötigt wird. Mal ist es schnell mal langsam, mitunter immer langsam, zumindest ist das hier auf dem “Land” so. Da hilft dann auch kein ApplePay, auf das ich mich schon freue.
    iLike 0