Apple Music: Jahresabo nun (mit Umwegen) direkt buchbar

Mit Apple Music habt Ihr Zugriff auf Millionen von Songs, die Ihr stundenlang streamen könnt. Das hat natürlich seinen Preis: Apple bietet Euch monatliche Abonnements, die vergleichbar mit anderen Anbietern, für Einzelbenutzer 9,99 Euro, oder als Student 4,99 Euro im Monat kosten. Apple hat darüber hinaus auch ein Jahresabonnement, welches bisher nur über eine iTunes Gutscheinkarte buchbar war, dies ändert sich nun!

Das Jahresabo bietet Apple für 99,- Euro an, man spart im Vergleich zur monatlichen Zahlung gute 20,- Euro im Jahr. Dafür verzichtet Ihr auf die flexible monatliche Kündigungsfrist. Für Studenten und Familien Abonnenten gibt es leider keinen Jahresrabatt.

 Apple Music Entdecken 2017 SC

Wie steige ich aufs Jahresabo um?

Neue Apple Music Mitglieder bekommen bei der Registrierung weiterhin nur die Monatsoptionen angeboten. Um auf die jährliche Zahlung umzusteigen, müsst Ihr Euch auf einen kleinen Umweg begeben: Ihr müsst bereits Abonnent von Apple Music sein und Eure Abonnementeinstellung in iTunes öffnen, dazu navigiert Ihr auf einem iOS Gerät zu dem Punkt  Einstellungen –-> iTunes & App Store —> Eigene Apple ID anklicken —> Apple ID anzeigen. Nun seht Ihr eure Abos und könnt unter dem Punkt Apple Music auf das Jahresabo umsteigen.

Welches Modell bevorzugt Ihr, oder lieber gar kein Apple Music?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Florian Holtgrefe
twitter Google app.net mail
Florian Holtgrefe

22 Kommentare zu dem Artikel "Apple Music: Jahresabo nun (mit Umwegen) direkt buchbar"

  1.  User 20. Juni 2017 um 14:00 · Antworten
    Spotify – viel besser!
    iLike 16
    • Matthias 20. Juni 2017 um 14:12 · Antworten
      Nerv!!!
      iLike 35
    • Fanboy...na klar 20. Juni 2017 um 15:16 · Antworten
      Nö…isses nich 😜😜😜
      iLike 7
  2. Olm 20. Juni 2017 um 14:00 · Antworten
    Deezer forever! 🤘🏼
    iLike 2
  3. Durandula 20. Juni 2017 um 14:01 · Antworten
    Leider gehts das nicht bei Familienabos, da gibt es keine Jahresoption. Nur für Einzelpersonen.
    iLike 4
    • Florian Holtgrefe 20. Juni 2017 um 14:08 · Antworten
      Das ist leider wahr, wie im Artikel bereist vermerkt! Würdest du den lieber eine Jahresoption buchen wenn es für die Familienfreigabe verfügbar wäre?
      iLike 5
      • Pseudo 20. Juni 2017 um 15:20 ·
        Defintiv, für Familie wäre es klasse und ich würde sofort umsteigen, ich bevorzuge eine einmalige Belastung, statt der monatlich wiederkehrenden. Ähnlich beim iPhone, kauf es auch lieber Bar als in einem Vertrag.
        iLike 5
  4. CK 20. Juni 2017 um 14:11 · Antworten
    Nutze die mtl. Variante. Aber über Gutscheinkarten. Bei 15% Rabatt zahle ich so nur marginal mehr als über das Jahresabo zu 99€. Ich kann aber mtl. kündigen wenn ich möchte.
    iLike 2
    • Simon 20. Juni 2017 um 14:15 · Antworten
      ??? Schon mal überlegt, wie viel du sparst, wenn du das Jahresabo mit den reduzierten iTunes-Karten bezahlst? 🙄🙄🙄 Gruß von einem Schwaben 🤑💶💰
      iLike 15
      • Florian Holtgrefe 20. Juni 2017 um 14:17 ·
        Dann wäre dennoch die monatliche Kündigungsfrist weg!
        iLike 2
      • Simon 20. Juni 2017 um 14:20 ·
        Stimmt in der heutigen Zeit in der sich keiner mehr für etwas entscheiden möchte, ist sowas immer wichtiger monatlich alles hinter sich lasse zu können 😁
        iLike 5
      • Samu 20. Juni 2017 um 14:52 ·
        Mach ich genau so😄 Bin auch Schwabe 😂😂
        iLike 2
  5. Can_ausElbistan 20. Juni 2017 um 14:17 · Antworten
    Zur Überschrift: direkt & über Umwege… was ist das für ein deutsch?
    iLike 0
    • Markus -K- 20. Juni 2017 um 15:00 · Antworten
      Deutsch gud, nicht mähhkern , warum immer so nägatif :)
      iLike 8
  6. Karl 20. Juni 2017 um 14:26 · Antworten
    Also ich hab schon vor 3 Montaten ohne Geschenkgutschein auf das 99€ Abo umgestellt. Verstehe deshalb irgendwie nicht was der Artikel soll.
    iLike 1
    • Sevennine 20. Juni 2017 um 14:44 · Antworten
      Für die die bisher nicht wussten dass es das gibt. (Mich zum Beispiel) Ich geb dir einen Tipp, ich mache das genauso. Wenn ich etwas schon weiß oder mich das Thema nicht interessiert, dann lese ich den Artikel einfach nicht. Denk nur daran wieviel Lebenszeit du mit deinem Unnötigen Kommentar vergeudet hast. Und ich erst… wie ich gerade feststelle 😂
      iLike 18
  7. Student 20. Juni 2017 um 15:11 · Antworten
    Groove Music von Microsoft.
    iLike 1
  8. Philipp 20. Juni 2017 um 16:30 · Antworten
    Ganz klassisch über ITunes kaufen ist und bleibt am besten
    iLike 2
    • Herminator 20. Juni 2017 um 18:37 · Antworten
      Klassisch über ITunes? Klassisch ist LP oder wenigstens CD!
      iLike 1
  9. Herminator 20. Juni 2017 um 18:35 · Antworten
    Gibt es eigentlich was Neues zum Thema „High Quality“ in diesem Zusammenhang? Da war mal ne Meldung, dass Spotify sowas plant. Finde dieses Billigstreaming auf Dauer nicht gut. Wird die Musikkultur nicht verbessern wenn da kein Geld (für die Künstler!!!) zu machen ist.
    iLike 0
  10. steuerass 20. Juni 2017 um 20:15 · Antworten
    deezer ist für mich perfekt
    iLike 0
  11. ONE 22. Juni 2017 um 10:24 · Antworten
    Napster bruder ich schwöre
    iLike 0