Apple Maps: Nahverkehr für Bremen und Hamburg in der Pipeline

Shortnews: Bisher können sich nur die Berliner über einer Nahverkehrsintegration in Apple Maps freuen. Während Apple weltweit über 40 Städte und Gebiete abdeckt, blieb die Haupstadt seit dem Start der Funktion vor zwei Jahren die einzige Stadt in Deutschland. Das soll sich in Zukunft ändern.

Foren-Nutzer Bernd Keuning, der den Ausbau der Apple Karten seit Jahren beobachten, will in Bremen, Hamburg sowie Teilen von Niedersachsen und Schleswig-Holstein einen Zuwachs an öffentlichen Bus- und Bahnstationen beobachtet haben. In der Vergangenheit war dies stets ein Indiz dafür, dass Apple in diesen Städten den Ausbau der ÖPVN-Infos plant.

Wie sicher die Informationen sind, lässt sich allerdings nicht abschätzen. Dennoch: Dass Apple in Deutschland seit zwei Jahren nur eine einzige Stadt mit dieser Funktion ausstattet, ist mehr als unbefriedigend. Neben Hamburg und Berlin sollen bald auch Rom, Paris und die Niederlanden mit den Nahverkehrsinfos bereichert werden.

MacRumors reader Bernd Keuning, who keeps close tabs on Apple Maps and has been a reliable tipster, believes that we might soon see transit directions enabled in the (…) cities and countries, as station outlines visible on the map in each area have increased significantly in the past few weeks

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail
Robert Tusch

14 Kommentare zu dem Artikel "Apple Maps: Nahverkehr für Bremen und Hamburg in der Pipeline"

  1. Günther 21. April 2017 um 14:43 · Antworten
    München!!!
    iLike 9
  2. Maxire 21. April 2017 um 14:50 · Antworten
    Die sollen endlich mal köln mit aufnehmen 😑
    iLike 5
  3. Apple Tom 21. April 2017 um 14:50 · Antworten
    Wow … damit kann man sich dann neben Berlin und Brandenburg insgesamt mit 4 Bundesländern brüskieren :)
    iLike 4
    • Rumgeharkt 21. April 2017 um 18:43 · Antworten
      brüskieren 😂
      iLike 2
  4. Leonard 21. April 2017 um 15:17 · Antworten
    Bremen 🙄🙄🙄
    iLike 0
  5. Zum 21. April 2017 um 16:01 · Antworten
    Amazing, incredible für iOS 11…
    iLike 10
  6. helios 21. April 2017 um 17:29 · Antworten
    Wenn Apple in dem Tempo so weitermacht, kann ich evtl mal in 20 Jahren überlegen von Google Maps zu Apple Karten zu wechseln.
    iLike 8
  7. Gerhard 21. April 2017 um 17:30 · Antworten
    Frankfurt am Main! :-)
    iLike 0
  8. Nuno 21. April 2017 um 19:09 · Antworten
    Bremen 🤓👍
    iLike 4
  9. Apfel Telefon 21. April 2017 um 22:12 · Antworten
    Köln und Aachen bzw . Düsseldorf, Mönchengladbach und das gesammelte Ruhrgebiet sollte Apple aufnehmen .
    iLike 2
  10. Till 21. April 2017 um 22:50 · Antworten
    Harcore, Tatort Frankfurt am Main
    iLike 0
  11. Displayshamburg 21. April 2017 um 23:21 · Antworten
    Jo einer der magersten Vorstellungen von Apple interessiert mich null wie lange ich mit dem Auto brauch Isch habe gar kein Auto
    iLike 1
    • Wiepenkathen 22. April 2017 um 18:15 · Antworten
      Ein Hamburger verlässt seine Stadt so gut wie nie, von daher benötigt er auch kein Auto. Meine Frau hat früher in Winterhude gewohnt, da wurden die Autos in dritter Reihe abgestellt – die Besitzer sind ja nur zum Abendessen gegangen und mussten unbedingt vorm Lokal parken. Bei Freunden in Eimsbüttel ist es abends so gut wie unmöglich, einen zulässigen Parkplatz zu finden. Wir wohnen im Speckgürtel von Hamburg, haben unsere Autos in der Garage stehen und haben zusätzlich Platz für drei bis vier Autos vor dem Haus. Die Anbindung unseres Wohnortes mit Öffies an Hamburg ist gegeben, doch ist man so lange unterwegs, dass so gut wie alle mit dem Auto fahren. Für den Fall, dass ich die Öffies nutze, leistet die HVV-App gute Dienste.
      iLike 1
  12. Wicky110 24. April 2017 um 06:41 · Antworten
    Basis-Lager am Mount Everest sollte auch dringend in Apple Maps!!
    iLike 0