Apple und Carl Zeiss: Kommt die AR-Brille schon dieses Jahr?

Shortnews: Apple soll angeblich mit dem traditionsreichen deutschen Unternehmen Carl Zeiss AG zusammen eine AR-Brille bauen. Das schreibt der Blogger Robert Scoble auf seinem Facebook-Profil. Demzufolge habe dies ein Mitarbeiter des Jenaer Optik-Spezialisten auf der CES bestätigt.

A Zeiss employee confirmed the rumors that Apple and Carl Zeiss AG are working on a light pair of augmented reality/mixed reality glasses that may be announced this year. (I thought it was next year but now that I saw this I believe it will happen this year).

img_0831

Es ist schwer zu sagen, wie zuverlässig diese Angaben sind. Aber klar ist, dass Apple an einer AR-Lösung arbeitet. Im Gegensatz zur voll-digitalisierten Virtual Reality, ist die Augmented Reality eine Mischung aus Realität und digitalen Infos.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail
Philipp Tusch

24 Kommentare zu dem Artikel "Apple und Carl Zeiss: Kommt die AR-Brille schon dieses Jahr?"

  1. Freak 10. Januar 2017 um 06:48 · Antworten
    Ich habe einen Freund der bei Apple arbeitet im HQ der hat mir erzählt das er seit kurzem an etwas komplett neuem Arbeitet was es zur Zeit noch garnicht von Apple gibt ?
    iLike 5
    • Maurice 10. Januar 2017 um 08:54 · Antworten
      „Pro“-Hardware etwa ;D
      iLike 13
      • Thomas 10. Januar 2017 um 20:30 ·
        Nein. Neue Adapter. ???
        iLike 1
    • ThomasF 10. Januar 2017 um 10:41 · Antworten
      Ein MacBook Pro pro ohne Adapter? LOL.
      iLike 1
    • Heinz 10. Januar 2017 um 15:37 · Antworten
      …was es noch. iChat von Apple gibt…. aber schon von anderen Herstellern…
      iLike 0
  2. Spoify Team 10. Januar 2017 um 07:00 · Antworten
    Wieso eigentlich Ar und nicht Vr
    iLike 4
    • iLoveApple 10. Januar 2017 um 08:05 · Antworten
      Weil VR nur ein Spass ist und AR wirklich was bringt.
      iLike 13
      • Heinz 10. Januar 2017 um 15:39 ·
        Ich laufe auch draußen mit ner AR Brille rum… Ne! VR würde mir mehr bringen daheim im Kämmerlein.
        iLike 0
      • . 10. Januar 2017 um 19:46 ·
        Wenn du den ganzen Tag daheim im Kämmerlein bist, dann bringt dir VR wahrscheinlich mehr
        iLike 0
    • Maurice 10. Januar 2017 um 08:55 · Antworten
      Apple ist der Meinung, dass AR deutlich zukunftssicherer ist als VR ;)
      iLike 5
    • Jo 10. Januar 2017 um 09:10 · Antworten
      Weil man mit VR wahrscheinlich schneller auf der Straße stirbt. :D
      iLike 17
  3. Ben 10. Januar 2017 um 07:01 · Antworten
    Weil wegen das mit infos ist
    iLike 4
    • Pseudo 10. Januar 2017 um 09:46 · Antworten
      Danke für dein Beitrag ?
      iLike 14
  4. Tunichtgutl 10. Januar 2017 um 07:11 · Antworten
    Zeiss macht wenigstens kein Scheiss?
    iLike 26
  5. Heinz 10. Januar 2017 um 07:33 · Antworten
    Für mich wäre VR wesentlich sinnvoller als AR. Mit VR könnte ich per Brille in andere Welten und ferne Länder reisen mit einem Gefühl direkt vor Ort zu sein. AR blendet mir „nur“ zusätzliche Dinge in meine vorhandene Realität ein, das kann ich heute schon mit dem Bildschirm eines iPhones oder iPads nutzen, warum dann noch zusätzlich eine Brille? Mit einer Brille draußen rumlaufen? No!
    iLike 1
    • jo 10. Januar 2017 um 09:09 · Antworten
      Mit AR kannst du zum Beispiel in deiner Wohnung an einen bestimmten Punkt festlegen wo der virtuelle TV steht mit Livestreaming.
      iLike 3
      • Heinz 10. Januar 2017 um 15:41 ·
        Könnte ich damit alle Eineichtungsgegenstände Virtualisierungssoftware? Ja dann will ich das haben. Da packe ich meine virtuellen Klammotten dann in virtuelle Schränke. Wehe da draußen meckert dann jemand das ich nackt rumlaufe wo ich doch so schöne virtuelle Klamotten angezogen habe. …
        iLike 0
  6. Martin 10. Januar 2017 um 07:46 · Antworten
    Hatten nicht schon mal irgendwelche Bedarfsanalytiker bei Google festgestellt, dass eine AR Brille sich für den Multimedia und Entertainment Markt nicht wirklich durchsetzen kann? ?
    iLike 4
    • Heinz 10. Januar 2017 um 15:42 · Antworten
      Dafür braucht man VR
      iLike 0
  7. Lutz Fuchs 10. Januar 2017 um 10:13 · Antworten
    Na wer weis, warum sich der Apfel aus dem Monitor Geschäft zurückgezogen hatt und die hässlichen LG Dinger anbietet, wer weis, wer weis
    iLike 3
  8. Herminator 10. Januar 2017 um 11:20 · Antworten
    In Industrie 4.0 ist das doch alles schon x-mal rauf und runter diskutiert und beschlossen worden. Selbst VW hat aktuell erklärt eine Datenbrille bei der Montage am Fliessband einsetzen zu wollen (ok hier nur in einer sehr rudimentären Ausführung), ThyssenKrupp rüstet die Aufzugmonteure mit Datenbrillen, die dem Mann vor Ort die korrekten Pläne „vor Augen hält“! ? Da ist nun wirklich nix neues bei
    iLike 0
    • Lutz Fuchs 10. Januar 2017 um 12:09 · Antworten
      Und wer liefert die Brillen? Klein weich oder suchen sie noch
      iLike 0
      • Herminator 10. Januar 2017 um 13:13 ·
        Vuzix oder ähnliche
        iLike 0
  9. Mrcel 11. Januar 2017 um 20:13 · Antworten
    Soll wohl auch mit LSD möglich sein ?
    iLike 0