#apnp: macOS Sicherheit | WhatsApp | Apple Pay | 64 Bit | Wireless Charging | Update-Notizen | Apple Watch Series 3 | Touch ID – #apnp vom 17.08.2017

Ja, ehm, hallo erstmal, ich weiß ja nicht, ob Sie’s schon wussten, aber heute war bei Apfelpage manches anders. Das liegt zum Beispiel daran, dass Moritz und Toni statt Roman schrieben, weil Roman im Urlaub ist (Lacher aus der Konserve). Aber unsere kleine Late-Night-Show soll es dennoch geben und hier ist er auch schon, der #apnp vom 17.08.2017.

Apfelpage Night Push #apnp thumb

#apnp – Apfelpage Night Push

Für Nerds: macOS Sierra absichern

Im Internet gibt es eine feine Zusammenfassung für alle, die einen möglichst sicheren Mac haben wollen. Die Anleitung wurde in Kooperation mit mehreren Nutzern erstellt und liest sich sehr interessant. Allerdings ist sie – wie sie auch selbst zugibt – eher für “Power-User” geeignet. Aber dümmer wird man davon dennoch nicht.

Demnächst bei WhatsApp: Nachrichten für alle löschen

Der Twitter-Channel WABetaInfo veröffentlicht immer mal Einblicke in die Beta-Versionen von WhatsApp. Neu hinzugekommen ist ein Feature, das es eigentlich schon gibt: Das Löschen von Nachrichten in Gruppen-Chats. Hieß es früher noch “Zurückziehen”, heißt es heute “Löschen”. Dabei kann man sich aussuchen, ob die Nachricht für alle oder nur für sich selbst gelöscht werden soll. [VERFÜGBAR IN ZUKUNFT]

Apple Pay: Apple zieht den Stecker bei Hass-Webseiten

Apple will mit Hass und Gewalt nichts am Hut haben und auch nicht damit in Verbindung gebracht werden. Ein Passus, der sinngemäß ungefähr so heißt, ist in den Richtlinien für Apple Pay und den hat Apple heute umgesetzt. Betroffen sind Webseiten, die Fan-Artikel für rechtsextreme und rassistische Gedankengüter verkaufen.

…andere Unternehmen ziehen nach

Auf den Zug springen auch andere Unternehmen auf, die 9to5Mac zusammenfasst. So will Spotify 27 rassistische Bands aus dem Katalog verbannen, Squarespace schließt “eine Gruppe von Seiten” aus, die zu Hassgruppierungen gehören sollen, Facebook und Reddit schließen Neo-Nazi-Gruppen, GoFundMe entfernte “mehrere” Kampagnen, die Geld James Fields (dem Fahrer des Autos, das in die Gegendemonstration gefahren ist) sammelt, CloudFlare entfernte den DDoS-Schutz für Daily Stormer und Twitter sowie LinkedIn haben den Zugang zu Hass-Material entfernt und die Gruppen stillgelegt.

Entwickler wappnen sich für 64-Bit-Zwang

iOS 11 wird 64 Bit für Apps zwingend voraussetzen, nachdem Apple den Zwang schon seit einiger Zeit für Neueinreichungen und Updates etabliert hat. Da 32-Bit-Apps mit iOS 11 gar nicht mehr funktionieren werden, sind Entwickler zum Handeln aufgerufen und das taten sie in den letzten Monaten fleißig, wie Sensor Tower herausfand.

Kabelloses Laden: Chips gesichtet

Bislang waren es nur Gerüchte und das bleibt vorerst auch so. Aber immerhin gibt es jetzt auch etwas zu sehen, das die Gerüchte unterstützt: Die kommenden iPhones sollen mit kabellosem Laden kommen und nun sind bei Weibo Fotos aufgetaucht, die die Technik dafür zeigen sollen.

Update-Beschreibungen werden zunehmend unnütz

Das ist bestimmt jedem schon mal aufgefallen: Update-Beschreibungen von Apps haben immer weniger Aussagekraft. Das wurde bei Reddit thematisiert und ein Projektmanager hat erklärt, woran das unter anderem liegen könnte. In unserem Forum und in den Kommentaren herrscht dazu weitestgehend Einigkeit: Unsinnige Beschreibungen sind unsinnig – eher sollten Entwickler dann komplett drauf verzichten.

Apple Watch Series 3: Es ist Viertel vor Massenproduktion

Zulieferer haben darüber berichtet, dass die Apple Watch Series 3 in der letzten Phase vor der Massenproduktion sein soll. Das würde bedeuten, dass es bald losgeht und das wiederum könnte bedeuten, dass die Vorstellung im September stattfinden könnte – die Markteinführung kurz danach.

Touch ID: Das Schloss ist fast offen

Einem Hacker ist es gelungen, den Firmware-Schlüssel für die Secure Enclave, die sich um die Verarbeitung sensibler Daten wie den Fingerabdruck kümmert, zu erraten. Eine unmittelbare Gefahr resultiert daraus zunächst nicht, aber es macht den Weg frei, etwas genauer und vor allem gezielter nachzuschauen, wie das alles funktioniert. Das wiederum könnte irgendwann dazu führen, dass die Mechanismen umgangen werden können. Bislang ist nur das iPhone 5s (2013) aufgesperrt.

Aus der Redaktion (1): Rettungsgassen sind schwierig

Florian ist heute nach Düsseldorf gefahren und durfte live dabei sein, wie es nicht funktioniert, bei einem Stau eine Rettungsgasse zu bilden. Daran erinnern sich viele Autofahrer anscheinend erst, wenn der Rettungswagen von hinten “drängelt”. Dabei ist es so einfach: Auf der linken Spur fahren die Autos ganz links und die Fahrzeuge auf der Spur rechts daneben fahren nach rechts – und zwar so, dass zwischen beide die Rettungskräfte fahren können. (Re: Bildungsauftrag im #apnp)

Aus der Redaktion (2): Nieder mit dem Hall!

Und wo wir gerade bei Florian sind: Er produziert für euch die Videos, die zum Beispiel in der Apfelwoche zu sehen sind. Vielen ist aufgefallen, dass der Ton ganz schön hallt. Aber das ist jetzt vorbei, denn ein hochprofessionelles Mikrofon für das iPhone aus dem Hause Sennheiser wird den Job jetzt übernehmen (den Ton aufzunehmen, nicht das Video zu produzieren).

Sennheiser Digital ClipMic Sennheiser Digital ClipMic
Hersteller: Sennheiser electronic GmbH & Co. KG
Preis bei amazon* : 199.00 EUR

Wer sich genauer für das Modell interessiert, der muss sich noch etwas gedulden – ein ausführliches Review (ja, ein Review!) ist in Arbeit und kommt demnächst online.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Toni Ebert
twitter Google app.net mail
Toni Ebert

12 Kommentare zu dem Artikel "#apnp: macOS Sicherheit | WhatsApp | Apple Pay | 64 Bit | Wireless Charging | Update-Notizen | Apple Watch Series 3 | Touch ID – #apnp vom 17.08.2017"

  1. Robin 17. August 2017 um 22:22 Uhr · Antworten
    Das mit der Rettungsgasse ist so nicht ganz richtig. Nur auf der linken Spur fährt man nach links. Alle anderen nach rechts.
    iLike 1
    • Toni Ebert 17. August 2017 um 22:27 Uhr · Antworten
      Ja auf einer dreispurigen Autobahn macht’s auf der rechten Spur nur bedingt Sinn, auf den Standstreifen zu fahren, weil dann ist der auch besetzt.
      iLike 0
  2. Robin 17. August 2017 um 22:24 Uhr · Antworten
    „Sobald Fahrzeuge auf Autobahnen sowie auf Außerortsstraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung mit Schrittgeschwindigkeit fahren oder sich die Fahrzeuge im Stillstand befinden, müssen diese Fahrzeuge für die Durchfahrt von Polizei- und Hilfsfahrzeugen zwischen dem äußerst linken und dem unmittelbar rechts daneben liegenden Fahrstreifen für eine Richtung eine freie Gasse bilden.“ – § 11 Abs. 2 StVO 2016
    iLike 0
  3. ProfDr 17. August 2017 um 22:30 Uhr · Antworten
    Rettungsgasse ist seit kurzem wirklich linke Spur links alle anderen rechts. Früher war da eine Regelung nach Anzahl der Fahrstreifen. Wurde aber geändert weil es “zu komplex” sei.
    iLike 0
    • Toni Ebert 17. August 2017 um 22:37 Uhr · Antworten
      Robin hat doch die StVO zitiert: Die ganz linke Spur fährt Richtung Leitplanke und die rechts daneben soweit wie möglich nach rechts. Bei einer dreispurigen Autobahn muss die rechte Spur im Grunde genommen nicht tätig werden. Erklärung meines Fahrlehrers war, dass die Lkw auch nicht so wendig sind und deshalb da bleiben dürfen. Jedenfalls habe ich es mir damit gemerkt.
      iLike 0
      • Jens 18. August 2017 um 05:53 Uhr ·
        Die Formulierung im Bericht selbst ist jedenfalls falsch! „Auf den beiden(!!) linken Spuren…
        iLike 1
      • Toni Ebert 18. August 2017 um 09:19 Uhr ·
        @Jens Wenn es nur 2 gibt, sind das beide? 🤔 Ansonsten die beiden links außen.
        iLike 0
      • Jeff 18. August 2017 um 10:23 Uhr ·
        Was auch immer das heißen soll, was im Text steht ist schlicht falsch! Es fahren eben nicht die beiden linken Spuren nach links, niemals, never! Das solltet ihr dringend ändern. Würde das jemand für bare Münze nehmen, wäre das Chaos vorprogrammiert.
        iLike 1
      • Jens 18. August 2017 um 10:29 Uhr ·
        Wenn es nur 2 gibt, dann sind das beide, was denn sonst? Und genau das ist falsch. Jeff hat Recht, das sollte im Text dringend geändert werden.
        iLike 1
      • Toni Ebert 18. August 2017 um 10:40 Uhr ·
        @Jeff & Jens Okay, ich habe es geändert. Ist es jetzt besser?
        iLike 0
      • sowieso 18. August 2017 um 14:51 Uhr ·
        @Jens & Jeff Ist euch langweilig?? Sucht euch doch ein anderes Hobby, anstatt immer auf Kleinigkeiten rumzuhacken!! Oder noch besser.. eröffnet doch eure eigene Seite und geht euch gegenseitig auf den Zeiger!
        iLike 0
  4. MeKaNiZm 17. August 2017 um 22:46 Uhr · Antworten
    Mal was anderes bezüglich App, ich würde mir Mal wieder das Apfelpage Logo beim Start der App wünschen nicht nur so ein schlecht sichtbaren Hut :)
    iLike 0