#apnp: AP-App | 3D-Touch-App-Switcher | iPhone X | iMessages in iCloud | Gesperrte Macs | iPhone 8 – #apnp vom 21.09.2017

T minus 1: Morgen kommt das iPhone 8 auf den Markt. Seid ihr gehypt? Nicht? Na ja, das iPhone X kommt ja auch. Irgendwann. Oh, da hab ich jetzt schon fast die Hiobsbotschaft schlechthin vorweggenommen. Apropos Hiobsbotschaft… Die App. Aber lest selbst, im #apnp vom 21. September 2017.

Apfelpage Night Push #apnp thumb

#apnp – Apfelpage Night Push

[In eigener Sache] Die App, die App, die App is on fire…

2016 war das Jahr, in dem die Promis alle starben, 2017 ist das Jahr, in dem die Festplatten sterben. Neben einer im Server der Firma hat es auch eine bei unserem App-Dienstleister erwischt. Das hatte zur Folge, dass die App seit etwa gestern Abend starken Schluckauf hatte, alte Artikel als neu verkaufte, manchmal nicht pushte, manchmal mehrfach, langsam lud und so weiter und so fort. Nicht direkt der Optimalfall, der Grund dafür war eine verstorbene Festplatte. Selbes Modell, fast gleiches Alter, gleicher Anbieter. Der Server, in dem sie werkelte, wurde ausgetauscht und jetzt von einer blitzschnellen SSD versorgt. Mittlerweile scheinen sich auch die Probleme wieder eingependelt zu haben. Habt ihr dennoch Probleme? Ab ins Forum damit!

iOS 11: 3D-Touch-App-Switcher kommt wieder

Apple hat beim iPhone 6s 3D Touch eingeführt und eine liebgewonnene Geste war der App Switcher, der via 3D-Touch am linken Rand aufgerufen werden konnte. In iOS 11 ist dieser Shortcut nicht vorhanden und ein Entwickler hat während der Beta bestätigt, dass das Absicht war. Craig Federighi hat nun einem Leser von MacRumors gegenüber mitgeteilt, dass es technische Probleme gab, weshalb der Aufruf weichen musste. Mit einem “iOS 11.x”-Update soll das Feature aber zurückkommen.

iPhone X: Das dauert wohl noch…

Machen wir uns nichts vor: Das iPhone 8 ist im Grunde genommen ein iPhone 5c, das Apple diesmal “richtig” gemacht hat. Aber das eigentliche Highlight ist das iPhone X. Die Frage ist nur, wie viele von uns und euch auf absehbare Zeit eines bekommen werden. Denn die Produktion soll erst Mitte Oktober starten – und dann zwei Wochen bis zur Markteinführung ist sportlich und schreit geradezu nach Wartezeiten.

iMessage in iCloud: Das dauert wohl noch…

Apropos warten: Warten müssen wir auch auf iMessage in iCloud. Das Feature wurde auf der WWDC vorgestellt und sollte mit iOS 11 kommen. Und wo ist es? Im Giftschrank bei Apple. Denn ausgerollt ist es bislang nicht und wird wohl auch erst mit einem Update kommen. Ähnliches gilt übrigens für Apple Pay Cash, das ebenfalls trotz Ankündigung noch nicht verfügbar ist (selbst dort, wo es Apple Pay schon gibt).

iPhone 8: Das dauert wohl… nicht mehr so lange!

Morgen kommt das iPhone 8 auf den Markt und wer vergangene Woche eines vorbestellt hat, der könnte es schon morgen bekommen. Es gibt jedenfalls viele Meldungen von Nutzern, die davon berichten, mittlerweile eine Tracking-Nummer vom Lieferdienst erhalten zu haben. Gehört ihr auch zu den Glücklichen?

Hacker wollen Lösegeld für Macs

Hacker nutzen aktuell gestohlene iCloud-Zugangsdaten dafür, Macs zu sperren und ein Lösegeld zu erpressen. Für die Sperre der Macs kommt die Zwei-Faktor-Autorisierung (2FA) nicht zum Einsatz, weil es möglich wäre, dass das abwesende Gerät das vertrauenswürdige ist und das wäre dann kontraproduktiv. Die iCloud-Zugangsdaten sollen schon ein paar Tage älter sein oder aus erfolgreichen Phishing-Angriffen kommen – wer sich schützen will, sollte das Passwort ändern.

Aus der Redaktion dem Urlaub: Moritz und der verlorene AirPod

Moritz ist ja (noch) im Urlaub in Kanada. Und da hat er seinen ganz persönlichen TIL gehabt: Niemals AirPods einzeln im Auto deponieren. Hier die ganze Story von ihm:

Ein Mietwagen in Kanada und die AirPods – wer erkennt das herannahende Problem? Einmal unachtsam die AirPods kurz auf den Sitz gelegt und schon kommt eine Kurve. Zum Glück habe ich einen Kopfhörer noch rechtzeitig auffangen können, der andere landet im Schlitz zwischen den Sitzen. Soweit so gut, doch da liegt er nicht wie sich nach kurzer Suche herausstellt. Das ganze Auto quasi durchsucht, fiel mir irgendwann die Möglichkeit ein, den Stöpsel via iPhone Suche anzupingen. Nachdem ich das Problem mit dem Internet behoben habe und der Kopfhörer seinen Ton von sich gab, ging die Suche erst so richtig los: 15 Minuten lang den gesamten Innenraum des riesigen Autos durchwühlt, bis sich letztlich herausstellt dass der AirPod in die letzte, kleinste Ritze die es nur gibt gefallen ist – Wie er es da von allein reingeschafft hat, keine Ahnung. Nun stellt sich die nächste Herausforderung: Ihn da wieder auszugraben, was selbst mit einer Pinzette ein Meisterstück ist. Zu dritt, 30 Minuten später, war die kanadische AirPod Herausforderung gemeistert. Das End vom Lied: Legt eure kabellosen Kopfhörer lieber nicht mal eben beiseite, um die Ladebuchse aus der Tasche zu kramen…

Anmerkung Redaktion: Die Tic-Tac-Dose wird nicht umsonst mitgeliefert. Und damit: Bis morgen!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Toni Ebert
twitter Google app.net mail
Toni Ebert

4 Kommentare zu dem Artikel "#apnp: AP-App | 3D-Touch-App-Switcher | iPhone X | iMessages in iCloud | Gesperrte Macs | iPhone 8 – #apnp vom 21.09.2017"

  1. kalle 22. September 2017 um 11:23 Uhr · Antworten
    AirPods sind doof
    iLike 0
    • youreNothing 22. September 2017 um 13:16 Uhr · Antworten
      Du aber hoffentlich nicht
      iLike 0
    • Hang 22. September 2017 um 16:08 Uhr · Antworten
      Gründe?
      iLike 1
  2. Hang 22. September 2017 um 12:01 Uhr · Antworten
    Witzige Geschichte;)
    iLike 1