Anandtech: Das detaillierteste iPad Pro-Review im Netz

Die Website Anandtech hat ihr langerwartetes iPad Pro-Review veröffentlicht. Im Gegensatz zu den inflationären 7-Tage-Test-Berichten, die man kurz nach dem Release des neuen Smartphones oder Tablets beobachten konnte, beschäftigen sich Joshua Ho, Brandon Chester sowie Ryan Smith intensiv mit dem großen Tablet von Apple. Auf dreizehn Seiten schildern die drei in aller Ausführlichkeit ihre Erfahrungen und die Tücken sowie Vorteile des iPad Pro, beschäftigen sich aber auch mit dem von Apple angebotenen Zubehör. Alleine fünf Seiten drehen sich um die Performance auf dem Gerät.

Ein Review, das man so detailliert nirgendwo im Netz finden kann. Gespickt mit Zahlen und Fakten, ausgiebigen Tests und Vergleichen, Benchmarks sowie Videos.

iPad Air vs. iPad Pro

Alleine die finalen Worte des Reviews erstrecken sich über eine Länge, die man sonst nur von einem gesamten Test erwartet. Das vertraute Design in Verbindung mit der neuen Displaygröße hat es den Testern dann besonders angetan:

The iPad Pro is arguably the first tablet that I personally want to even consider buying. It isn’t perfect by any means, and there is still a lot of work to be done – seemingly fitting for a first-generation Apple device – but for the first time in a long time it feels like the broader tablet market is advancing once again. If you want a proper tablet that can replace pencil and paper with a keyboard for extended typing sessions, I have no problem recommending the iPad Pro. If you’re hoping for a laptop that can also double as a tablet, I suspect that the Surface Pro 4 will remain the right choice for you.

Eine Lektüre, die ihr auf jeden Fall überfliegen solltet. Absolut lesenswert.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

APPLE Magic Trackpad 2
- ANZEIGE -

APPLE Magic Trackpad 2

4.7 von 5 Sternen (24 Bewertungen)
Amazon-Preis: EUR 111,81
68 Angebote

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail
Philipp Tusch

13 Kommentare zu dem Artikel "Anandtech: Das detaillierteste iPad Pro-Review im Netz"

  1. Hagen 22. Januar 2016 um 17:22 · Antworten
    Das Review? Ok ich übersetze mal: der Bericht, die Überprüfung, der Rückblick,die Besprechung, der Überblick, die Rezension, die Prüfung,die Durchsicht, die Nachprüfung,die Revision, die Kritik, die kritische Betrachtung…ich seh da nirgendwo ein Das.
    iLike 11
    • Mattes 22. Januar 2016 um 17:40 · Antworten
      Und es ist trotzdem DAS Review…
      iLike 28
    • Momo 22. Januar 2016 um 17:42 · Antworten
      Rückwärtssalto in den Fettnapf. Jeder blamiert sich so gut er kann… 👍😂 LINK
      iLike 38
      • AppleFreak 22. Januar 2016 um 18:02 ·
        @Momo 😂👌🏻
        iLike 5
      • It'sApple 22. Januar 2016 um 18:43 ·
        Wie hast du das mit dem Link einfügen gemacht?
        iLike 0
      • Kicki Le Puf 22. Januar 2016 um 19:12 ·
        Ist schon schlimm genug, dass so was im Duden steht.
        iLike 2
      • Hagen 22. Januar 2016 um 19:18 ·
        Ich hab nie behauptet, dass es falsch sei, oder? 😉 ich frag mich nur laut, was die Spaßvögel beim Duden zu diesem Blödsinnn veranlasst hat. Mal ganz davon ab, dass es einfach unschön klingt. Aber freut mich, wenn ich eurem tristen Abend was spaßiges geben durfe 😊
        iLike 4
      • Momo 22. Januar 2016 um 22:16 ·
        @it’sApple: ich habe den Link eingefügt, den Rest erledigte die grandiose Programmierung dieses Blogs zusammen mit dem Wahnsinns-iOS meines nagelneuen iPad. Oder kurz: kopieren, einfügen, plötzlich stand da LINK
        iLike 1
  2. Reality distorted iSheep 22. Januar 2016 um 17:35 · Antworten
    Mensch, Ihr empfehlt Anandtech?! Hier? ^^ Aber Qualität setzt sich durch und darf immer und überall empfohlen werden. Auch wenn das Niveau der Anandtech-Artikel für den interessierten, aber technisch eher unbedarften Blog-Leser eher zwei Nummern zu hoch ist – mal ganz abgesehen vom Umfang, der fast schon Richtung Doktorarbeit geht.
    iLike 8
  3. Mimijet 23. Januar 2016 um 09:45 · Antworten
    Der Artikel mag vielleicht gut sein, aber die Bezeichnung Review ist es bei so einer Länge schlicht falsch. Ein Review-Artikel sollte kurz und übersichtlich das Wesentliche zusammenfassen, wie es in der Litereatur üblich ist.
    iLike 0
    • Grm 24. Januar 2016 um 18:39 · Antworten
      Es ist halt ein ausführlicher Test.
      iLike 0
  4. Apfelschorsch 23. Januar 2016 um 11:46 · Antworten
    Also Hagen , jetzt hast mal gelabert also stehe dazu ;) tief durchatmen
    iLike 2
    • Hagen 23. Januar 2016 um 22:43 · Antworten
      Steh ich ja. Bin auch entspannt. Hat er nur in den falschen Hals bekommen. 😉
      iLike 0