Amazon soll an werbefinanziertem TV-Streamingdienst arbeiten

Amazon Video könnte künftig mehr auf Werbung setzen. Gerüchte sprechen von einem werbefinanzierten Basisdienst, der Prime Video zur Seite gestellt werden könnte. Erste Gespräche mit Content-Anbietern sollen bereits laufen.

Amazon könnte über den Start eines weiteren Videoangebots nachdenken. Wie aus einem aktuellen Bericht hervorgeht, der sich auf unternehmensnahe Quellen beruft, ist das Unternehmen derzeit dabei einen Dienst zu konzipieren, der über Werbung finanziert wird. Klassische Werbung ist in Amazons Prime Video derzeit nicht enthalten, Spekulationen darüber, dass Amazon das in Zukunft ändern könnte, gab es aber schon länger.

Gespräche laufen schon

Wie es weiter heißt, sei Amazon bereits im Gespräch mit ersten Inhalteanbietern. Ihnen möchte Amazon eigene Kanäle zur Verfügung stellen und Informationen über die Zuschauer liefern. An den Werbeeinnahmen werden die Partner abhängig von der Menge des Materials beteiligt, das sie bereitstellen.

Amazon Prime Video

Amazon Prime Video

Mit zusätzlichen Werbeeinnahmen könnte Amazon seine eigenen Produktionen effektiver querfinanzieren, für die es in diesem Jahr rund fünf Milliarden Dollar ausgegeben haben soll, um im Kampf mit Netflix und

künftig auch Apple bestehen zu können. Ein weiterer Amazon-Videodienst könnte auch dabei helfen weitere Marktanteile im hart umkämpften Streamingmarkt zu holen. Unterdessen warten Apple-Nutzer immer noch auf den lange versprochenen Start von Amazon Video auf dem Apple TV. Bislang haben sich hier alle Ankündigungen und vermeintlichen Termine als heiße Luft erwiesen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail
Roman van Genabith

3 Kommentare zu dem Artikel "Amazon soll an werbefinanziertem TV-Streamingdienst arbeiten"

  1. Pyrotechnik95 14. November 2017 um 15:42 Uhr · Antworten
    Ja erst mal her mit der Appke tv app das AirPlay klappt zwar aber es gibt doch immer wiederholen Problem
    iLike 1
  2. ProfDr 14. November 2017 um 17:57 Uhr · Antworten
    Seit September sollte es die App geben. Was soll daran so gottverdammt schwierig sein !?
    iLike 1
    • Mahmud 14. November 2017 um 18:12 Uhr · Antworten
      Das frage ich mich langsam aber auch
      iLike 0