So wird das iPad zum zentralen HomeKit-Hub

Das Licht oder die Heizung einfach von unterwegs aus steuern, dank HomeKit von Apple ist dies kein Problem. Mit iOS 10 hat Apple den Anfang gemacht, mit dem Nachfolger iOS 11 wurde das System erweitert. Das sieht man unter anderem an der neuen Home-App, mit der die heimischen Geräte verwaltet werden können. Ein Problem gibt es allerdings, die Steuerung funktioniert zunächst nur im heimischen WLAN. Sollte es aber auch mobil möglich sein, dann muss entweder ein neues Apple TV (4K) oder ein iPad mit iOS 10 (natürlich auch höher) her. Ist es aktiviert, dann kann das iPad problemlos als Steuerzentrale herhalten. Eine kleine Schwäche gibt es allerdings, das Tablet muss nämlich stets zu Hause bleiben und mit Strom versorgt werden. Mitnehmen kann man das Gerät nicht. Im Folgenden wird aber nun erst mal gezeigt, wie die Option aktiviert werden kann.

Ios

So funktioniert es

  1. Im ersten Schritt nimmt man das iPad in die Hand.
  2. Jetzt wird die Einstellungs-App geöffnet und ein wenig nach unten gescrollt.
  3. Irgendwann erscheint der Punkt „Home“, der natürlich auch angeklickt werden muss.
  4. Das neue Fenster enthält nun eine Funktion mit dem Namen „Dieses iPad als Steuerzentrale benutzen“. Diese wird über den rechten Regler aktiviert.
  5. Fertig, ab sofort dient das iPad als Steuerzentrale und erlaubt via Internet den Fernzugriff.

Weitere Geräte angekündigt

In Zukunft soll neben Apple TV und iPad auch der neue HomePod als Zentrale genutzt werden können. Der Smart Speaker erscheint zunächst in den USA und soll es unter anderem mit dem Amazon Echo aufnehmen. Im direkten Vergleich ist er sicherlich die bessere Wahl, denn er kann in der Wohnung zentraler platziert werden. Das schafft zum Beispiel eine effizientere Abdeckung.

Darauf muss man achten

Selbstverständlich ist nicht jedes Gerät automatisch mit dem Apple-Produkt kompatibel. Dies herauszufinden ist aber zum Glück ganz einfach, denn die entsprechenden Geräte sind mit dem Satz „Works with Apple HomeKit“ versehen. Findet man diesen auf einer Verpackung, dann kann es zu Hause problemlos hinzugefügt werden. Des Weiteren sollten alle iOS-Geräte auf dem neuesten Stand sein. Zu den Vorbereitungen gehört auch, dass man sich bei iCloud anmeldet und die Punkte iCloud-Schlüsselbung und „Home“ aktiviert. Nur so lässt sich das Zubehör auf allen iOS-Geräten nutzen und es können Benutzer bearbeitet werden. Zu guter Letzt fordert die Home-App eine Erlaubnis zur Abfrage des Standortes. Diese muss man ihr auch geben, da ansonsten Probleme bei der Einrichtung der Produkte entstehen können.

Fazit

Mit HomeKit wird der Alltag leichter und man kann ohne großen Aufwand Geld sparen. Auch die Einrichtung am iPad ist kinderleicht, sodass das Tablet mit wenigen Klicks als Zentrale fungiert. Natürlich kann die Anzahl des Zubehörs jederzeit erweitert werden.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?